22. Dezember 2011

BASt-Video zeigt richtiges Verhalten in Straßentunneln

Bergisch Gladbach, 22. Dezember 2011 – Welche Sicherheitseinrichtungen gibt es in Straßentunneln und wie verhält man sich nach einem Unfall oder bei einem Fahrzeugbrand? Ein Film der Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt) vermittelt die richtigen Verhaltensregeln. ...»


22. Dezember 2011

Verkehrsklima: Jeder Zweite fühlt sich unsicher im Straßenverkehr

Berlin, 22. Dezember 2011 – 53 Prozent der Verkehrsteilnehmer in Deutschland nehmen den Straßenverkehr als sicher wahr. Vor zwei Jahren betrug der Anteil noch 69 Prozent. Rund jeder Achte fühlt sich dagegen überhaupt nicht sicher. Dies sind zwei Ergebnisse der Studie „Verkehrsklima 2010“, die die Unfallforschung der Versicherer (UDV) durchgeführt hat. Insgesamt nehme die Unsicherheit im Straßenverkehr zu. ...»


22. Dezember 2011

UDV: Sanktionssystem bei Verkehrsverstößen muss überarbeitet werden

Berlin, 22. Dezember 2011 – Den Zusammenhang zwischen Unfallgeschehen und Sanktionierung von Regelmissachtungen hat eine Studie der Unfallforschung der Versicherer (UDV) untersucht. Dazu wurden Hauptunfallursachen auf deutschen Straßen ermittelt und das jeweilige Sanktionsmaß festgestellt. ...»


20. Dezember 2011

Zahl der Verkehrstoten steigt auch im Oktober 2011

Wiesbaden, 20. Dezember 2011 – Im Oktober 2011 kamen 380 Menschen bei Verkehrsunfällen auf deutschen Straßen ums Leben. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) mitteilt, ist dies ein Anstieg um 12,1 Prozent gegenüber dem Vorjahresmonat. Die Zahl der Verletzten nahm um 4,2 Prozent auf rund 36.500 zu. ...»


19. Dezember 2011

UDV: Junge Autofahrer benötigen mehr Fahrkompetenz

Berlin, 19. Dezember 2011 – Das Risiko, im Pkw tödlich zu verunglücken, liegt für Autofahrer zwischen 18 und 24 Jahren besonders hoch. Die Unfallforschung der Versicherer (UDV) sieht Unerfahrenheit und Jugendlichkeitsrisiko als zentrale Problembereiche. Fahranfänger sollen mehr Fahrkompetenz als bisher aufbauen können, um das Anfängerrisiko zu verringern. ...»


19. Dezember 2011

„Risiko raus!“ – Sicher zur Arbeit auch bei Eis und Schnee

Berlin, 19. Dezember 2011 – Ist der Bürgersteig mit Eis und Schnee bedeckt, können Spikes unter Schuhsohlen für Halt sorgen. Jedoch sind diese Stahlpickel nicht für jeden Untergrund geeignet, wie Berufsgenossenschaften und Unfallkassen innerhalb der Präventionskampagne „Risiko raus!“ betonen. ...»


16. Dezember 2011

BASt rechnet 2011 mit mehr Fußgängern unter Unfallopfern

Bergisch Gladbach, 16. Dezember 2011 – Die Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt) geht für das Jahr 2011 von einem Anstieg der Zahlen der Verkehrstoten aus. Der deutlichste Anstieg sei bei den Fußgängern zu erwarten. Hier werden rund 100 Getötete im Straßenverkehr mehr prognostiziert als noch im Vorjahr. Rückläufig ist die Zahl der Todesopfer nur auf Autobahnen. ...»


16. Dezember 2011

Viele Autofahrer vernachlässigen Verbandskasten

Baierbrunn, 16. Dezember 2011 – Das Erste-Hilfe-Set im Auto wird von zwei Dritteln der Autofahrer nur vor einer TÜV-Hauptuntersuchung auf Vollständigkeit überprüft. Dies ergab eine repräsentative Umfrage der Apotheken Umschau. Rund jeder Siebte der 1.388 befragten Pkw-Fahrer wusste nicht, wo sich der Verbandskasten genau befindet. ...»


16. Dezember 2011

KÜS: Technische Mängel an Fahrzeugen nehmen zu

Losheim am See, 16. Dezember 2011 – Technische Mängel an Kraftfahrzeugen waren im vergangenen Jahr die Ursache für rund 3.900 Verkehrsunfälle. Nach Ergebnissen der Prüforganisation KÜS für das erste Halbjahr 2011 hat sich der technische Zustand von Pkw leicht verschlechtert. Besonders häufig stellten die Prüfer Mängel an der lichttechnischen Anlage fest. ...»


