Fahrerassistenzsysteme: Keine Angst vor neuer Technik

München, 8. März 2017 – Fahrerassistenzsysteme und ihre Warnhinweise können besonders in der Eingewöhnungszeit verunsichern oder stören. TÜV SÜD rät jedoch davon ab, vermeintlich nervende Funktionen im Auto zu deaktivieren. Die Angst vor neuer Technik sei unbegründet. Wer sich mit den Systemen beschäftige, werde ihre Vorzüge schnell erkennen.

Immer wieder schalten Autofahrer auch moderne Systeme selbst ab oder lassen sie in der Werkstatt deaktivieren, weil sie zunächst ungewohnt sind. „Dabei geht aber der wertvolle Sicherheitsgewinn verloren“, weiß Eberhard Lang von TÜV SÜD. Er rät, sich mit den Funktionen zu befassen und sich an sie zu gewöhnen. Unverzichtbar sei aber eine Einweisung in Neuheiten durch das Autohaus oder die Lektüre der Betriebsanleitung.

Quelle: TÜV SÜD

DVR-NEWSLETTER



TIPPS

Kino-/TV-Spots und Videos
http://www.dvr.de/site/videos.aspx