11. Internationale Motorradkonferenz: Sicherheit auf zwei Rädern

Köln, 28. September 2016 – Im Vorfeld der Motorradmesse INTERMOT in Köln lädt das Institut für Zweiradsicherheit (ifz) am 3. und 4. Oktober 2016 zur 11. Internationalen Motorradkonferenz ein. Rund 200 Fachleute aus Forschung und Praxis werden sich über den neuesten Stand sicherheitsrelevanter Aspekte rund um das motorisierte Zweirad austauschen. Die Tagungsbeiträge werden im ifz-Forschungsheft 17 veröffentlicht.

Zu den Themen der Veranstaltung zählen die Definition einer motorradfreundlichen Schutzplanke, die Auswirkungen eines Motorradhelms auf die Verletzungsschwere und die Analyse unterschiedlicher Fahrmanöver in Gefahrensituationen. Ebenso beleuchtet werden das Unfallgeschehen in Brasilien und die Erfahrungen mit der Staudurchfahrt von Motorrädern in Belgien. Die Bereiche Fahrerassistenzsysteme für Motorzweiräder sowie der Umgang mit Elektromotorrädern runden das Programm ab. Eine Podiumsdiskussion wird sich der Frage widmen, welche Potenziale für mehr Verkehrssicherheit die digitale und vernetzte Welt bietet.

Unterstützt wird die 11. Internationale Motorradkonferenz durch den Deutschen Verkehrssicherheitsrat (DVR), die Motorcycle Safety Foundation (MSF), die European Association of Motorcycle Manufacturers (ACEM) und den Industrieverband Motorrad (IVM).

Quelle: ifz

DVR-NEWSLETTER



TIPPS

Wer macht was in Deutschland?
Verkehrssicherheitsprogramme, die bundesweit und für jeden zugänglich angeboten werden
verkehrssicherheitsprogramme.de