27. Dezember 2010

Oktober 2010: Mehr Verletzte, weniger Verkehrstote

Wiesbaden, 27. Dezember 2010 – Auch im Oktober 2010 ist die Zahl der Verkehrstoten weiter rückläufig. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) mitteilt, kamen 334 Menschen bei Straßenverkehrsunfällen ums Leben. Das ist ein Rückgang um 13 Prozent gegenüber dem Oktober 2009. Um 4,1 Prozent gestiegen auf 36.100 ist dagegen die Zahl der Verletzten....»


22. Dezember 2010

NRW: Schärfere Kontrollen gegen Alkohol und Drogen

Düsseldorf, 22. Dezember 2010 – In der vergangenen Woche wurden die Alkohol- und Drogenkontrollen auf europäischen Straßen intensiviert. Allein in Nordrhein-Westfalen registrierte die Polizei insgesamt 235 Alkoholsünder und 92 Autofahrer unter Rauschmitteleinfluss. In 184 Fällen zogen die Beamten den Führerschein ein. Insgesamt wurden 20.706 Autofahrer kontrolliert....»


21. Dezember 2010

Lichttest 2010: Beleuchtung an jedem dritten Pkw fehlerhaft

Bonn, 21. Dezember 2010 – Im bundesweiten Lichttest 2010 wurde für den Bereich Pkw das beste Ergebnis seit Jahren erzielt. Dennoch stellten die Prüfer an mehr als jedem dritten Fahrzeug erhebliche Mängel fest. Etwa 14,9 Millionen Fahrzeuge seien nach einer Hochrechnung betroffen, wie das Deutsche Kfz-Gewerbe bekannt gab. ...»


21. Dezember 2010

Vier von zehn Nutzfahrzeugen mit mangelhafter Beleuchtung

Bonn, 21. Dezember 2010 – Wenig Besserung zeigen die Mängelstatistiken des diesjährigen Lichttests für Nutzfahrzeuge:39 Prozent der untersuchten Busse und Lkw waren mit mangelhafter Beleuchtung unterwegs. Auf den Gesamtbestand umgerechnet seien dies rund 975.000 Fahrzeuge, wie der Zentralverband des Deutschen Kraftfahrzeuggewerbes (ZDK) mitteilt....»


21. Dezember 2010

TÜV Nord: Mehr Fahrzeuge in gutem Zustand

Hannover, 21. Dezember 2010 – Eine positive Bilanz zieht der TÜV Nord aus den Hauptuntersuchungen (HU) zwischen Juli 2009 und Juni 2010. Mehr als die Hälfte (57,7 Prozent) der untersuchten Autos sei in einwandfreiem Zustand. Der Anteil der Fahrzeuge mit erheblichen Mängeln von derzeit 19 Prozent werde vor allem durch Altfahrzeuge vergrößert, so die Prüfer. Knapp jeder vierte Pkw fiel mit leichten Mängeln auf....»


16. Dezember 2010

Erleichterungen beim Feuerwehrführerschein

Berlin, 16. Dezember 2010 – Freiwillige Feuerwehren, Rettungsdienste und technische Hilfsdienste sollen künftig einen vereinfachten Zugang zur Fahrerlaubnis für Einsatzfahrzeuge von 3,5 bis 7,5 Tonnen Gesamtgewicht erhalten. Einer entsprechenden Gesetzesänderung hat nun das Bundeskabinett zugestimmt. Die neuen Bestimmungen werden voraussichtlich im Frühjahr 2011 in Kraft treten....»


16. Dezember 2010

Shemsi Saliaj ist der „Highway Hero“ 2010

Frankfurt am Main, 16. Dezember 2010 – Als „Highway Hero“ werden monatlich Menschen geehrt, die im Straßenverkehr Leben gerettet oder durch ihren Einsatz schwere Unfälle verhindert haben. Der Gesamtsieger des Jahres 2010 ist Shemsi Saliaj, der einen Mann aus einem brennenden Auto rettete. Bundesverkehrsminister Dr. Peter Ramsauer, der Automobilclub von Deutschland (AvD) und Goodyear zeichneten den 40-Jährigen Lüneburger aus....»


15. Dezember 2010

Rheinland-Pfalz: Führerschein ab 17 bewährt sich

Mainz, 15. Dezember 2010 – Rheinland Pfalz verzeichnet seit Einführung des Führerscheins ab 17 einen starken Rückgang der Unfallrate bei Fahranfängern. Dies gab das Landesverkehrsministerium bekannt. Die Modellphase seit dem Jahr 2004 habe gezeigt, dass die Zahl der Unfälle bei Fahranfängern zwischen 18 und 24 Jahren um 22 Prozent gegenüber herkömmlich ausgebildeten Führerscheinneulingen zurückgegangen sei....»


10. Dezember 2010

Airbag-Fehlgebrauch ist die Ausnahme

Bergisch Gladbach, 10. Dezember 2010 – Der Frontairbag für den Beifahrersitz im Pkw ist zu deaktivieren, wenn auf diesem Sitz Kinder in rückwärts gerichteten Kindersitzen befördert werden. Andernfalls kann es bei Auslösen des Airbags zu schlimmen Verletzungen kommen. Eine aktuelle Studie der Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt) ergab, dass Fehlnutzungen des Beifahrerairbags die Ausnahme sind....»


10. Dezember 2010

BVF: Weiterbildung wird wichtige Aufgabe

Berlin, 10. Dezember 2010 – Am 26. und 27. November 2010 fand in Berlin der 3. Deutsche Fahrlehrerkongress statt. Mehr als 1.200 Fahrlehrer aus ganz Deutschland folgten der Einladung der Bundesvereinigung der Fahrlehrerverbände (BVF) und diskutierten neue Herausforderungen für die Zukunft. Eine wesentliche Aufgabe wird künftig die Weiterbildung erfahrener Autofahrer sein....»


10. Dezember 2010

Prognose 2010: Erstmals weniger als 4.000 Verkehrstote

Wiesbaden, 10. Dezember 2010 – Nach Schätzungen des Statistischen Bundesamtes (Destatis) für das Jahr 2010 wird die Zahl der Verkehrstoten in Deutschland auf etwa 3.700 sinken. Das ist ein Rückgang um gut zehn Prozent gegenüber dem Vorjahr. Mit diesem neuen Tiefstand setzt sich die langfristig rückläufige Entwicklung fort. Die Gesamtzahl der Unfälle im Straßenverkehr wird voraussichtlich um knapp zwei Prozent auf 2,35 Millionen steigen....»


8. Dezember 2010

Weniger Unfälle im Güterkraftverkehr

Wiesbaden, 8. Dezember 2010 – Im Jahr 2009 ereigneten sich 32.027 Unfälle mit Personenschaden, an denen mindestens ein Güterkraftfahrzeug beteiligt war. Das waren sieben Prozent weniger als im Vorjahr, wie das Statistische Bundesamt (Destatis) meldet. Auch die Zahl der dabei Verunglückten sank um rund sieben Prozentpunkte. Gegenüber dem Jahr 1995 ging die Zahl der Getöteten in diesem Bereich um 51 Prozent zurück....»


8. Dezember 2010

FAS erfordern erweiterte Fahrausbildung

Berlin, 8. Dezember 2010 – Moderne Fahrerassistenzsysteme (FAS) haben das Fahren entscheidend verändert und die Sicherheit auf der Straße verbessert. In manchen Fällen erfordern sie jedoch erweiterte Anforderungen an den Fahrer und somit auch an die Fahrausbildung. Darauf wies Prof. Dr. Hans-Peter Krüger von der Universität Würzburg auf dem 3. Deutschen Fahrlehrerkongress in Berlin hin....»


6. Dezember 2010

Risiko raus! – Bei langen Fahrten öfter Pausen einlegen

Berlin, 6. Dezember 2010 – Auf langen Autofahrten können nachlassende Aufmerksamkeit und Sekundenschlaf zu schweren Unfällen führen. Regelmäßige Pausen sollten auch für eine Lockerung der Muskeln genutzt werden. Darauf weisen Unfallkassen, Berufsgenossenschaften und der Deutsche Verkehrssicherheitsrat (DVR) innerhalb der Präventionskampagne „Risiko raus!“ hin....»


6. Dezember 2010

Verbesserungspotenzial bei Gurt und Airbag

München, 6. Dezember 2010 – Ältere Menschen, Heranwachsende, Frauen und Personen mit geringem Körpergewicht sind bei Pkw-Frontalkollisionen benachteiligt. Dies ergab eine Studie des ADAC, in der Rückhaltesysteme getestet wurden. Personengruppen, die nicht dem Durchschnitts-Fahrzeuginsassen entsprächen, müssten häufiger mit lebensbedrohlichen Verletzungen rechnen....»


6. Dezember 2010

Bundesverkehrsminister appelliert an Radfahrer: Licht einschalten

Berlin, 6. Dezember 2010 – „Sicherheit durch Sichtbarkeit“ gilt für Radfahrer besonders in der dunklen Jahreszeit. Dennoch fahren fast 40 Prozent der Radler ohne Licht. Bundesverkehrsminister Dr. Peter Ramsauer und die Deutsche Verkehrswacht (DVW) fordern alle Radfahrer auf, auch im Winter das Licht am Fahrrad einzuschalten....»


30. November 2010

Winterreifenpflicht verabschiedet

Berlin, 30. November 2010 – Eine neue Regelung in der Straßenverkehrsordnung (StVO) schreibt vor, bei welchen Wetter- und Straßenverhältnissen nur mit Winterreifen gefahren werden darf. Der Bundesrat hat nun einer entsprechenden Änderung, vorgelegt von Bundesverkehrsminister Peter Ramsauer, zugestimmt. Die Neuregelung, nachzulesen hier, tritt in den nächsten Tagen, nach Verkündigung im Bundesgesetzblatt, in Kraft. ...»


30. November 2010

Lkw: Tagfahrlicht und Konturmarkierungen werden Pflicht

München, 30. November 2010 – Ab 2011 gelten neue Vorschriften für die Sichtbarkeit von Lkw: Von Juli an müssen neuzugelassene Fahrzeuge über 7,5 Tonnen zulässigem Gesamtgewicht mit einer reflektierenden Konturmarkierung versehen sein. Gleiches gilt für Anhänger über 3,5 Tonnen....»


30. November 2010

Langzeitstudie zum Wildunfallgeschehen

München, 30. November 2010 – Rund 2.800 Verletzte und 13 Todesopfer, so lautet die Bilanz der Wildunfälle auf deutschen Straßen für das Jahr 2009. Auf Seiten der Wildtiere geht der ADAC von mindestens 220.000 getöteten Rehen, Hirschen und Wildschweinen aus. Eine Langzeitstudie unter Federführung von ADAC, Deutschem Jagdschutzverband (DJV) und Landesjagdverband Schleswig-Holstein (LJV) soll nun Unfallursachen und Präventionsansätze verdeutlichen....»


