Licht-Test 2016: Jeder dritte Pkw mit Mängeln

Bonn, 2. Dezember 2016 – Auch im Oktober 2016 boten die Meisterbetriebe der Kfz-Innungen bundesweit kostenlose Licht-Tests an. Dabei waren 32 Prozent der überprüften Pkw-Beleuchtungen mängelbehaftet. Die Mängelstatistik hat sich damit im Vergleich zum Vorjahr um 0,2 Prozent verbessert, wie der Zentralverband Deutsches Kraftfahrzeuggewerbe (ZDK) und die Deutsche Verkehrswacht (DVW) bekanntgaben.

Ganz oben auf der Mängelliste stehen auch weiterhin die Hauptscheinwerfer mit 21,3 Prozent (2015: 23 Prozent). Der Anteil der zu hoch eingestellten Scheinwerfer stieg um 0,3 auf 9,6 Prozent. Die Quote zu niedrig eingestellter Frontlichter sank um ebenfalls 0,3 Prozent auf nun acht Prozent. Bei 8,3 Prozent der Fahrzeuge wurde die rückwärtige Beleuchtung kritisiert (2015: 7,6 Prozent). Wie auch im Vorjahr rollten 3,9 Prozent der Pkw mit defektem Bremslicht zum Licht-Test.

Quelle: ZDK

DVR-NEWSLETTER



TIPPS

Sicherheitstrainings und
-programme nach Richtlinien des DVR
www.dvr.de/sht