13. Dezember 2011

Der „Rote Ritter“ sucht Projekte zum Schutz von Kindern im Straßenverkehr

Hamburg, 13. Dezember 2011 – Mit dem „Roten Ritter“ verleiht der Verein „Aktion Kinder-Unfallhilfe“ alle zwei Jahre einen Präventionspreis für herausragende Ideen und Projekte zum Thema Sicherheit von Kindern im Straßenverkehr. Bewerben können sich Privatpersonen ebenso wie Gemeinden, Schulen, Kindergärten, Unternehmen und Vereine oder private und öffentliche Initiativen. Schirmherr der bundesweiten Aktion ist Bundesverkehrsminister Dr. Peter Ramsauer. ...»


13. Dezember 2011

Statistisches Bundesamt rechnet mit mehr Verkehrstoten für 2011

Wiesbaden, 13. Dezember 2011 – Nach Schätzungen des Statistischen Bundesamtes (Destatis) wird sich die Zahl der Verkehrstoten in diesem Jahr um sieben Prozent auf rund 3.900 erhöhen. Erstmals seit 20 Jahren ist damit ein Anstieg zu verzeichnen. Die Zahl der Verletzten werde voraussichtlich um fünf Prozent auf etwa 389.000 steigen, so Destatis weiter. ...»


13. Dezember 2011

„Gelbe Füße“ schützen Kinder im Straßenverkehr

Andernach, 13. Dezember 2011 – Auf den Gehweg aufgesprühte „Gelbe Füße“ helfen Kindern im Straßenverkehr. Sie zeigen, wie gefährliche Stellen umgangen werden können und sind Teil eines Verkehrssicherheitskonzeptes, das junge Verkehrsteilnehmer schützen soll. Die Unfallkasse Rheinland-Pfalz hat Materialien für Eltern, Schulen und Kindertageseinrichtungen zusammengetragen. ...»


9. Dezember 2011

Valerij Fluh ist „Held der Straße des Jahres 2011“

Berlin, 9. Dezember 2011 – Valerij Fluh aus Hemsbach bei Mannheim ist der „Held der Straße des Jahres 2011“. Bundesverkehrsminister Dr. Peter Ramsauer, Schirmherr der Aktion, überreichte dem 33-jährigen Lkw-Fahrer die Auszeichnung in Berlin. Fluh hatte einen bewusstlosen Pkw-Fahrer aus dessen Auto gezogen, nachdem es zu einem Unfall gekommen war. ...»


6. Dezember 2011

TÜV-Report: Jedes fünfte Fahrzeug mit erheblichen Mängeln

Berlin, 6. Dezember 2011 – 19,7 Prozent der innerhalb der Hauptuntersuchung geprüften Pkw erhalten keine Prüfplakette. Dies geht aus dem TÜV-Report 2012 hervor, den der Verband der Technischen Überwachungsvereine (VdTÜV) in Berlin vorlegte. Schäden an Beleuchtung, Achsen und Bremsen führen die Mängellisten an. Der Anteil der mängelfreien Fahrzeuge stieg von 48,3 im Jahr 2007 auf 53,9 Prozent. ...»


6. Dezember 2011

„Risiko raus!“ – Lass’ dich sehen

Berlin, 6. Dezember 2011 – Die Präventionskampagne „Risiko raus!“ weist mit einem Gewinnspiel auf die Bedeutung von Reflektoren in der Dunkelheit hin. Auf der Facebook-Seite von „Risiko raus!“ kann das eigene Foto mit Reflektoren versehen werden. Wer dieses Bild als Profilfoto verwendet, kann bis zum 23. Dezember 2011 ein exklusives Wellnesswochenende für zwei Personen oder eines von zehn Reflektoren-Sets gewinnen. ...»


2. Dezember 2011

Verkehrswacht Regensburg erhält Bayerischen Verkehrssicherheitspreis

Regensburg, 2. Dezember 2011 – Die Verkehrswacht Regensburg erhält für ihren Einsatz zur Vermeidung so genannter „Geisterradler“ den Bayerischen Verkehrssicherheitspreis 2011. Mit der Aktion „Geisterradler gefährden“ sollte die hohe Zahl von Fahrradunfällen im Stadtgebiet Regensburg reduziert werden. Etwa jeder sechste Zweiradunfall war auf das Fahren in falscher Richtung zurückzuführen. ...»