30. November 2010

Weihnachtsfeier: Vorsicht beim Glühweingenuss

Berlin, 30. November 2010 – In der Vorweihnachtszeit treffen sich viele Belegschaften zu einer Betriebsfeier. Glühwein, Punsch oder andere alkoholhaltige Heißgetränke gehören häufig dazu. Das Auto sollte man nach dem Genuss solcher Getränke allerdings stehen lassen, darauf weisen Berufsgenossenschaften und Unfallkassen hin....»


26. November 2010

Risiko raus! – Kinderwarnwesten für Rheinland-Pfalz

Andernach, 26. November 2010 – Sichtbarkeit im Straßenverkehr ist besonders für Kinder ein wichtiges Anliegen. Auf Einladung der Unfallkasse Rheinland-Pfalz beschäftigten sich rund 160 Erzieherinnen und Erzieher mit dem Thema „Mehr Sicherheit im Straßenverkehr“. Im Rahmen der Präventionskampagne „Risiko raus!“ werden in den kommenden Wochen 14.000 Kinderwarnwesten an rheinland-pfälzische Kindertagesstätten ausgegeben. ...»


26. November 2010

10. Internationales Airbag-Symposium in Karlsruhe

Karlsruhe, 26. November 2010 – Moderne Airbag- und Gurtsysteme sind inzwischen Standard in der Fahrzeugtechnik. Dennoch sehen Unfallforscher Möglichkeiten einer intensiveren Zusammenarbeit aller Beteiligten. Vom 6. bis 8. Dezember 2010 findet in Karlsruhe das 10. Internationale Airbag-Symposium des Fraunhofer-Instituts für Chemische Technologie (ICT) statt. ...»


25. November 2010

Erster SeRoN-Workshop erfolgreich

Bergisch Gladbach, 25. November 2010 – Das europäische Forschungsprojekt SeRoN (Security of Road Transport Networks) befasst sich mit der zivilen Sicherheit der Straßeninfrastruktur. Am 3. November 2010 fand der erste Workshop mit Vorstellung der Zwischenergebnisse in Berlin statt. Deutscher Partner des Projekts ist die Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt)....»


25. November 2010

Tagfahrlicht sicher nachrüsten

Losheim am See, 25. November 2010 – Ab Februar 2011 müssen alle neu auf den Markt kommenden Modelle im Pkw- und Kleintransporterbereich mit Tagfahrlicht ausgestattet sein. So sieht es eine neue EU-Richtlinie vor. Ab August 2012 gilt dies für alle neuen Nutzfahrzeuge. Die Prüforganisation KÜS gibt Tipps, worauf Autofahrer beim Gebrauch und bei der Nachrüstung von Tagfahrlicht achten sollten....»


24. November 2010

Licht-Test 2010: Guter Allgemeinzustand

Bonn, 24. November 2010 – Der deutschlandweite Licht-Test erzielte in diesem Jahr das beste Ergebnis seit langem. Wie der Zentralverband Deutsches Kraftfahrzeuggewerbe (ZDK) als Initiator der Aktion mitteilt, sank die Mängelquote auf 35,7 Prozent. Dennoch seien noch immer rund 15 Millionen Fahrzeuge mit einer fehlerhaften Lichtanlage auf den Straßen unterwegs. Am häufigsten beanstandet wurden die Scheinwerfer....»


23. November 2010

3D-System gegen Sekundenschlaf

Ilmenau, 23. November 2010 – Rund jeder vierte Unfall mit Todesfolge ist nach Angaben des Deutschen Verkehrssicherheitsrates (DVR) auf Sekundenschlaf zurückzuführen. Forscher des Fraunhofer-Instituts haben ein System entwickelt, dass die Augenbewegungen des Autofahrers dreidimensional analysiert und vor dem Einnicken warnt....»


23. November 2010

Weniger Verkehrstote auch im September 2010

Wiesbaden, 23. November 2010 – Die positive Entwicklung der Verkehrsunfallstatistik hat sich auch im September 2010 fortgesetzt. Nach Angaben des Statistischen Bundesamtes (Destatis) kamen 372 Menschen bei Verkehrsunfällen ums Leben, das sind 5,1 Prozent weniger als im September des Vorjahres. Die Zahl der Verletzten sank um 4,3 Prozent auf 36.500....»


23. November 2010

Fußgänger verzichten auf reflektierende Kleidung

Berlin, 23. November 2010 – Das Risiko mangelnder Sichtbarkeit im Straßenverkehr ist allgemein bekannt, dennoch ergreifen Fußgänger oder Radfahrer selten entsprechende Schutzmaßnahmen. Eine Umfrage der Berufsgenossenschaften und Unfallkassen ergab, dass nur jeder achte Fußgänger bei Dunkelheit reflektierende Kleidung trägt....»


23. November 2010

Mehrheit der Autofahrer für Winterreifenpflicht

Stuttgart, 23. November 2010 – Neun von zehn Autofahrern sprechen sich für eine allgemeine Winterreifenpflicht aus. Fast jeder Zweite befürwortet sogar eine verbindliche Regelung für die Monate Oktober bis April, so das Ergebnis einer Umfrage von DEKRA unter 1.700 Autofahrern....»


22. November 2010

Fortbildung in der Verkehrstechnik

Hemmingen, 22. November 2010 – Der B.A.S. Qualitätsverbund bietet Intensivschulungen zum Thema „Sicherung von Arbeitsstellen an Straßen“ an. Die ganztägigen Seminare umfassen unter anderem die Themen Verkehrssicherung, Rechtsgrundlagen und Richtlinien sowie deren Anwendung. Die Teilnahme ist kostenlos, eine Anmeldung per Fax erforderlich.
...»


15. November 2010

Zahl der Alkoholunfälle mit Beteiligung von Fahranfängern gesunken

Bergisch Gladbach, 15. November 2010 – Ein Jahr nach der Einführung des absoluten Alkoholverbots für Pkw-Fahranfänger kann eine erfreuliche Bilanz gezogen werden. Denn die Zahl der Fahranfänger, die bei einem Unfall trotz 0,0-Promillegrenze mit Alkohol am Steuer unterwegs waren, hat sich im ersten Jahr nach Einführung der Regel gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 15 Prozent verrringert. Dies geht aus einer Studie der Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt) hervor. Das Gesetz gilt seit dem 1. August 2007....»


10. November 2010

Beteiligungsrekord bei „Zu Fuß zur Schule“

Berlin, 8. November 2010 – Rund 50.000 Schülerinnen und Schüler aus über 2.200 Klassen haben an den Aktionstagen „Zu Fuß zur Schule“ teilgenommen. Der Verkehrsclub Deutschland (VCD) und das Deutsche Kinderhilfswerk (DKHW) hatten bundesweit Schulen dazu aufgerufen, Kinder für den Schulweg zu Fuß oder mit dem Fahrrad zu motivieren....»


10. November 2010

MPU 2009: Zahl der Gutachten steigt

Bergisch Gladbach, 10. November 2010 – Bundesweit ist die Zahl der medizinisch-psychologischen Untersuchungen (MPU) um rund drei Prozent gestiegen. Wie die Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt) für das Jahr 2009 mitteilt, erhöhten sich insbesondere Begutachtungen auf Grund unangepassten Verhaltens. Insgesamt wurden 106.082 MPU-Gutachten ausgestellt....»


8. November 2010

Reifenalter und Profiltiefe führen Mängelliste an

Losheim am See, 8. November 2010 – Noch immer schenken viele Autofahrer ihren Reifen zu wenig Beachtung. Das ist das Fazit der diesjährigen Reifensicherheitsaktion „Wash & Check“ des Deutschen Verkehrssicherheitsrates (DVR) und der Prüforganisation KÜS. Im September 2010 wurden mehr als 1.000 Fahrzeuge auf richtige Bereifung überprüft. Über ein Drittel der kontrollierten Reifen wies eine zu geringe Profiltiefe auf....»


4. November 2010

Kreative Schülerideen für mehr Verkehrssicherheit

Düsseldorf, 4. November 2010 – Unter dem Motto „Go ahead!“ waren Schülerinnen und Schüler in ganz Nordrhein-Westfalen aufgerufen, ihre Ideen für mehr Verkehrssicherheit medial umzusetzen. Über 400 Einsendungen umfassten TV-Spots, Fotos oder Kurzgeschichten. Initiiert wurde die Aktion durch die Unfallkasse NRW und die Hannelore Kohl-Stiftung (ZNS)....»


4. November 2010

Wissenschaftlicher Beirat erarbeitet Empfehlungen für Verkehrssicherheitsarbeit

Dresden, 4. November 2010 – Trotz der Erfolge auf dem Gebiet der Verkehrssicherheitsarbeit in den vergangenen Jahrzehnten ist eine weitere deutliche Verbesserung möglich und notwendig. Zu diesem Schluss kommt das aktuelle Gutachten des Wissenschaftlichen Beirats beim Bundesminister für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung mit dem Titel „Sicherheit zuerst – Möglichkeiten zur Erhöhung der Straßenverkehrssicherheit in Deutschland“....»


4. November 2010

BASt-Bilanztagung: Neue Projekte an Schulen

Bergisch Gladbach, 4. November 2010 – Am 27. Oktober 2010 kamen 150 Verkehrssicherheitsexperten auf Einladung der Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt) in Bergisch Gladbach zusammen. Unter dem Thema „Verkehrs- und Mobilitätserziehung an weiterführenden und beruflichen Schulen“ wurden neue Konzepte für die Verkehrserziehung Heranwachsender diskutiert....»


29. Oktober 2010

Güterkraftfahrer häufig unter Stress

Köln, 29. Oktober 2010 – Aktuelle Logistikstandards und moderne Transportketten ermöglichen eine hohe Produktivität bei der Beförderung von Gütern auf der Straße. Für Berufskraftfahrer im Güterverkehr bedeutet dies jedoch häufig einen hohen Zeit- und Termindruck, wie ein Bericht des Bundesamtes für Güterverkehr (BAG) zeigt. Eine hohe Verkehrsdichte und häufige Staus erhöhen den Druck und damit auch das Unfallrisiko....»


29. Oktober 2010

ESP und eCall: Sicherheitspotenziale bei Nutzfahrzeugen effizienter ausschöpfen

Altensteig, 29. Oktober 2010 – Die Sicherheitspotenziale in Nutzfahrzeugen müssen noch effizienter genutzt werden, zu diesem Schluss kamen die Experten des 7. DEKRA VDI-Symposiums „Sicherheit von Nutzfahrzeugen“ am 28. und 29. Oktober 2010 in Altensteig. Auf dem zweitägigen, internationalen Treffen standen aktuelle Themen der Sicherheit von Nutzfahrzeugen im Fokus. ...»


