Senioren als Fußgänger oder Radfahrer besonders gefährdet

Wiesbaden, 18. August 2010 – Ältere Menschen sind als Fußgänger oder Radfahrer im Straßenverkehr besonders gefährdet. Nach Angaben des Statistischen Bundesamtes (Destatis) war im Jahr 2009 mehr als die Hälfte der getöteten Fußgänger und die Hälfte der getöteten Fahrradfahrer über 65 Jahre alt.

In der Gesamtbevölkerung machen über 65-Jährige nur einen Anteil von 20 Prozent aus. Insgesamt kamen 591 Fußgänger und 462 Radfahrer im vergangenen Jahr bei Verkehrsunfällen ums Leben. 335 der getöteten Fußgänger und 231 der getöteten Radfahrer waren 65 Jahre oder älter.

Quelle: Destatis

DVR-NEWSLETTER



TIPPS

Verkehrssicherheitsprogramme für ältere Verkehrsteilnehmer
verkehrssicherheitsprogramme.de