2. Dezember 2011

DEKRA begrüßt geplante Reform der Hauptuntersuchung

Stuttgart, 2. Dezember 2011 – Voraussichtlich im April 2012 soll das Reformpaket zur Durchführung amtlicher Fahrzeuguntersuchungen in Kraft treten. Geplant sind unter anderem detaillierte Informationen über festgestellte Mängel, eine Erhöhung der geforderten Mindestabbremsung sowie eine Prüfungsfahrt zur Kontrolle der Fahrerassistenzsysteme (FAS). Aus Sicht von DEKRA ist das Reformpaket ein großer Schritt zu mehr Verkehrssicherheit. ...»


1. Dezember 2011

Gelbe Baustellenschilder können Unfallrisiken senken

Berlin, 1. Dezember 2011 – Überleitungen, Verschwenkungen oder Behelfs-Anschlussstellen in Baustellenbereichen weisen ein erhöhtes Unfallrisiko auf. Eine Studie der Unfallforschung der Versicherer (UDV) hat untersucht, welche Wirkung eine Beschilderung in „selektiv-gelb“ auf das Fahrverhalten von Autofahrern in Baustellen hat. ...»


1. Dezember 2011

Lichttest 2011: Ein Drittel der Nutzfahrzeuge schlecht beleuchtet

Bonn, 1. Dezember 2011 – Im Lichttest 2011 waren rund 35 Prozent der Lkw und Busse mit mangelhaftem Fahrzeuglicht unterwegs. Wie der Zentralverband Deutsches Kraftfahrzeuggewerbe (ZDK) und die Deutsche Verkehrswacht (DVW) bekannt gaben, liegt der Anteil schadhafter Beleuchtungen unter dem Vorjahreswert von 39 Prozent.
Mehr als jeder fünfte Bus oder Lkw rollte mit defektem Scheinwerfer zum Test. An jedem zehnten Nutzfahrzeug blendeten die Scheinwerfer den Gegenverkehr. Rund 13 Prozent der untersuchten Fahrzeuge wiesen Mängel an der rückwärtigen Beleuchtung auf.
Quelle: ZDK...»


28. November 2011

„Risiko raus!“ – So transportieren Sie den Weihnachtsbaum sicher

Berlin, 28. November 2011 – Der Weihnachtsbaum ist in vielen Familien, aber auch in Betrieben ein zentraler Bestandteil der Adventszeit. Bereits beim Transport des Baumes muss auf die fachgerechte Ladungssicherung geachtet werden. Darauf weisen Berufsgenossenschaften und Unfallkassen innerhalb der Präventionskampagne „Risiko raus!“ hin. ...»


28. November 2011

ADAC: Nicht angetrunken hinters Steuer setzen

Köln, 28. November 2011 – Alkoholhaltige Heißgetränke wie Glühwein, Punsch oder Bowle gehören in diesen Wochen für viele Weihnachtsmarktbesucher zur Adventszeit. Nach dem Genuss dieser Getränke sollte man sich jedoch nicht mehr ans Steuer seines Autos setzen und statt dessen öffentliche Verkehrsmittel nutzen. Führerscheinentzug droht bereits ab 0,3 Promille. Darauf weist der ADAC Nordrhein hin. ...»


28. November 2011

Neue Verkehrsstrategie für Polizei in Nordrhein-Westfalen

Düsseldorf, 28. November 2011 – In Nordrhein-Westfalen kamen bis Oktober 2011 bereits 522 Menschen bei Verkehrsunfällen ums Leben. Mit einer neuen Verkehrsstrategie soll der Anstieg bei den Unfallzahlen gestoppt werden. Im Mittelpunkt stehen Geschwindigkeitskontrollen auch in Wohngebieten sowie Regelverstöße bei Fußgängern und Radfahrern. ...»


25. November 2011

Fahrerassistenzsystem markiert Hindernisse mit Licht

Karlsruhe, 25. November 2011 – Ein neues Fahrerassistenzsystem (FAS) markiert mögliche Hindernisse am Fahrbahnrand mit Licht und macht sie deutlich früher erkennbar. Entwickelt wurde das System, das auf bereits bekannten Prinzipien der Hinderniserkennung per Infrarotkamera basiert, am Karlsruher Institut für Technologie (KIT). ...»


25. November 2011

BASt definiert Kriterien für Lautsprechersysteme in Tunnelanlagen

Bergisch Gladbach, 25. November 2011 – Undeutliche Sprachausgabe oder Störgeräusche bei Lautsprecheranlagen für Verkehrsdurchsagen in Tunneln können sich negativ auf die Verkehrssicherheit auswirken. Um eine klar verständliche Übermittlung von Mitteilungen und Verhaltenshinweisen zu gewährleisten, hat die Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt) nun Kriterien für eine elektroakustische Beschallungsanlage für Tunnel entwickelt. ...»