27. Oktober 2010

Besserer Schutz für Fußgänger nötig

Stuttgart, 27. Oktober 2010 – Kinder und Senioren sind überproportional häufig an Fußgängerunfällen beteiligt. Besonders groß ist die Unfallgefahr bei Dunkelheit und in Großstädten, wie eine Auswertung der amtlichen Statistik durch den ACE Auto Club Europa ergab. Der Ausbau und der intakte Zustand des Fußwegenetzes sowie eine altersgerechte Gestaltung und Steuerung der Signalanlagen können zur Verbesserung der Verkehrssicherheit beitragen, so der Club. ...»


27. Oktober 2010

Sehprobleme in der Dämmerung: Neue Brille hilft

Düsseldorf, 27. Oktober 2010 – Fällt das Autofahren bei Dunkelheit schwer, befürchten viele Menschen, sie seien von Nachtblindheit betroffen. Tatsächlich ist echte Nachtblindheit jedoch selten, wie der Bundesverband der Augenärzte (BVA) mitteilt. Gegen Sehprobleme in der Dämmerung hilft häufig schon eine neue Brille....»


27. Oktober 2010

Höheres Bußgeld für Autofahrer ohne Winterreifen

Stuttgart, 27. Oktober 2010 – Mit einem erhöhten Bußgeld muss künftig rechnen, wer bei Schnee, Eis oder Matsch ohne Winterreifen unterwegs ist. Nach einem Entwurf des Bundesverkehrsministeriums sollen bis zu 80 statt bisher 40 Euro fällig werden, wie der ACE Auto Club Europa mitteilt. ...»


25. Oktober 2010

Die „Nummer Eins“ der Schülerlotsen

Düsseldorf, 25. Oktober 2010 – Schülerlotsen (offiziell „Schulweghelfer“) sorgen seit nahezu 60 Jahren für mehr Schulwegsicherheit an Straßen und anderen Gefahrenstellen. Am 22. und 23. Oktober 2010 fand in Düsseldorf der jährliche bundesweite Wettbewerb der Schülerlotsen mit anschließender Preisverleihung statt. Zum diesjährigen Sieger wurde der 18-jährige Lars Kohlfahl aus Darmstadt gekürt....»


22. Oktober 2010

August 2010: Mehr Unfälle, weniger Tote

Wiesbaden, 22. Oktober 2010 – Für den Monat August 2010 meldet das Statistische Bundesamt (Destatis) weniger Verkehrstote bei steigender Zahl der Unfälle. Vorläufigen Ergebnissen zufolge kamen 298 Menschen bei Verkehrsunfällen ums Leben, das waren 88 Personen oder 23 Prozent weniger als im August des Vorjahres. Die Zahl der Verletzten sank um elf Prozent auf 35.400. Insgesamt ereigneten sich 189.200 Unfälle im Straßenverkehr und damit 1,4 Prozent mehr als im August 2009. ...»


19. Oktober 2010

Herbstlaub: Erhöhte Rutschgefahr auf Fuß- und Radwegen

Berlin, 19. Oktober 2010 – Herbstlaub auf Fuß- und Radwegen erfordert besondere Aufmerksamkeit von allen Verkehrsteilnehmern. Besonders ältere Menschen sind gefährdet. Die Deutsche Verkehrswacht (DVW) gibt Tipps für alle Fußgänger, die die herbstliche Farbenpracht sturzfrei genießen wollen. ...»


14. Oktober 2010

Kinder: Stürze auf den Fahrradlenker können innere Verletzungen hervorrufen

Köln, 14. Oktober 2010 – Ein Sturz über den Fahrradlenker kann bei Kindern schwere innere Verletzungen verursachen, die nicht sofort erkennbar sind. Darauf weist der Berufsverband der Kinder- und Jugendärzte (BVKJ) hin und rät im Zweifelsfall zu einer klinischen Überwachung des Kindes nach einem Unfall....»


13. Oktober 2010

Jeder dritte Autofahrer traut sich erneute Führerscheinprüfung nicht zu

Oberursel, 13. Oktober 2010 – Jeder dritte Autofahrer würde nach eigener Einschätzung eine erneute Führerscheinprüfung nicht bestehen, so das Ergebnis einer repräsentativen Umfrage der GfK-Gruppe. Nur unter den 18- bis 29-Jährigen trauen sich rund zwei Drittel ein nochmaliges Bestehen der Prüfung ohne Vorbereitung zu....»


11. Oktober 2010

Fahrsicherheitstraining für Mütter

Köln, 11. Oktober 2010 – Unter dem Titel „Mütter fahren sicherer“ bietet Toyota in Zusammenarbeit mit dem Zeitschriften „Eltern“ und „Eltern Family“ ein spezielles Fahrsicherheitstraining für Mütter an. In Begleitung professioneller Fahrsicherheitstrainer kann Fahrphysik praxisnah erfahren werden. ...»


7. Oktober 2010

FamilienMobil – Sicherheit fährt mit

Bonn, 7. Oktober 2010 – Regelmäßige Wartung des eigenen Autos ist besonders wichtig, wenn Kinder mitfahren. Um die Sicherheit für Familienfahrzeuge zu erhöhen, haben der Zentralverband Deutsches Kraftfahrzeuggewerbe (ZDK), der Verband der Automobilindustrie (VDA) und der Verein Freier Ersatzteilemarkt (VREI) die Initiative „FamilienMobil – Sicherheit fährt mit“ ins Leben gerufen. Am 11. Oktober 2010 startet ein Pilotprojekt mit den Kraftfahrzeug-Innungen Bielefeld und Wuppertal....»


6. Oktober 2010

Vier von fünf Senioren würden Führerschein auf ärztlichen Rat hin abgeben

Hannover, 6. Oktober 2010 – Aus gesundheitlichen Gründen würden vier von fünf Autofahrern auf Empfehlung ihres Hausarztes den Führerschein abgeben.Dies ergab eine repräsentative Umfrage von TNS Infratest unter 1.500 Autofahrern ab 17 Jahren. Auf Anraten von Familie oder Freunden würde jedoch nur jeder Zweite auf die Fahrerlaubnis verzichten....»


6. Oktober 2010

Keine Ausreden bei Alkoholtests

Bonn, 6. Oktober 2010 – Bestimmte Lebensmittel enthalten geringe Mengen Ethanol und ihr Verzehr könnte in Kontrollen als Ausrede für einen erhöhten Atemalkoholwert gelten – so jedenfalls die Hoffnung einiger Alkoholsünder im Straßenverkehr. Die Alkoholtests sind jedoch kaum zu manipulieren, wie eine Studie der Universität Bonn belegt....»


4. Oktober 2010

6. DGVM-/DGVP-Symposium zum Thema Müdigkeit am Steuer

Tübingen, 4. Oktober 2010 – Noch immer wird das Risiko, das von übermüdeten und unkonzentrierten Autofahrern ausgeht, unterschätzt.Die Deutsche Gesellschaft für Verkehrsmedizin (DGVM) und die Deutsche Gesellschaft für Verkehrspsychologie (DGVP) thematisierten Müdigkeit im Straßenverkehr am 1. und 2. Oktober 2010 auf einem gemeinsamen Symposium in Tübingen. ...»


1. Oktober 2010

ifz-Motorradkonferenz auf der INTERMOT: Sicherheit im Fokus

Essen, 1. Oktober 2010 – Bereits zum achten Mal richtet das Essener Institut für Zweiradsicherheit (ifz) die Internationale Motorradkonferenz im Rahmen der INTERMOT in Köln aus. Am 4. und 5. Oktober 2010 präsentieren Fachleute aus aller Welt die neuesten Entwicklungen auf dem Gebiet der Motorradsicherheit. Unfallforscher, Mediziner, Ingenieure und Techniker eröffnen und diskutieren unterschiedliche Herangehensweisen an das Thema Sicherheit im Motorradverkehr. ...»


29. September 2010

Weniger Tote bei konstanten Unfallzahlen

Berlin, 29. September 2010 – Trotz ständig steigender Fahrleistung auf deutschen Straßen hat sich die Summe der polizeilich erfassten Verkehrsunfälle in den letzten Jahren kaum verändert. Zu diesem Schluss kommt der Unfallverhütungsbericht Straßenverkehr 2008/09, der auf Daten des Statistischen Bundesamtes (Destatis) und der Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt) basiert. Das Risiko, bei einem Unfall im Straßenverkehr getötet zu werden, sei gegenüber 1991 um 70 Prozent gesunken....»


29. September 2010

Unfälle mit Traktoren zwar selten aber schwer

Berlin, 29. September 2010 – Landwirtschaftliche Zugmaschinen (Traktoren) sind auf den Straßen vergleichsweise selten anzutreffen. Entsprechend gering ist ihre Beteiligung an Verkehrsunfällen. Bei den wenigen Unfällen werden jedoch überdurchschnittlich viele Personen schwer verletzt oder getötet. Die Unfallforschung der Versicherer (UDV) hat 1.010 Unfälle mit Traktoren untersucht. ...»


24. September 2010

BASt: Unfallrisiko auf Landstraßen weiterhin hoch

Bergisch Gladbach, 24. September 2010 – Die Verkehrssicherheit auf Landstraßen hat sich deutlich verbessert. Dennoch liegt die Unfallschwere weiterhin höher als die durchschnittliche Unfallschwere auf allen Straßenklassen.Dies geht aus einem Bericht der Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt) für das Jahr 2007 hervor. Folgenschwer sind die Unfälle häufig für Motorradfahrer und Fußgänger. ...»


24. September 2010

Autos junger Fahranfänger besonders unfallgefährdet

Stuttgart, 24. September 2010 – Drei von vier Fahrzeugen junger Autofahrer weisen sicherheitsgefährdende Mängel auf. Zu diesem Ergebnis kommt die Verkehrssicherheitsaktion „Safety Check 2010“ von DEKRA, bei der rund 18.000 Fahranfänger ihren Pkw kostenlos untersuchen ließen. Der Deutsche Verkehrssicherheitsrat (DVR) und die Deutschen Verkehrswacht (DVW) haben die Aktion unterstützt....»


