Gute Wege: Werkzeug zur Inklusion

Berlin, 2. Dezember 2016 – Der 3. Dezember 2016 ist der Internationale Tag der Menschen mit Behinderung. Die Deutsche Verkehrswacht (DVW) macht darauf aufmerksam, dass niemand aufgrund körperlicher oder geistiger Einschränkungen von Mobilität ausgeschlossen werden sollte.

Eingeschränkte Mobilität bedeutet oft, dass soziale und kulturelle Barrieren entstehen und die umfassende individuelle Integration in das gesellschaftliche Leben erschwert wird. Nicht nur die Verkehrsinfrastruktur, so die DVW weiter, müsse sich deshalb auf die Bedürfnisse von behinderten Menschen einrichten. Auch ein verständnisvolles und hilfsbereites Miteinander aller Verkehrsteilnehmer sei wichtig.

Quelle: DVW

DVR-NEWSLETTER



TIPPS

Sicherheitstrainings und
-programme nach Richtlinien des DVR
www.dvr.de/sht