22. November 2011

„Risiko raus!“ – Mit dem Fahrrad sicher durch den Winter

Berlin, 22. November 2011 – Wer in den Wintermonaten mit dem Fahrrad mobil bleiben will, sollte einige Tipps zur Sicherheit beachten. Berufsgenossenschaften und Unfallkassen informieren im Rahmen der Präventionskampagne „Risiko raus!“ über sicheres Radfahren in der kalten Jahreszeit. Zusätzlich findet am 1. Dezember 2011 eine Telefonaktion zu diesem Thema statt. ...»


21. November 2011

September 2011: Zahl der Verkehrstoten und Verletzten steigt

Wiesbaden, 21. November 2011 – Im September 2011 verunglückten rund 38.900 Menschen bei Unfällen auf deutschen Straßen. Im Vergleich zum Vorjahresmonat ist dies ein Anstieg um 5,8 Prozent, wie das Statistische Bundesamt (Destatis) mitteilt. Um ebenfalls 5,8 Prozent erhöhte sich die Zahl der Verletzten auf nun 38.500. 395 Menschen kamen ums Leben – das sind 5,3 Prozent mehr als im September 2010. ...»


21. November 2011

Lichttest 2011: Zustand der Fahrzeuge verbessert sich

Bonn, 21. November 2011 – Der diesjährige Lichttest des Zentralverbandes Deutsches Kraftfahrzeuggewerbe (ZDK) und der Deutschen Verkehrswacht (DVW) ergab eine Mängelquote von 34,2 Prozent. Auf den deutschen Pkw-Bestand umgerechnet sind dies 14,5 Millionen Fahrzeuge. Damit war ein Drittel aller untersuchten Fahrzeuge mit einer schadhaften Lichtanlage unterwegs. Langfristig zeichnet sich jedoch eine leichte Verbesserung ab. ...»


17. November 2011

UDV: Diagonalgrün für Fußgänger ist nur bedingt geeignet

Berlin, 17. November 2011 – Kreuzungen, an denen Fußgänger bei grün auch diagonal die Straße überqueren dürfen, sind in Deutschland selten, im Ausland dagegen häufiger. Die Unfallforschung der Versicherer (UDV) hat diese Form der Verkehrsregelung auf Verkehrssicherheit und Leistungsfähigkeit überprüft. Unfälle zwischen abbiegenden Fahrzeugen und Fußgängern können vermieden werden, auf anderen Gebieten zeigt das Modell jedoch Schwächen. ...»


17. November 2011

Ladungssicherung auch bei Einsatzfahrten berücksichtigen

Andernach, 17. November 2011 – Bei Einsatzfahrten der Feuerwehr zählt jede Sekunde. Dennoch darf auch an dieser Stelle die Ladungssicherheit nicht außer Acht gelassen werden. Die Unfallkasse Rheinland-Pfalz und die Unfallkasse Saarland informierten auf einer Präventionsveranstaltung über ordnungsgemäßes Sichern der Ladung vor Einsatzfahrten. ...»


17. November 2011

Joseph-Ströbl-Preis 2011 für Thorsten Link

München, 17. November 2011 – Der Joseph-Ströbl-Förderpreis wird jährlich für besondere Verdienste im Interesse der Verkehrssicherheit verliehen. Der diesjährige journalistische Preis ging an Torsten Link, der das Thema Sicherheit im Straßenverkehr in zahlreichen Dokumentationssendungen und Moderationen für Funk und Fernsehen in den Fokus gerückt hat. Die beiden wissenschaftlichen Preise erhielten Dr. med. Uli Schmucker und Dipl.-Ing. Tobias Drasky. ...»


17. November 2011

DIQ begrüßt Maßnahmen für mehr Fußgängerschutz

Saarbrücken, 17. November 2011 – Das Deutsche Institut für Qualitätsförderung (DIQ) begrüßt die Berücksichtigung des Themas Fußgängerschutz im aktuellen Verkehrssicherheitsprogramm des Bundesministeriums für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung (BMVBS). Bereits im September hatte das DIQ die Thematik auf einem Symposium behandelt. ...»


10. November 2011

Auto fahren nach Hüftoperation

München, 10. November 2011 – Wer an der Hüfte operiert wurde, sollte nach dem Eingriff mindestens sechs Wochen warten, bis er sich wieder hinter das Steuer seines Autos setzt. Wie der Automobilclub Kraftfahrer-Schutz (KS/Auxilia) mitteilt, sei der Heilungsverlauf nicht allgemeingültig vorherzusagen. ...»