24. September 2010

Mehr Verkehrstote im Juli 2010

Wiesbaden, 24. September 2010 – Für Juli 2010 meldet das Statistische Bundesamt (Destatis) erstmals in diesem Jahr steigende Unfallzahlen. Nach vorläufigen Ergebnissen kamen 428 Menschen bei Verkehrsunfällen ums Leben, das waren 68 Personen oder 19 Prozent mehr als im Juli 2009. Die Zahl der Verletzten stieg um 1,4 Prozent auf 39.800. Insgesamt ereigneten sich 198.200 Unfälle und damit 1,5 Prozent mehr als im Vorjahresmonat....»


24. September 2010

Transporter werden sicherer

Stuttgart, 24. September 2010 – Transporter bewegen sich im Straßenverkehr nahezu so sicher wie Pkw und bieten den Insassen einen vergleichbaren Schutz. Zudem ist die Unfallbeteiligung von Transportern seit dem Jahr 2001 stark rückläufig. Zu diesen Ergebnissen kommt die Studie „Sicherheit von Transportern“, die die Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt), der Verband der Automobilindustrie (VDA), die Unfallforschung der Versicherer (UDV) und die DEKRA Unfallforschung erarbeitet haben....»


21. September 2010

GTÜ-Statistik: 60 Prozent aller Nutzfahrzeuge schadhaft

Stuttgart, 21. September 2010 – Transporter und leichte Nutzfahrzeuge werden in der Hauptuntersuchung (HU) deutlich häufiger beanstandet als schwere Lkw. Dies geht aus dem Mängelreport der GTÜ Gesellschaft für Technische Überwachung für das erste Halbjahr 2010 hervor. Über 60 Prozent aller von der GTÜ überprüften Nutzfahrzeuge waren schadhaft. Mehr als jedes fünfte Fahrzeug wies erhebliche Mängel auf oder war verkehrsunsicher....»


21. September 2010

Mehr Wegeunfälle durch harten Winter

Berlin, 21. September 2010 – Der harte Winter zu Beginn des Jahres hat zu mehr Unfällen auf dem Weg zur Arbeit geführt. Nach Angaben der Berufsgenossenschaften und Unfallkassen ereigneten sich im ersten Halbjahr 2010 fast 30 Prozent mehr Wegeunfälle als im entsprechenden Vorjahreszeitraum. Der Großteil dieses Anstiegs ist auf die Wintermonate zurückzuführen. Von Januar bis Juni 2010 wurden 120.324 meldepflichtige Wegeunfälle gezählt....»


20. September 2010

Rettungskarte: Schnellere Bergung von Unfallopfern

München, 20. September 2010 – Rettungskarten enthalten Informationen über Karosserie und Technik eines Autos. Dieses Wissen kann als Orientierungshilfe für Rettungskräfte dienen und die Bergung von Unfallopfern beschleunigen. Nach Schätzung der ADAC-Unfallforschung könnte die Zahl der Verkehrstoten in Europa um bis zu 2.500 Personen pro Jahr reduziert werden, wenn jedes Auto mit einer solchen Rettungskarte ausgestattet wäre. ...»


20. September 2010

UDV-Studie: Verbesserungspotenzial bei Fahrzeugkonstruktionen

Berlin, 20. September 2010 – Rund 600 Fußgänger kommen jährlich bei Verkehrsunfällen ums Leben, mehr als 8.000 werden schwer verletzt. Ein Forschungsprojekt der RWTH Aachen und der Unfallforschung der Versicherer (UDV) zeigt, dass es auch bei modernen Fahrzeugen noch Verbesserungspotenzial zur Vermeidung von Unfallfolgen gibt. ...»


17. September 2010

Sechs Millionen Pkw mit schadhaften Bremsen

Stuttgart, 17. September 2010 – Die Zahl der Pkw mit erheblichen sicherheitsrelevanten Mängeln steigt weiter an. Zu diesem Fazit gelangt die GTÜ Gesellschaft für Technische Überwachung in ihrer aktuellen Mängelstatistik. Von den insgesamt 42 Millionen in Deutschland zugelassenen Pkw weisen 6,3 Millionen Fahrzeuge Mängel an der Bremsanlage auf. An rund 10,7 Millionen Pkw seien Beleuchtung und Elektrik in schlechtem Zustand....»


17. September 2010

Bus-Report: Bessere Wartung erhöht Sicherheit

Berlin, 17. September 2010 – Ein grundsätzlich positives Fazit für den Zustand deutscher Omnibusse zieht der „Bus-Report 2010/11“, den der Verband der TÜV (VdTÜV) in Berlin vorstellte. 55,8 Prozent der 50.000 Hauptuntersuchungen in den Jahren 2008 und 2009 verliefen „ohne Mängel“. Dennoch zeigten sich gerade bei Fahrzeugen, die älter als zehn Jahre waren, gravierende sicherheitsrelevante Schäden...»


14. September 2010

Kinder bemängeln Rücksichtslosigkeit bei Autofahrern

München, 14. September 2010 – Kinder erleben das Verkehrsverhalten von Erwachsenen häufig als rücksichtslos.Viele Autofahrer würden zu schnell fahren oder beim Abbiegen und Einparken nicht auf Kinder achten. Das ist das Ergebnis einer Umfrage des Apothekermagazins „medizini“ unter 672 Kindern im Alter zwischen sechs und zwölf Jahren. ...»


10. September 2010

Xenon-Licht kann Nachtunfälle eindämmen

Hannover, 14. September 2010 – Bei Dämmerung oder Dunkelheit ist eine gute Beleuchtung am Fahrzeug lebenswichtig.Xenon-Scheinwerfer können bis zu 16 Prozent der Nachtfahrunfälle verhindern, bei denen Personen zu Schaden kommen. Das ist das Ergebnis einer Studie der Universität Hannover. Unfallforscher erprobten die Wirkung von Halogen- und Xenon-Licht bei Nachtfahrten....»


9. September 2010

ACE-Studie: Jeder zweite Schulweg nicht verkehrssicher

Stuttgart, 9. September 2010 – Jeder zweite Schulweg in Deutschland weist Mängel in der Verkehrssicherheit auf. Dies ist das Ergebnis der Studie „Schulweg-Doktor“, die der ACE Auto Club Europa an bundesweit 283 Schulwegen vorgenommen hat. Neun Prozent der Schulwege erhielten die Note „Mangelhaft“. Kommunen, Schulbehörden, Polizei und besonders Eltern müssten daraus Konsequenzen ziehen, so der ACE....»


7. September 2010

Wildunfälle: Vorsicht in der Dämmerung

Köln, 7. September 2010 – Schlechte Sichtverhältnisse, Nässe und Wildwechsel führen in den frühen Morgenstunden und in der Abenddämmerung zu einem erhöhten Unfallrisiko während der Herbstzeit. Im vergangenen Jahr ereigneten sich über 2.600 Wildunfälle auf deutschen Straßen. Der TÜV Rheinland empfiehlt, bei eingeschränkter Sicht und in bewaldeten Gebieten, den Fuß vom Gas zu nehmen und den Sicherheitsabstand zu vergrößern....»


7. September 2010

Griffiger Fahrbahnbelag senkt Unfallzahlen

Wiesbaden, 7. September 2010 – 2009 ereigneten sich auf hessischen Autobahnen 15.119 Unfälle, das ist ein Rückgang um fünf Prozent gegenüber dem Vorjahr. Auch die Zahl der Unfallschwerpunkte konnte von 137 im Jahr 2000 auf nunmehr 48 reduziert werden. Wesentlich dazu beigetragen haben Erneuerungen der Fahrbahndecke, wie die Zahlen des Hessischen Ministeriums für Wirtschaft, Verkehr und Landesentwicklung (HMWVL) belegen. ...»


7. September 2010

Licht-Test 2010: Auto- und Augenlicht gratis testen

Düsseldorf, 7. September 2010 – Optimales Sehvermögen ist Voraussetzung, um sich und andere Verkehrsteilnehmer nicht unnötig zu gefährden. Auch die Fahrzeugbeleuchtung und damit die eigene Sichtbarkeit trägt zur Sicherheit im Straßenverkehr bei. Gemeinsam rufen das Deutsche Kfz-Gewerbe und der Zentralverband der Augenoptiker (ZVA) zum diesjährigen Licht-Test auf. Im Aktionsmonat Oktober testen deutschlandweit Kfz-Meisterbetriebe und Augenoptiker kostenlos die Licht-Anlagen der Autos und das Sehvermögen der Autofahrer. ...»


7. September 2010

Keine Tauglichkeitstests für ältere Autofahrer

Bad Windsheim, 7. September 2010 – Eine besondere Gesundheitsprüfung für ältere motorisierte Verkehrsteilnehmer wird es auch künftig nicht geben. Dies geht aus einer Anfrage des Auto- und Reiseclub Deutschland (ARCD) beim Bundesverkehrsministerium hervor. Grundsätzlich wolle man Mobilität für alle ermöglichen....»


1. September 2010

Kinder- und Jugendärzte gegen Moped-Führerschein ab 15

Köln, 1. September 2010 – Die Koalitionsfraktionen im Deutschen Bundestag haben sich im Verkehrsausschuss für die Einführung des Moped-Führerscheins für 15-Jährige ausgesprochen. Aus Sicht des Berufsverbandes der Kinder- und Jugendärzte (BVKJ) bedeutet dies ein erhöhtes Unfallrisiko. Jugendliche in dieser Altersgruppe könnten die Gefahren im Straßenverkehr noch nicht angemessen einschätzen und darauf reagieren....»


1. September 2010

Über 1.700 Unfälle mit Landmaschinen im Jahr 2009

Stuttgart, 1. September 2010 – Wenn im Herbst die Erntezeit näher rückt, droht ein erhöhtes Unfallrisiko. DEKRA weist auf die große Zahl schwerer Unfälle mit landwirtschaftlichen Fahrzeugen in den Monaten August bis Oktober hin. Im vergangenen Jahr kam es zu 1.753 Verkehrsunfällen mit Landmaschinen. Dabei wurden 75 Menschen getötet, 623 schwer und 1.652 leicht verletzt. ...»


1. September 2010

Beim Festbesuch bleibt das Auto daheim

München, 1. September 2010 – Zu einem Besuch der zahlreichen Herbstfeste gehören Bier und Wein für viele Menschen dazu. Alkohol im Straßenverkehr hat jedoch nicht nur Bußgelder und Fahrverbot zur Folge, sondern gefährdet auch andere Verkehrsteilnehmer. Der Automobilclub Kraftfahrer-Schutz (KS) appelliert deshalb an alle Festbesucher, Auto, Motorrad und auch das Fahrrad zu Hause stehen zu lassen. ...»


