Maskottchen „Jünter“ im Einsatz für mehr Sicherheit

Düsseldorf, 18. Juli 2013 – Jünter, das Fohlen-Maskottchen des traditionsreichen Fußballvereins Borussia Mönchengladbach unterstützt das nordrhein-westfälische Innenministerium und setzt sich für sicheres Fahrradfahren ein. „Ich finde es großartig, dass uns die Borussia dabei unterstützt, auch die schwächeren Verkehrsteilnehmer zu schützen“, erklärte Innenminister Ralf Jäger. „Damit ist sie bundesweit Spitzenreiter.“

Im vergangenen Jahr starben 81 Fahrradfahrer bei Verkehrsunfällen in NRW. Das ist ein Anstieg um 17 Prozent. Viele dieser Fahrradfahrer trugen keinen Helm. „Maskottchen ‚Jünter‘ ist ein tolles Vorbild für uns alle. Er zeigt, dass jeder Radfahrer einen Helm tragen sollte, um bei Stürzen und Unfällen vor schweren Kopfverletzungen geschützt zu sein. Durch sein helles Trikot in den Vereinsfarben weiß, grün und schwarz ist ‚Jünter‘ für andere Verkehrsteilnehmer gut sichtbar“, betonte der Minister.

Quelle: MIK NRW

DVR-NEWSLETTER



TIPPS

Verkehrssicherheitsprogramme für Radfahrer
verkehrssicherheitsprogramme.de