9. November 2011

Deutsche fahren bei Winterwetter besonders defensiv

Berlin, 9. November 2011 – Bei winterlichen Straßenverhältnissen fahren deutsche Autofahrer besonders vorausschauend und vorsichtig. In einer Umfrage im Rahmen der Präventionskampagne „Risiko raus!“ gaben zwei Drittel der Befragten an, dem Wetter entsprechend defensiv zu fahren. Ähnlich viele Autofahrer schätzten jedoch den Bremsweg auf vereister Fahrbahn falsch ein. ...»


8. November 2011

Warnhinweise auf Medikamenten sollen Verkehrssicherheit erhöhen

Berlin, 8. November 2011 – Viele Autofahrer unterschätzen den beeinträchtigenden Einfluss von Arzneimitteln auf die Fahrtüchtigkeit. Künftig sollen deutliche Hinweise auf Medikamenten vor möglichen Risiken für den Straßenverkehr warnen. Nach Berichten der Saarbrücker Zeitung ist dies ein Teil des neuen Verkehrssicherheitsprogramms, das Verkehrsminister Dr. Peter Ramsauer am kommenden Donnerstag vorstellen will. ...»


8. November 2011

Risiko raus! – Fotowettbewerb: „Wir sind sicher unterwegs!“

Berlin, 8. November 2011 – Beim Fotowettbewerb der Kampagne „Risiko raus!“ sind kreative Ideen gefragt – ob Heckscheiben-Aufkleber, Graffiti-Auto, selbstgestaltetes Plakat oder ausgefallenes Fotomotiv. Junge Autofahrer können ihre Beiträge zum Thema sicheres Fahren bei „Risiko raus!“ auf Facebook hochladen und eine dreitägige Reise zu einem Konzert der US-Popsängerin Rihanna in London gewinnen. ...»


8. November 2011

UDV-Broschüre „Gemeinschaftsstraßen – Attraktiv und sicher“

Berlin, 8. November 2011 – Gemeinschaftsstraßen sollen eine gemeinsame Nutzung des öffentlichen Raumes durch alle Verkehrsteilnehmer ermöglichen. Eine neue Broschüre der Unfallforschung der Versicherer (UDV) fasst Einsatzkriterien und Bedingungen unter dem Gesichtspunkt der Verkehrssicherheit für Gemeinschaftsstraßen zusammen. Die Broschüre richtet sich an lokale und regionale Entscheidungsträger und Behörden. ...»


4. November 2011

„Wash & Check“-Aktion 2011: Reifenqualität verschlechtert sich

Bonn, 4. November 2011 – Deutsche Autofahrer vernachlässigen die Reifen ihrer Fahrzeuge, so das Fazit der diesjährigen Aktion „Wash & Check“. Gemeinsam hatten der Deutsche Verkehrssicherheitsrat (DVR) und seine Partner im Rahmen der Initiative „Reifenqualität – Ich fahr auf Nummer sicher!“ bundesweit für das Thema Reifensicherheit geworben. In zehn Großstädten wurden rund 3.000 Reifen kostenlos auf Sicherheitsmerkmale wie Alter, Profiltiefe, Luftdruck und Einfahrschäden überprüft. ...»


4. November 2011

90 Prozent der Autofahrer fordern mehr Sicherheitsabstand

Köln, 4. November 2011 – Neun von zehn Autofahrern fordern eine stärkere Kontrolle des Mindestabstands auf Autobahnen. Wie eine Umfrage der AXA Versicherung weiter ergab, sprachen sich drei Viertel der Autofahrer für ein generelles Alkoholverbot am Steuer aus. 71 Prozent der Befragten würden die Teilnahme am Begleiteten Fahren mit 17 (BF17) für Fahranfänger verpflichtend machen. ...»


4. November 2011

Sportbund, ADAC und Apothekerverbände gegen Medikamentenmissbrauch

München, 4. November 2011 – Rund 1,5 Millionen Menschen in Deutschland gelten als medikamentenabhängig. Auch Autofahrer gehen ein erhöhtes Risiko ein, wenn sie sich unter dem Einfluss von Medikamenten, die die Fahrtüchtigkeit einschränken, ans Steuer setzen. Der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB), der ADAC und die ABDA – Bundesvereinigung Deutscher Apothekerverbände diskutierten die Problematik des Medikamentenmissbrauchs in Alltag, Sport und Straßenverkehr. ...»