1. September 2010

Lkw-Fahrer schnallen sich häufiger an

Bergisch Gladbach, 1. September 2010 – Nach einer Untersuchung der Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt) ist die Gurtanlegequote in Güterkraftfahrzeugen weiter angestiegen. Im Jahr 2009 hatten 92 Prozent der Fahrer von Lkw bis 3,5 Tonnen den Sicherheitsgurt angelegt, das ist eine Steigerung von fünf Prozent gegenüber dem Vorjahr. ...»


1. September 2010

Bayern: Stoppschild gegen Geisterfahrer

München, 1. September 2010 – Bis zu 1.800 Geisterfahrer zählt die Polizei jedes Jahr auf deutschen Autobahnen. In Bayern soll ein neues Schild die Falschfahrer auf ihr Fehlverhalten hinweisen. Das Pilotprojekt startete an der A 3 von der deutsch-österreichischen Grenze bis zum Autobahnkreuz Deggendorf und an der A 8 zwischen Bundesgrenze und Chiemsee. ...»


31. August 2010

Mehr Unfälle, weniger Tote im Straßenverkehr

Wiesbaden, 31. August 2010 – Für das erste Halbjahr 2010 meldet das Statistische Bundesamt (Destatis) einen Rückgang bei der Zahl der Verkehrstoten um 15 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum. So kamen 1.675 Menschen von Januar bis Juni bei Verkehrsunfällen ums Leben. Schätzungen zufolge wird die Zahl der Todesopfer in diesem Jahr unter 4.000 liegen. Die Zahl der Verletzten ging um 9,1 Prozent auf 168.100 zurück....»


31. August 2010

Ramsauer: Mehr Verkehrssicherheit auf unseren Straßen

Berlin, 31. August 2010 – Das Statistische Bundesamt (Destatis) meldet rückläufige Zahlen bei Getöteten und Verletzten auf deutschen Straßen. Bundesverkehrsminister Dr. Peter Ramsauer zeigte sich zuversichtlich angesichts dieser positiven Entwicklung: „Ich habe große Hoffnung, dass wir dieses Jahr erstmals unter die Schwelle von 4.000 Verkehrstoten kommen werden.“ Dennoch sei jeder Verkehrstote einer zu viel. ...»


30. August 2010

IAA-Symposium „Ladungssicherung“

Am 27. September 2010 in Hannover

Berlin, 30. August 2010 – Eine ungenügende oder fehlende Ladungssicherung im Güterverkehr ist häufig die Ursache für schwere Verkehrsunfälle. Mit einer gemeinsamen Veranstaltung auf der 63. IAA Nutzfahrzeuge in Hannover wollen der Bundesverband Güterkraftverkehr Logistik und Entsorgung (BGL) und der Verband der Automobilindustrie (VDA) das Thema Ladungssicherung im Gütertransport thematisieren....»


30. August 2010

Bilanztagung Verkehrs- und Mobilitätserziehung an weiterführenden und beruflichen Schulen

Am 27. Oktober 2010 in Bergisch Gladbach

Bergisch Gladbach, 30. August 2010 – Die Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt) hat den Auftrag, in Zusammenarbeit mit dem Kulturbehörden der Länder Ansätze zur Verbesserung der Verkehrserziehung an weiterführenden und beruflichen Schulen zu erarbeiten. Eine Bilanztagung findet am 27. Oktober 2010 in Bergisch Gladbach statt. ...»


30. August 2010

6. DGVM/DGVP-Symposium „Tagesschläfrigkeit: Gefahren und Konsequenzen für den Straßenverkehr“

Am 1. und 2. Oktober 2010 in Tübingen

Tübingen, 30. August 2010 – Müdigkeit am Steuer ist eine der häufigsten Unfallursachen schwerer Verkehrsunfälle. Bei der Prävention auf diesem Gebiet besteht enormer Handlungsbedarf. Um neueste Erkenntnisse und Lösungsansätze zu präsentieren und zu diskutieren, laden die Deutsche Gesellschaft für Verkehrspsychologie (DGVP) und die Deutsche Gesellschaft für Verkehrsmedizin (DGVM) am 1. und 2. Oktober 2010 nach Tübingen ein. ...»


18. August 2010

Senioren als Fußgänger oder Radfahrer besonders gefährdet

Wiesbaden, 18. August 2010 – Ältere Menschen sind als Fußgänger oder Radfahrer im Straßenverkehr besonders gefährdet. Nach Angaben des Statistischen Bundesamtes (Destatis) war im Jahr 2009 mehr als die Hälfte der getöteten Fußgänger und die Hälfte der getöteten Fahrradfahrer über 65 Jahre alt. ...»


18. August 2010

Überhöhte Geschwindigkeit zweithäufigste Unfallursache

Stuttgart, 18. August 2010 – Zu schnelles Fahren ist weiterhin eine der Hauptunfallursachen im Straßenverkehr. Nahezu 40 Prozent aller Verkehrstoten und fast 27 Prozent der Schwerverletzten waren im vergangenen Jahr auf überhöhte Geschwindigkeit zurückzuführen. Seit 2002 war erstmals wieder ein Anstieg der Tempodelikte zu verzeichnen. Dies teilt der ACE Auto Club Europa in einer Studie mit. ...»


18. August 2010

Motorrad-ABS kann Leben retten

München, 18. August 2010 – Rund ein Viertel der 3,7 Millionen Motorräder in Deutschland ist mit einem Anti-Blockier-System (ABS) ausgerüstet. Bei den Neuzulassungen beträgt der Anteil etwa 60 Prozent. Dabei könnten jedes Jahr 160 Motorradfahrer schwere Unfälle überleben, wenn ihre Maschinen ein ABS an Bord hätten. Zu diesem Ergebnis kommen Unfallforscher des ADAC. ...»


18. August 2010

Kopfstützen bei Pkw werden sicherer

Berlin, 18. August 2010 – Gute Sitz-Kopfstützenkombinationen können bei Auffahrunfällen leichte Verletzungen der Halswirbelsäule abschwächen oder ganz vermeiden. Seit Beginn der international einheitlichen IIWPG-Tests vor fünf Jahren hat sich die Sicherheit von Pkw-Sitzen deutlich erhöht. Über zwei Drittel der 211 getesteten Sitze aktueller Modellreihen wurden als sicher bewertet, wie die Unfallforschung der Versicherer (UDV) mitteilt. Schlecht schnitten Kleinwagen und Minivans ab....»


18. August 2010

Fahren unter Alkoholeinfluss weiterhin großes Problem

Berlin, 18. August 2010 – Die diesjährige Fachtagung der Deutschen Verkehrswacht (DVW) am 4. Juni 2010 in Hamburg fand unter dem Motto „‘Ein Bier geht noch?‘ – Alkohol im Straßenverkehr: ein unterschätztes Problem?“ statt. Mehr als 130 Teilnehmer verfolgten und diskutierten Beiträge zum Thema Alkohol im Straßenverkehr....»


17. August 2010

Alte Reifen: ab sechs Jahren drohen Schäden

Stuttgart, 17. August 2010 – Bereits ab einem Alter von sechs Jahren steigt das Ausfallrisiko von Reifen enorm an, warnen die Sachverständigen von DEKRA. Hauptsächlich Reifenplatzer können zu schweren Unfällen führen. Besonders gefährdet sind Wohnmobile, Wohnwagen, Anhänger sowie wenig gefahrene Cabrios und Zweitwagen. Auch Vorschäden am Reifen können sich noch nach Jahren bemerkbar machen. ...»


6. August 2010

Grünes Licht für radarbasierte „Fahrradampel“

Flensburg, 3. August 2010 – Verschwindet einFahrradfahrer im toten Winkel eines abbiegenden Autofahrers, kann es zu schweren Unfällen kommen. In Flensburg geht am 6. August 2010 die bundesweit erste Fahrradampel in Betrieb. Sie erkennt herannahende Radfahrer per Radarsignal und warnt Autofahrer durch ein gelbes Lichtzeichen....»


5. August 2010

Begleitetes Fahren mit 17 wird Dauerrecht

Berlin, 5. August 2010 – Das begleitete Fahren ab 17 Jahren wird zum 1. Januar 2011 bundesweit zum Dauerrecht. Einem entsprechenden Vorschlag von Bundesverkehrsminister Dr. Peter Ramsauer zur Änderung des Straßenverkehrsgesetzes hat nun das Kabinett zugestimmt. Bereits seit 2004 wurde das Modell erfolgreich in den Bundesländern getestet....»


3. August 2010

IAA-Symposium „Gefahrguttag“

Am 24. September 2010 in Hannover

Berlin, 3. August 2010 – Ein erhöhtes Verkehrsaufkommen auf den Straßen erfordert höchste Sicherheitsstandards bei der Beförderung von Gefahrgut. Auf dem Gefahrguttag der IAA Nutzfahrzeuge am 24. September 2010 in Hannover geben Vertreter aus Wissenschaft, Behörden, Gewerbe und Industrie einen Überblick über aktuelle Entwicklungen im Bereich Gefahrgutrecht und Fahrzeugbau....»


3. August 2010

Fast 900 Verkehrstote bei Baumunfällen im Jahr 2009

Berlin, 3. August 2010 – Unfälle an Bäumen waren mit einem Anteil von 20 Prozent auch im vergangenen Jahr die häufigste Einzelursache von tödlichen Verkehrsunfällen in Deutschland. Die Unfallforschung der Versicherer (UDV) fordert eine grundlegende Analyse des Unfallgeschehens, um Probleme zu erkennen und Maßnahmen zu ergreifen. Eine Entfernung der Bäume sei in den meisten Fällen nicht erforderlich....»


3. August 2010

Dialog-Display wirkt am besten

Berlin, 3. August 2010 – Autofahrer halten sich innerorts eher an Geschwindigkeitsbegrenzungen, wenn sie über eine elektronische Anzeigetafel mit einem freundlichen „Danke“ belohnt oder einem dezenten „Langsam“ ermahnt werden. Dies ergab eine Studie der Unfallforschung der Versicherer (UDV) zur Wirkung von so genannten Dialog-Displays. Digitale Geschwindigkeitsanzeigen erzielten im Vergleich eine geringere Wirksamkeit....»


30. Juli 2010

Autofahrer sichern sich besser

Bergisch Gladbach, 30. Juli 2010 – Deutsche Auto- und  Motorradfahrer achten stärker auf ihre Sicherheit. So sei die Zahl der Gurtverweigerer gesunken, wie die Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt) in einer Studie für das Jahr 2009 mitteilt. Auch bei Motorrad- und Radfahrern sei ein gesteigertes Sicherheitsbewusstsein zu beobachten....»


28. Juli 2010

Autobahnbaustellen sind sicherer als freie Strecke

Berlin, 28. Juli 2010 – Baustellenbereiche auf Autobahnen führen immer wieder zu schweren Verkehrsunfällen. Wissenschaftler der TU Dresden untersuchten im Auftrag der Unfallforschung der Versicherer (UDV) die Unfallursachen im Baustellenbereich. Auffällig viele Unfälle ereignen sich laut Studie am Ende von Baustellen. ...»


