Deutscher Mobilitätspreis: Leuchtturmprojekte ausgezeichnet

Berlin, 26. Oktober 2016 – Ein Informationsportal, das in Echtzeit Störungen von Aufzügen anzeigt, ein umweltfreundlicher Tür-zu-Tür-Fahrdienst und eine auf Open Data basierende App für den öffentlichen Verkehr – dies sind nur drei Beispiele für prämierte digitale Innovationen zur intelligenten Mobilität. Am 19. Oktober 2016 fand die Preisverleihung des Deutschen Mobilitätspreises im Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) statt.

„Ob Open Data, Sharing-Lösungen oder Logistik auf dem Land: Die zehn Projekte beweisen, wie digitale Innovationen für Mobilität gesellschaftlichen Mehrwert für alle schaffen“, beschrieb Ulrich Grillo, Präsident des Bundesverbands der Deutschen Industrie, die Vielfalt der Ideen.

Eine 16-köpfige Fachjury unter dem Vorsitz von Dorothee Bär, Parlamentarische Staatssekretärin beim Bundesminister für Verkehr und digitale Infrastruktur, wählte aus rund 350 Bewerbungen die zehn Preisträgerinnen und Preisträger des Deutschen Mobilitätspreises aus. Gesucht wurden im Wettbewerbsjahr 2016 wegweisende Best-Practice-Projekte zum Schwerpunktthema Teilhabe.

Alle prämierten Projekte finden Sie unter www.deutscher-mobilitaetspreis.de/preistraeger

Quelle: Presseportal/Deutscher Mobilitätspreis

DVR-NEWSLETTER



TIPPS

Wer macht was in Deutschland?
Verkehrssicherheitsprogramme, die bundesweit und für jeden zugänglich angeboten werden
verkehrssicherheitsprogramme.de