31. Oktober 2011

Risiko raus! – Aquaplaning vermeiden

Berlin, 31. Oktober 2011 – Verlieren die Reifen auf regennasser Fahrbahn den direkten Kontakt zur Straße und gleiten auf einem Wasserfilm, kommt es zum so genannten „Aquaplaning“. Berufsgenossenschaften und Unfallkassen weisen innerhalb der Präventionskampagne „Risiko raus!“ darauf hin, dass angepasste Fahrweise und größerer Sicherheitsabstand zum Vordermann in Regensituationen besonders wichtig sind. ...»


31. Oktober 2011

40 Prozent mehr Unfälle mit Wildschweinen

Berlin, 31. Oktober 2011 – Rund 25.800 Wildschweine wurden im vergangenen Jagdjahr vom 1. April 2010 bis 31. März 2011 bei Verkehrsunfällen getötet. Nach Angaben des Deutschen Jagdschutzverbandes (DJV) ist dies ein Anstieg um 40 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum. Der DJV empfiehlt, besonders entlang von Maisfeldern und an Übergängen zwischen Wald und Wiese vorsichtig zu fahren. ...»


31. Oktober 2011

Nico Knackmuß ist Deutschlands bester Schülerlotse

Saalfeld, 31. Oktober 2011 – Am 28. und 29. Oktober 2011 konnten Deutschlands Schülerlotsen ihr Können in Theorie und Praxis unter Beweis stellen. In Saalfeld traten sie im Wettbewerb der Deutschen Verkehrswacht (DVW) gegeneinander an. Den Sieg sicherte sich Nico Knackmuß aus Wolmirstadt (Sachsen-Anhalt) vor Felix Reich aus Neu-Käbelich (Mecklenburg-Vorpommern) und Dominik Lohr aus Hildburghausen (Thüringen). ...»


28. Oktober 2011

Fraktion Bündnis 90/Die Grünen fordert Masterplan Verkehrssicherheit

Berlin, 28. Oktober 2011 – In einem Antrag fordert die Bundestagsfraktion Bündnis 90/Die Grünen von der Bundesregierung die Vorlage eines verbindlichen Planes zur Erhöhung der Verkehrssicherheit. Oberstes Ziel dieses Planes soll die Reduzierung der Verkehrstotenzahl auf null sein. Konkrete Maßnahmen im Verkehrsrecht sowie in der Infrastrukturplanung sollen dazu den Weg bereiten. ...»


28. Oktober 2011

Reflektoren schützen bei schlechter Sicht

Andernach, 28. Oktober 2011 – Früh einsetzende Dämmerung und Dunkelheit sowie schlechte Sicht durch Witterungsverhältnisse bedeuten für Fußgänger und Radfahrer ein erhöhtes Risiko im Straßenverkehr, da sie schlechter von anderen Verkehrsteilnehmern wahrgenommen werden. Besonders bei Kindern rät die Unfallkasse Rheinland-Pfalz (UK RLP) dazu, Reflexmaterial auf Kleidung und Schultasche anzubringen. ...»


28. Oktober 2011

Jedes dritte Schulkind im Auto nicht richtig gesichert

München, 28. Oktober 2011 – Täglich werden zehntausende Kinder schlecht oder nicht gesichert im Pkw zur Schule oder zum Kindergarten gefahren. In einer Stichprobe des ADAC war fast ein Drittel der Schülerinnen und Schüler im Alter zwischen sechs und zwölf Jahren nicht vorschriftsmäßig im Auto gesichert. Fünf Prozent der Kinder waren nicht angegurtet, jedes fünfte Kind saß nicht in einem vorgeschriebenen Sitz. ...»


28. Oktober 2011

Herbstwetter wirkt sich auf Allgemeinbefinden aus

Stuttgart, 28. Oktober 2011 – Kaltes, dunkles Herbstwetter beeinträchtigt das Wohlbefinden vieler Autofahrer. Der ACE Auto Club Europa weist auf ein erhöhtes Unfallrisiko durch Konzentrationsschwäche hin. Auch die Zeitumstellung am kommenden Sonntag sorgt für erhöhte Unfallgefahr, da mehr Fahrten bei Dunkelheit stattfinden. Das höchste Unfallrisiko bei Dämmerung und Dunkelheit tragen Fußgänger, Pkw-Fahrer sowie Mofa- und Mopedfahrer. ...»


26. Oktober 2011

Stefan Strick wird neuer Präsident der BASt

Bergisch Gladbach, 26. Oktober 2011 – Zum 1. November 2011 wird Stefan Strick neuer Präsident der Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt). Am 21. Oktober 2011 führte Rainer Bomba, Staatssekretär im Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung (BMVBS), Stefan Strick in sein Amt ein und verabschiedete den bisherigen Amtsinhaber Dr. Peter Reichelt. ...»