28. Juli 2010

Gehirnjogging hilft Senioren im Straßenverkehr

Berlin, 28. Juli 2010 – Mit zunehmendem Alter verschlechtern sich kognitive Funktionen des Gehirns: Aufmerksamkeit, Konzentrationsvermögen und die Fähigkeit zur Informationsverarbeitung nehmen ab. Damit erhöht sich die Unfallgefahr im Straßenverkehr. Die Unfallforschung der Versicherer (UDV) hat untersuchen lassen, inwieweit sich kognitive Leistungsfähigkeit bei über 65-jährigen Personen durch gezieltes Training verbessern lässt. ...»


28. Juli 2010

Bremerhaven zur „Unfallkommission 2009“ gekürt

Bremerhaven, 28. Juli 2010 – Die Unfallkommission Bremerhaven entschärfte in mehrjähriger Schwerpunktarbeit den Unfallbrennpunkt „Überseehäfen“, eine Anschlussstelle an der Autobahn 27. Dafür wurde sie am 7. Juli 2010 mit dem von der Unfallforschung der Versicherer (UDV) und dem Deutschen Verkehrssicherheitsrat (DVR) gestifteten Sicherheitspreis „Die Unfallkommission“ geehrt. ...»


27. Juli 2010

ACE-Studie: Radfahrer sind besonders gefährdet

Stuttgart, 27. Juli 2010 – Das Fahrrad als Sportgerät oder Transportmittel erfreut sich inzwischen großer Beliebtheit. In Deutschland sind rund 65 Millionen Zweiräder unterwegs. Doch die wachsende Mobilität löst bei Unfallforschern Besorgnis aus, so der ACE – Auto Club Europa in einer aktuellen Studie. Seit 1998 sei die Zahl der mit dem Fahrrad Verunglückten um zwölf Prozent gestiegen. Der ACE mahnt zu mehr gegenseitiger Rücksichtnahme im Straßenverkehr....»


27. Juli 2010

Projekt RADschlag – Internetportal für kleine und große Radfahrer

Berlin, 27. Juli 2010 – Radfahren fördert Gesundheit, motorische Entwicklung und Verkehrssicherheit von Kindern und Jugendlichen. Mit einem neuen Internetportal wollen der Verkehrsclub Deutschland (VCD) und der ACE Auto Club Europa junge Menschen für das Radfahren begeistern. ...»


26. Juli 2010

Ford-Spritspartraining ausgezeichnet

Berlin, 26. Juli 2010 – Die Deutsche Energie-Agentur (dena) hat das Ford-Spritspartraining „Eco-Driving Kompakt“ mit dem Qualitätslabel „Good Practice Energieeffizienz“ in der Kategorie „Information und Motivation“ ausgezeichnet. Das Konzept wurde in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Verkehrssicherheitsrat (DVR) entwickelt und wissenschaftlich evaluiert....»


23. Juli 2010

Fast 21 Prozent weniger Verkehrstote im Mai 2010

Wiesbaden, 23. Juli 2010 – Die Zahl der Verkehrstoten ging im Mai 2010 gegenüber dem Vorjahr deutlich zurück. Dies teilt das Statistische Bundesamt (Destatis) unter Bekanntgabe der vorläufigen Ergebnisse mit. Bundesweit kamen 316 Menschen bei Verkehrsunfällen ums Leben. Das waren 21 Prozent oder 83 Personen weniger als im Vorjahresmonat. Die Zahl der Verletzten sank um 17 Prozent auf rund 31.500....»


20. Juli 2010

Unfallgefahr durch Paarungszeit bei Rehwild

Bonn, 20. Juli 2010 – Das Rehwild in den Wäldern befindet sich derzeit in erhöhter Laufbereitschaft. Der Grund für die Tagesaktivität ist die Paarungszeit der Tiere. Für Autofahrer bedeutet dies erhöhte Vorsicht, besonders auf Straßen an Rändern von Wald und Feld. Der Deutsche Jagdschutz Verband (DJV) appelliert daher an das Verantwortungsbewusstsein der Autofahrer, aufmerksam und mit angepasster Geschwindigkeit zu fahren....»


19. Juli 2010

Autofahrer fordern einheitliche Bußgelder in Europa

Stuttgart, 19. Juli 2010 – Drei von vier Autofahrern sind für einheitliche Bußgeldsätze in Europa, dies hat eine DEKRA-Umfrage unter 1.700 Teilnehmern ergeben. Ebenfalls drei Viertel der Befragten wollen im Ausland künftig vorsichtiger fahren, sobald Verkehrsdelikte EU-weit geahndet werden können. ...»


19. Juli 2010

8. Internationale Motorradkonferenz: „Sicherheit – Umwelt – Zukunft“

Am 4./5. Oktober 2010 in Köln

Essen/Köln, 19. Juli 2010 – Unter dem Titel „Sicherheit – Umwelt – Zukunft“ lädt das Institut für Zweiradsicherheit (ifz) zur 8. Internationalen Motorradkonferenz in die Kölner Messe ein. Internationale Vertreter aus Wissenschaft und Forschung, Behörden und Motorradindustrie sowie Fachjournalisten bieten ein breites Diskussionsforum rund um die aktuelle Sicherheitsforschung für motorisierte Zweiräder. ...»


19. Juli 2010

Leitplanken mit Motorradfahrerschutz bedingt geeignet

Bergisch Gladbach, 19. Juli 2010 – Die Erhöhung der Sicherheit für Motorradfahrer im Bereich von Schutzplanken bedeutete bisher eine Einschränkung der Sicherheit von Pkw-Insassen. Eine Studie der Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt) hat Nachrüstkomponenten für Stahlschutzplanken in verschiedenen Crash-Tests geprüft. ...»


19. Juli 2010

Licht-Test 2010: „Gut sichtbar – auch am Tag“

Bonn, 19. Juli 2010 – Der Licht-Test 2010 von Kfz-Gewerbe und Deutscher Verkehrswacht (DVW) steht in diesem Jahr unter dem Motto „Gut sichtbar – auch am Tag“ und will auf den Sicherheitszuwachs von Tagfahrlicht aufmerksam machen. Im Oktober können Autofahrer in rund 38.000 Kfz-Meisterbetrieben kostenlos ihre Fahrzeugbeleuchtung überprüfen lassen. ...»


9. Juli 2010

VDI/VW-Gemeinschaftstagung Fahrerassistenz und Integrierte Sicherheit

Am 6./7. Oktober 2010 in Wolfsburg

Wolfsburg, 9. Juli 2010 – Die Entwicklung von komplexen, umfassenden und bedienerfreundlichen Fahrerassistenzsystemen (FAS), die zugleich wirtschaftlichen Anforderungen genügen, ist eine gemeinsame Herausforderung für Wissenschaft, Zulieferer- und Automobilindustrie. Auf der 26. VDI/VW-Gemeinschaftstagung Fahrerassistenz und Integrierte Sicherheit gehen Experten aus Forschung und Industrie dieser Herausforderung auf den Grund. ...»


9. Juli 2010

DEKRA/VDI Symposium Sicherheit von Nutzfahrzeugen

Am 28./29. Oktober 2010 in Altensteig-Wart

Stuttgart, 9. Juli 2010 – Das DEKRA-VDI Symposium Sicherheit von Nutzfahrzeugen bietet auch in diesem Jahr eine Expertenplattform zur Diskussion aktueller Fragestellungen und Entwicklungen im Bereich der Fahrzeugsicherheit. Vertreter aus Forschung und Entwicklung, Fahrzeugindustrie und Behörden sind eingeladen, im direkten Austausch die praktische Anwendung von Sicherheitssystemen in Nutzfahrzeugen voranzutreiben....»


7. Juli 2010

ZDK-Statistik: Jedes zweite Nutzfahrzeug mit Mängeln

Bonn, 7, Juli 2010 – Knapp die Hälfte der im Jahr 2009 im Rahmen der Sicherheitsprüfung (SP) untersuchten Nutzfahrzeuge wies sicherheitsrelevante Mängel auf. Dies geht aus der SP-Mängelstatistik vor, die der Zentralverband des Deutschen Kraftfahrzeuggewerbes (ZDK) vorlegte. Mit 42 Prozent am häufigsten wurde der schlechte Zustand der Bremsen beanstandet....»


7. Juli 2010

VCD-Städtecheck: Verkehrssicherheit auf dem Prüfstand

Berlin, 7. Juli 2010 – Für die letzten fünf Jahre zeichnet sich bei den Zahlen für Verkehrstote bundesweit eine rückläufige Entwicklung ab. Anders sieht es in den Städten und Kommunen aus: Hier besteht Potenzial zur Verbesserung. Das ist das Ergebnis des „VCD Städtechecks Verkehrssicherheit“, den der Verkehrsclub Deutschland (VCD) in Berlin vorstellte....»


7. Juli 2010

Sommerhitze erschwert Konzentration

Frankfurt am Main, 7. Juli 2010 – Hohe sommerliche Temperaturen können auf Autofahrer extrem belastend wirken, darauf weist der Automobilclub von Deutschland (AvD) hin. In aufgeheizten Fahrzeugen werden die Fahrer schneller müde, die Konzentration sinkt und das Reaktionsvermögen verschlechtert sich. ...»


7. Juli 2010

Sprechendes Stauwarnschild soll Unfallzahlen senken

Kamen, 7. Juli 2010 – Die Gefahr eines Auffahrunfalls in einem Stauende ist groß und Hinweisschilder an Gefahrenstellen waren bisher nicht immer erfolgreich. Mit Stauwarnungen über CB-Funk sollen Lkw-Fahrer nun auch akustisch auf Behinderungen im Straßenverkehr aufmerksam gemacht werden. Die erste viersprachige Anlage dieser Art steht auf der Autobahn 2 bei Hamm-Uentrop. ...»


5. Juli 2010

Schwächere Verkehrsteilnehmer im Stadtverkehr besonders gefährdet

Wildhaus, 5. Juli 2010 – Zwei Drittel aller Verkehrsunfälle ereignen sich innerorts. Besonders schwer sind die Konsequenzen dabei für schwächere Verkehrsteilnehmer wie Fußgänger, Radfahrer, Kinder und ältere Menschen. Aktuelle Crashtests von AXA und DEKRA zeigen, wie der Verkehr in Städten sicherer gemacht werden kann....»


