Autofahrer sehen sich in Baustellen gefährdet

Oberursel, 16. Dezember 2016 – Rund ein Drittel der Autofahrerinnen und Autofahrer in Deutschland war im Bereich einer Straßenbaustelle schon einmal in einer gefährlichen Situation. Dies ergab eine repräsentative Umfrage der DA Direkt. Weiterhin schätzen 42 Prozent der Befragten Baustellen als Ablenkung ein.

Mehr als jede dritte befragte Person sieht sich Stress ausgesetzt, wenn eine Autobahnbaustelle zu passieren ist. Fast 30 Prozent der 1.069 Befragten empfinden dabei Unsicherheit oder Beklemmung. Immerhin acht von hundert Personen äußerten Angst. Bei den Frauen gab jede Dritte an, sich beim Zufahren auf eine Autobahnbaustelle unsicher zu fühlen, bei Männern knapp jeder Vierte. Angst empfindet jede neunte Frau, aber nur jeder 20. Mann. Jeder dritte Mann war in einer Baustelle schon einmal in einer brenzligen Situation, jedoch nur jede vierte Frau. Vier Prozent waren schon einmal in einen Unfall innerhalb einer Baustelle verwickelt.

Quelle: DA Direkt

DVR-NEWSLETTER



TIPPS

Sicherheitstrainings und
-programme nach Richtlinien des DVR
www.dvr.de/sht