26. Oktober 2011

Jeder siebte Bus erhält keine TÜV-Plakette

Berlin, 26. Oktober 2011 – Über die Hälfte der im vergangenen Jahr im Rahmen der Hauptuntersuchung (HU) überprüften Omnibusse war mängelfrei. Dies ist das Fazit des TÜV Bus-Reports 2011, den der Verband der Technischen Überwachungsvereine (VdTÜV) heute vorstellte. Rein statistisch ist der Bus eines der sichersten Verkehrsmittel überhaupt, so der VdTÜV. Die Prüfergebnisse zeigen jedoch auch, dass an rund jedem siebten untersuchten Fahrzeug erhebliche Mängel vorlagen. ...»


26. Oktober 2011

DGIM: Mobilität im Alter ist lebenswichtig

Stuttgart, 26. Oktober 2011 – Nach Ansicht der Deutschen Gesellschaft für Innere Medizin (DGIM) sollten ältere Menschen nach Möglichkeit mobil bleiben. Ältere Autofahrer profitierten von ihrer Fahrroutine und seien auch in der Unfallstatistik eher selten vertreten. Bei bestimmten Erkrankungen sollten sie jedoch den Führerschein abgeben. ...»


26. Oktober 2011

Deutsche wollen Fahrtüchtigkeitstests

Dreilinden, 26. Oktober 2011 – Mehr als 60 Prozent der deutschen Autofahrer würde die Einführung regelmäßiger Tests zur Fahrtüchtigkeit begrüßen. Eine repräsentative Umfrage im Auftrag von mobile.de ergab außerdem, dass 72 Prozent der Befürworter solcher Tests diese an bestimmte Altersgruppen koppeln würden. Jeder vierte Befragte forderte regelmäßige Praxistests für alle Altersgruppen. ...»


25. Oktober 2011

Mehr Unfälle und Verkehrstote im August 2011

Wiesbaden, 25. Oktober 2011 – Im August 2011 kamen 380 Menschen bei Verkehrsunfällen ums Leben. Nach Angaben des Statistischen Bundesamtes (Destatis) ist dies ein Anstieg um 27 Prozent gegenüber dem Vorjahresmonat. Die Zahl der Verletzten stieg um 4,3 Prozent auf rund 36.600. Die Summe aller Unfälle wird mit 192.900 beziffert und verzeichnete einen Zuwachs von 2,3 Prozent. ...»


21. Oktober 2011

Weniger verunglückte Senioren im Straßenverkehr

Wiesbaden, 21. Oktober 2011 – Die Zahl der im Straßenverkehr verunglückten Menschen im Alter von 65 oder mehr Jahren ist im vergangenen Jahr um 9,3 Prozent gesunken. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) mitteilt, kamen insgesamt 40.502 ältere Verkehrsteilnehmer zu Schaden. Die Zahl der tödlich Verunfallten in dieser Altersgruppe sank gegenüber 2009 um 18 Prozent auf zuletzt 910. ...»


20. Oktober 2011

Neues Simulationsmodell für Pkw-Unfälle mit Fußgängern

Bergisch Gladbach, 20. Oktober 2011 – Die Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt) hat ein neues modulares Prüfverfahren zur Simulation von Unfällen zwischen Fußgängern und Pkw entwickelt. Künftig sollen verbindliche Grenzwerte ermittelt werden, um durch verbesserte Fahrzeugkonstruktionen etwa Verletzungsfolgen bei einem Scheibenanprall zu mindern. ...»


17. Oktober 2011

Vorbilder im Straßenverkehr

Kavaliere der Straße in Regensburg ausgezeichnet

Regensburg, 17. Oktober 2011 – Die Bergung verletzter Personen aus Unfallwracks, lebensrettende Erste-Hilfe-Maßnahmen, die Absicherung einer unübersichtlichen Unfallstelle oder die beruhigende Ansprache und das Kümmern um einen Verletzten – solche und viele weitere Situationen sind es, die aus Verkehrsteilnehmern Kavaliere der Straße machen. Und das seit mittlerweile 52 Jahren, organisiert von der Arbeitsgemeinschaft Deutscher Tageszeitungen „Kavalier der Straße“. ...»


14. Oktober 2011

„simTD“ geht in die Testphase

Friedberg, 14. Oktober 2011 – Nach dreijähriger Forschungsphase startet im Frühjahr 2012 das Car-to-X-Projekt „simTD“ (sichere intelligente Mobilität Testfeld Deutschland). Im Großraum Rhein-Main sollen 120 Fahrzeuge untereinander und mit der Verkehrsinfrastruktur kommunizieren. Ziel des Projektes ist die Verbesserung der Verkehrssicherheit und die Vermeidung von Staus. ...»