1. Juli 2010

„Vision Zero“ wird Leitbild in Brandenburg

Potsdam, 1. Juli 2010 – Die „Vision Zero“ soll Leitbild für den Straßenverkehr in Brandenburg werden. Das bekräftigte Infrastrukturminister Jörg Vogelsänger in Potsdam. Zwar gehe es mit der Vision von null Verkehrstoten um ein realistischerweise unerreichbares Ziel, doch wolle man sich nicht mit dem täglichen Tod auf den Straßen abfinden. Jeder Verkehrstote sei ein Toter zu viel. ...»


1. Juli 2010

Sicherheit und Erholung im Motorradurlaub

Essen, 1. Juli 2010 – Motorradreisen bei Sommerwetter bereiten großen Spaß, beanspruchen den Fahrer körperlich jedoch stark. Damit Mensch und Maschine in Form sind und die Urlaubsfahrt sicher und erholsam verläuft, gibt das Institut für Zweiradsicherheit (ifz) aktuelle Tipps zur Reisevorbereitung....»


1. Juli 2010

Grundschulwettbewerb „Unser Schulweg“

Berlin, 1. Juli 2010 – Unter dem Motto „Unser Schulweg“ hat der Bundesverband Deutscher Omnibusunternehmer (bdo) einen bundesweiten Grundschulwettbewerb gestartet. Im Schuljahr 2010/2011 sind Schülerinnen und Schüler der ersten vier Jahrgangsstufen aufgerufen, sich kreativ mit den Themen Schulweg und Verkehrssicherheit zu beschäftigen. ...»


30. Juni 2010

„Risiko raus!“ – Aktionstage in Dortmund

Dortmund, 30. Juni 2010 – Die Aktionstage vom 17. bis 19. Juni 2010 zur Präventionskampagne „Risiko raus!“ waren das besondere Kampagnen-Ereignis des Jahres. An zahlreichen Aktionsständen in der Dortmunder Westfallenhalle 2 und auf dem Außengelände waren interessierte Besucher eingeladen, sich praxisnah über die Gefahren beim innerbetrieblichen Transport und im Straßenverkehr zu informieren. ...»


29. Juni 2010

9. Deutscher Verkehrsexpertentag: Kein Fahrverbot bei Allgemeindelikten

Köln, 29. Juni 2010 – Am 21. und 22. Juni 2010 hatte die Gesellschaft für Ursachenforschung bei Verkehrsunfällen (GUVU) zum diesjährigen Fachkongress nach Köln geladen. Experten aus Forschung und Praxis beleuchteten gemeinsam mit über 100 Teilnehmern die Kernthemen „Ursachenforschung bei Verkehrsunfällen“ und „Umweltschonende Mobilität“. Eine Fachausstellung ergänzte das Konferenzprogramm. ...»


25. Juni 2010

AKTIV – Initiative für sicheren Straßenverkehr der Zukunft

Mendig, 25. Juni 2010 – Nach vierjähriger, intensiver Forschungsarbeit präsentierten die Partner der Initiative „Adaptive und Kooperative Technologien für den Intelligenten Verkehr“ (AKTIV) am 23. und 24. Juni 2010 in Mendig ihre Ergebnisse. Ziel der vom Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie (BMWI) geförderten Initiative ist die Entwicklung neuer Technologien für einen sicheren und reibungslosen Straßenverkehr der Zukunft. ...»


23. Juni 2010

Kinder richtig anschnallen

München, 23. Juni 2010 – Innerorts ist nur etwas mehr als die Hälfte der Kinder ab sechs Jahren im Pkw richtig gesichert. Crash-Tests der Allianz Unfallforschung ergaben, dass die richtige Verwendung des Sicherheitsgurtes in Verbindung mit einem Kindersitz das Verletzungsrisiko bei einem Unfall erheblich mindern kann. In Zusammenarbeit mit dem Deutschen Verkehrssicherheitsrat (DVR) und dem Automobilclub von Deutschland (AvD) entstand ein Film rund um das Thema Anschnallen....»


21. Juni 2010

Fünf Prozent weniger Verkehrstote im April 2010

Wiesbaden, 21. Juni 2010 – Im April 2010 kamen nach Angaben des Statistischen Bundesamtes (Destatis) 360 Menschen bei Verkehrsunfällen ums Leben. Das ist ein Rückgang um 5,3 Prozent gegenüber dem Vorjahresmonat. Die Zahl der Verletzten sank um 9,8 Prozent auf 31.700. Insgesamt verzeichnete die Polizei 184.900 Unfälle im Straßenverkehr und damit 1,1 Prozent weniger als im April 2009....»


18. Juni 2010

Raststätte Fichtenplan Nord erhält „Das Goldene R 2010/2011“

Bad Windsheim, 18. Juni 2010 – In einem Langzeit-Verbrauchertest ermittelten der ARCD –  Auto- und Reiseclub Deutschland und der Deutsche Verkehrssicherheitsrat (DVR) die beste Autobahn-Raststätte Deutschlands. Knapp 33.000 Besucher wählten aus 143 Rastanlagen ihren Sieger aus: die Raststätte „Am Fichtenplan Nord“ an der A 10 zwischen Frankfurt an der Oder und Potsdam. ...»


18. Juni 2010

Grüne Schutzengel für mehr Verkehrssicherheit

Berlin, 18. Juni 2010 – Autofahren unter Alkoholeinfluss ist eine der Hauptunfallursachen im Straßenverkehr. Mit einer neuen Präventionskampagne will der Verkehrsclub Deutschland (VCD) junge Menschen direkt vor Ort ansprechen. Die Schutzengel des VCD werden ab sofort auf Straßenfesten und Partys, in Bierzelten, Discos und Bars unterwegs sein und Alternativen zum eigenen Auto anbieten....»


14. Juni 2010

Sichere Fahrradausflüge mit kleinen Kindern

Köln, 14. Juni 2010 – Für Fahrradausflüge mit kleinen Kindern sind Fahrradanhänger sicherer als Kindersitze. Unter einem Jahr sollten Kinder allerdings nicht in den Anhänger, da sie noch nicht genügend Halt haben. Der Berufsverband der Kinder- und Jugendärzte (bvkj) zeigt, worauf es beim sicheren Transport von Kindern ankommt. ...»


14. Juni 2010

Forschungsnetzwerk Trauma-Biomechanik gegründet

Regensburg, 14. Juni 2010 – Auf Initiative des PDB – Partnership for Dummy Technology and Biomechanics wurde am 11. Juni 2010 das interdisziplinäre Forschungsnetzwerk „Trauma-Biomechanik“ gegründet. Das neue Netzwerk, das Partner aus Wissenschaft, Forschung und Industrie vereint, will detaillierteres Wissen über Verletzungsmechanismen fördern und die Forschung für eine Senkung des Verletzungsrisikos von Fahrzeuginsassen und Verkehrsteilnehmern vorantreiben....»


9. Juni 2010

Vor der Urlaubsreise das Ladegewicht beachten

Stuttgart, 9. Juni 2010 – Für die Fahrt in den Urlaub bietet der eigene Pkw mehr Freiheiten beim Gepäck als das Flugzeug. Doch allzu schnell stößt man auch hier an Grenzen. Die Experten der GTÜ Gesellschaft für Technische Überwachung zeigen, worauf es bei der Beladung ankommt....»


9. Juni 2010

Verkehrswacht unterstreicht Bedeutung der MPU und fordert mehr Alkoholkontrollen

Berlin, 9. Juni 2010 – Das Fahren unter Alkoholeinfluss stellt nach Ansicht der Deutschen Verkehrswacht (DVW) trotz gesunkener Unfallzahlen weiterhin ein erhebliches Problem dar. Auf der Jahreshauptversammlung am 5. Juni 2010 in Hamburg unterstrichen Verkehrssicherheitsexperten die Bedeutung der Medizinisch-Psychologischen Untersuchung (MPU) und diskutierten die Ausweitung der Null-Promille-Regelung....»


9. Juni 2010

Fast zwei Drittel der Autofahrer zu schnell vor Schulen

München, 9. Juni 2010 – Im Bereich vor Schulen überschreiten mehr als 60 Prozent der Autofahrer die zulässigen Höchstgeschwindigkeiten. Dies haben Messungen des ADAC vor 25 Schulen in zehn Bundesländern ergeben. Kurzfristig empfiehlt der ADAC allen Eltern, mit ihren Kindern über das Thema „Vorsicht auf dem Schulweg“ zu sprechen. ...»


9. Juni 2010

Neuer Arbeitskreis für vorausschauende Fahrerassistenzsysteme

Stuttgart, 9. Juni 2010 – Im Arbeitskreis „vFSS – Vorausschauende Frontschutzsysteme“ haben sich erstmals alle deutschen Automobilhersteller, die Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt) sowie die Versicherungswirtschaft zusammengefunden. Ziel des Arbeitskreises unter dem Vorsitz von DEKRA ist die flächendeckende Markteinführung von vorausschauenden Fahrerassistenzsystemen (FAS). ...»


7. Juni 2010

Abwrackprämie ohne Einfluss auf technischen Zustand von Pkw

Stuttgart, 7. Juni 2010 – Nach Schätzungen des ACE Auto Club Europa sind mehr als acht Millionen Kraftfahrzeuge in Deutschland mit erheblichen Mängeln behaftet. Rund 30.000 Fahrzeuge müssten auf Grund ihres technischen Zustands sofort aus dem Verkehr gezogen werden. Besonders viele verkehrsunsichere Fahrzeuge sind auf den Straßen im äußersten Westen und im Norden Deutschlands unterwegs....»


7. Juni 2010

Gurtkampagne mit National-Torwart Manuel Neuer

Düsseldorf, 7. Juni 2010 – Unter dem Titel „ER hält alles – Der Profi fährt mit Gurt“ geht die erfolgreiche Verkehrssicherheitskampagne mit Deutschlands National-Torhüter Manuel Neuer in eine neue Runde. Der Fußballer wirbt bei zahlreichen öffentlichen Veranstaltungen auf Flyern und Plakaten dafür, dass sich die Menschen beim Autofahren anschnallen....»


7. Juni 2010

Neuer Masterstudiengang „Verkehrsunfallforschung und Fahrzeugsicherheit“

Dresden, 7. Juni 2010 – Die Dresden International University bietet in diesem Jahr erstmals einen eigenen viersemestrigen Studiengang „Verkehrsunfallforschung und Fahrzeugsicherheit“ an. Der postgraduale Studiengang mit umfangreichen Praxiselementen richtet sich an Absolventen des Bachelor-Studienganges sowie Ingenieure des Maschinenbaus....»


