64 Prozent der schweren Nebelunfälle ereignen sich gegen Jahresende

Wiesbaden, 17. November 2016 – Schwere Verkehrsunfälle, für die Nebel die Ursache war, ereignen sich überwiegend im letzten Quartal des Jahres. Nach Angaben des Statistischen Bundesamtes (Destatis) wurden 64,1 Prozent aller Nebelunfälle von 2011 bis 2015 in den Monaten Oktober bis Dezember gezählt.

Zwei Drittel der Nebelunfälle ereignen sich auf Landstraßen (66,2 Prozent im Jahresdurchschnitt 2011 bis 2015), ein Viertel innerorts (24,8 Prozent) und knapp jeder zehnte Nebenunfall (9,1 Prozent) auf Autobahnen. Von 2011 bis 2015 registrierte die Polizei 3.277 Nebelunfälle. Bei diesen Unfällen verunglückten 3.496 Personen, darunter 107 tödlich.

Quelle: Destatis

DVR-NEWSLETTER



TIPPS

Wer macht was in Deutschland?
Verkehrssicherheitsprogramme, die bundesweit und für jeden zugänglich angeboten werden
verkehrssicherheitsprogramme.de