2. Juni 2010

Wechsel des Blickwinkels schafft Verständnis

Frankfurt am Main, 2. Juni 2010 – Anlässlich des „Europäischen Tag des Fahrrads“ am 3. Juni 2010 appelliert der Automobilclub von Deutschland (AvD) zu mehr gegenseitiger Rücksichtnahme zwischen Auto- und Fahrradfahrern. Viel Ärger im Straßenverkehr sei vermeidbar, wenn beide Gruppen mehr Rücksicht für den anderen aufbrächten. Auch ein Perspektivenwechsel könne mehr Verständnis schaffen....»


2. Juni 2010

Bei Autokorsos Verkehrsregeln beachten

Frankfurt am Main, 2. Juni 2010 – Mit dem ersten Sieg der deutschen Elf reihen sich viele Fußballfans in die beliebten Autokorsos ein. Der Automobilclub von Deutschland (AvD) appelliert, dabei immer die Verkehrssicherheit im Auge zu behalten und trotz aller verständlichen Euphorie keine unnötigen Risiken einzugehen....»


2. Juni 2010

„Der Rote Ritter 2010“: Fünf erfolgreiche Unfallverhütungsprojekte

Hamburg, 2. Juni 2010 – Mit ganz unterschiedlichen Ideen tragen die Gewinner des Präventionspreises „Der Rote Ritter 2010“ zu mehr Verkehrssicherheit für Kinder und Jugendliche bei. Am 31. Mai 2010 vergab der Verein Aktion Kinder-Unfallhilfe den Preis an fünf Projekte aus dem gesamten Bundesgebiet....»


2. Juni 2010

Ungenügender Sicherheitsabstand ist gravierendes Unfallrisiko

Berlin, 2. Juni 2010 – Bremst der Vordermann bei Tempo 100 und wird der Sicherheitsabstand nicht eingehalten, ist ein schwerer Unfall unvermeidlich. Die Unfallforschung der Versicherer (UDV) hat diese Situation in einem Crashtest nachgestellt. In der Regel schätzen Autofahrer sowohl Entfernungen als auch Geschwindigkeiten auf Grund ihrer vermeintlichen Fahrerfahrung falsch ein....»


31. Mai 2010

„Schulweg-Doktor“ noch bis Ende Juni unterwegs

Stuttgart, 31. Mai 2010 – Mit seiner Jahresaktion unter dem Titel „Schulweg-Doktor“ will der ACE Auto Club Europa helfen, die Schulwege in Deutschland sicherer zu gestalten.Bis Ende Juni werden Schulweg-Checks in mehr als 200 deutschen Kommunen durchgeführt. Rund 1.500 in Verkehrssicherheit geschulte ehrenamtliche Helfer sind im Einsatz. ...»


27. Mai 2010

Deutsche Verkehrswacht: Fachtagung „Ein Bier geht noch?!“

Berlin, 27. Mai 2010 – Trotz allgemein rückläufiger Unfallzahlen bleibt Alkohol im Straßenverkehr ein unterschätztes Problem. Zwölf Prozent aller Verkehrstoten sterben an den Folgen eines Alkoholunfalls. Die Deutsche Verkehrswacht (DVW) stellt dieses Thema auf ihrer Fachtagung „Ein Bier geht noch?!“ am 4. und 5. Juni 2010 in Hamburg in den Mittelpunkt....»


26. Mai 2010

Autofahrer überschätzen ihr Wissen

Köln, 26. Mai 2010 – Über 70 Prozent der Deutschen sind davon überzeugt, sich im Straßenverkehr gut auszukennen. Dennoch wird jede dritte Verkehrssituation falsch eingeschätzt. Das hat eine Umfrage im Auftrag der ROLAND Rechtsschutz-Versicherungs-AG ergeben. ...»


21. Mai 2010

Jeder dritte Autofahrer nicht über Reifenzustand informiert

Losheim am See, 21. Mai 2010 – Reifen stellen die einzige Verbindung zwischen Fahrzeug und Straße dar. Dennoch wissen über 35 Prozent der Autofahrer nichts über den Zustand und die Profiltiefe ihrer aktuell gefahrenen Reifen, wie eine Umfrage der Kraftfahrzeug-Überwachungsorganisation freiberuflicher Kfz-Sachverständiger (KÜS) und des Magazins „kfz-betrieb“ ergab. ...»


21. Mai 2010

Radfahrer unterschätzen Gefahren im Straßenverkehr

Hamburg, 21. Mai 2010 – Die meisten Fahrradunfälle passieren an Straßenkreuzungen, weil Autofahrer die Radfahrer beim Abbiegen zu spät sehen. Die Mehrheit der Verkehrsteilnehmer verkennt jedoch dieses Risiko, und auch mangelnde Beleuchtung am Zweirad schätzt nur jeder dritte Radfahrer als riskant ein. Das sind die Ergebnisse der „Fahrradstudie 2010“ des Deutschen Ring....»


21. Mai 2010

Erstes Quartal 2010: Zahl der Verkehrstoten sinkt um 19 Prozent

Wiesbaden, 21. Mai 2010 – Nach vorläufigen Zahlen des Statistischen Bundesamtes (Destatis) kamen in den ersten drei Monaten dieses Jahres insgesamt 660 Menschen bei Verkehrsunfällen ums Leben. Das waren 152 Personen weniger als im Vorjahreszeitraum. Die Zahl der Verletzten sank um zehn Prozent auf 67.700. ...»


19. Mai 2010

Schulbusse häufig zu schnell unterwegs

München, 19. Mai 2010 – Wie ein aktueller Schulbustest des ADAC zeigt, halten sich viele Busfahrer nicht an die Tempolimits. Von bundesweit 36 getesteten Schulbusstrecken wurden lediglich zwei ohne Überschreitung der zulässigen Höchstgeschwindigkeit absolviert. Nur ein Viertel der Strecken erhielt die Note „gut“....»


19. Mai 2010

Mikrochip erkennt akustische Warnsignale im Straßenverkehr

Siegen, 19. Mai 2010 – Bei Einsatzfahrten von Feuerwehr, Rettungsdiensten und Polizei geht es um jede Sekunde. Verkehrsteilnehmer müssen herannahende Einsatzfahrzeuge so früh wie möglich wahrnehmen. Ein neu entwickelter Mikrochip der Universität Siegen soll insbesondere hörbehinderte Autofahrer im Straßenverkehr unterstützen. ...»


18. Mai 2010

ADAC: Autobahnbau muss effizienter werden

München, 18. Mai 2010 – Auf eine Strecke von 350.000 Kilometern Länge summiert der ADAC die Staus auf deutschen Straßen für das Jahr 2009. Ein Drittel der Stauzeiten sei dabei auf Baustellen zurückzuführen. Der ADAC fordert daher ein strafferes und effizienteres Baustellenmanagement sowie die schnellere Umsetzung der wichtigsten Neu- und Ausbauvorhaben für Autobahnen....»


12. Mai 2010

„Coole Kids geben 8“ – Initiative für Mobilitätserziehung

Düsseldorf/Frankfurt am Main, 12. Mai 2010 – Wenn es um die Sicherheit von Grundschulkindern geht, ist vor allem der Schulweg ein wichtiges Thema. Um die Verkehrserziehung möglichst früh zu beginnen, startete in Nordrhein-Westfalen die Kampagne „Coole Kids geben 8“. Gemeinsam mit dem Verein Mehr Zeit für Kinder unterstützen der Deutsche Verkehrssicherheitsrat (DVR), das nordrhein-westfälische Ministerium für Bauen und Verkehr und die Unfallkasse NRW die Grundschulen im Land bei der Mobilitätserziehung junger Menschen. ...»


11. Mai 2010

Motorradfahrer verbessern ihre Unfallbilanz

Stuttgart, 11. Mai 2010 – Die Zahl der Motorradunfälle auf deutschen Straßen sinkt, während der Fahrzeugbestand in etwa gleich geblieben ist. Dies teilte der ACE Auto Club Europa mit. Im vergangenen Jahr kamen 789 bei Verkehrsunfällen mit Motorrädern ums Leben, dies ist ein Rückgang um 33,5 Prozent gegenüber dem Jahr 2000. Dennoch sind immer noch 19 Prozent aller Verkehrstoten auf Motorradunfälle zurückzuführen....»


7. Mai 2010

Kampagnenstart „Fahrradhelm macht Schule“

Berlin, 7. Mai 2010 – Nach Angaben des Statistischen Bundesamtes (Destatis) waren im Jahr 2008 von allen im Straßenverkehr verunglückten Kindern im Alter zwischen sechs und zehn Jahren rund 27 Prozent mit dem Fahrrad unterwegs. Nur etwa die Hälfte der Kinder dieser Altersgruppe trug einen Fahrradhelm. Mit der Aktion „Fahrradhelm macht Schule“ wollen die Deutsche Verkehrswacht (DVW) und das Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung (BMVBS) dazu beitragen, dass mehr Kinder Fahrradhelme tragen. Schirmherr der Aktion ist Bundesverkehrsminister Dr. Peter Ramsauer. ...»


6. Mai 2010

Aufkleber „Sicheres Fahrrad“ steht für geprüfte Technik

Potsdam, 6. Mai 2010 – Mit einem Modellprojekt will das Land Brandenburg für mehr Verkehrssicherheit von Fahrrädern werben und das Bewusstsein für verkehrssicheres Radfahren in der Öffentlichkeit erhöhen. Am heutigen Tag präsentierten das Forum Verkehrssicherheit und der Bundesinnungsverband für das Deutsche Zweiradmechanikerhandwerk (BIV) den neuen Aufkleber „Sicheres Fahrrad“. ...»


6. Mai 2010

6. Internationale Wuppertaler Verkehrstage: Zu Fuß in die Stadt der Zukunft

Wuppertal, 6. Mai 2010 – Eine wesentliche Voraussetzung für die zukünftige Entfaltung des Fußgängerverkehrs ist die Verkehrssicherheit. Für Politik und Planung spielen Fußgänger als schwächere Verkehrsteilnehmer oft nur eine untergeordnete Rolle. Die 6. Internationalen Wuppertaler Verkehrstage vom 30. September bis 1. Oktober 2010 unter dem Titel „Zu Fuß in die Stadt der Zukunft“ bieten eine Expertenplattform, um dieses Thema aus unterschiedlichen Blickwinkeln zu diskutieren....»


Archiv 2017

Archiv 2016

Archiv 2015

Archiv 2014

Archiv 2013

Archiv 2012

Archiv 2011

Archiv 2010

Archiv 2009

DVR-NEWSLETTER



TIPPS

Sicherheitstrainings für Motorradfahrer
www.dvr.de/sht
Sicherheitsprogramm Lkw
www.dvr.de/sht
Verkehrssicherheitsprogramme für ältere Verkehrsteilnehmer
verkehrssicherheitsprogramme.de