14. Oktober 2011

Autofahrer fürchten Starkregen, Eis und Schnee

Köln, 14. Oktober 2011 – Mehr als die Hälfte der deutschen Autofahrer setzt sich bei extremen Wetterverhältnissen ungern ans Steuer, wie eine repräsentative Umfrage der AXA zeigt. Bei jungen Autofahrern unter 30 Jahren fühlten sich sogar 67 Prozent bei Starkregen, Eis oder Schnee unwohl. In der Gruppe der über 50-Jährigen empfanden etwa 40 Prozent der Autofahrer Dunkelheit beim Fahren als unangenehm. ...»


14. Oktober 2011

EU-Projekt DRUID abgeschlossen

Bergisch Gladbach, 14. Oktober 2011 – Das internationale Projekt DRUID (Driving under influence of drugs, alcohol and medicines) unter Federführung der Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt) sollte wissenschaftliche Grundlagen für verkehrspolitische Entscheidungen innerhalb der EU schaffen und wirksame Maßnahmen zur Bekämpfung von Rauschmitteln im Straßenverkehr vorschlagen. Die Abschlusskonferenz fand am 27. und 28. September 2011 in Köln statt. ...»


13. Oktober 2011

Viele Schüler radeln ohne Helm

Stuttgart, 13. Oktober 2011 – Das Tragen eines Fahrradhelmes kann den Kopf vor gefährlichen Verletzungen schützen. Dennoch verzichten 69 Prozent der Schulkinder auf dem Fahrrad auf den lebensrettenden Kopfschutz. Dies ergab die bundesweite Studie „Bike Heroes“ des ACE Auto Club Europa. Auch die Sichtbarkeit spielt im täglichen Verkehr eine untergeordnete Rolle: 54 Prozent der jungen Radfahrer trugen dunkle Kleidung. ...»


13. Oktober 2011

Risiko raus! – Reflektorstreifen erhöhen Sichtbarkeit von Lkw

Berlin, 13. Oktober 2011 – So genannte Konturmarkierungen, die auf Lastkraftwagen und deren Anhänger aufgebracht werden, erhöhen durch ihre reflektierende Wirkung die Sichtbarkeit der Fahrzeuge. Auf diesen wichtigen Beitrag zur Verkehrssicherheit weisen Unfallkassen und Berufsgenossenschaften innerhalb der Präventionskampagne „Risiko raus!“ hin. ...»


13. Oktober 2011

Brandenburg: Tempo 70 in Alleen

Potsdam, 13. Oktober 2011 – Im Jahr 2010 kamen in Brandenburg 78 Menschen bei Verkehrsunfällen in Alleen ums Leben. Das Infrastrukturministerium hat nun mit einem Erlass die Landkreise dazu aufgefordert, in besonders gefährdeten Alleen Tempo 70 anzuordnen. Die Aufprallenergie eines Fahrzeugs kann durch die Herabsetzung der Höchstgeschwindigkeit von 100 km/h auf 70 km/h um bis zu 50 Prozent reduziert werden. ...»


7. Oktober 2011

Siebtes bundesweites Treffen der Kinderunfallkommissionen

Krefeld, 7. Oktober 2011 – Das siebte bundesweite Treffen der Kinderunfallkommissionen findet am 22. und 23. November 2011 in Krefeld statt. Im Mittelpunkt der Tagung steht die Erstellung von Schulwegplänen. Die einzelnen Schritte dazu werden in Workshops praxisnah vermittelt. ...»


5. Oktober 2011

AvD-Aktion „Warum ich auf Alkohol am Steuer verzichte“

Frankfurt am Main, 5. Oktober 2011 – Im vergangenen Jahr war rund jeder elfte Verkehrstote auf Alkohol im Straßenverkehr zurückzuführen. Der Automobilclub von Deutschland (AvD) setzt auf Erfahrungsberichte von Autofahrern und bittet auf der Plattform www.erfahrungsschatz.net um Berichte zum Thema „Warum ich auf Alkohol am Steuer verzichte.“ Die Aktion läuft bis zum 31. Oktober 2011. ...»


5. Oktober 2011

Polizeigewerkschaft Bayern lehnt „Gigaliner“ ab

München, 5. Oktober 2011 – Hermann Benker, bayerischer Landesvorsitzender der Deutschen Polizeigewerkschaft (DPolG), lehnt Lkw in Überlänge, so genannte „Gigaliner“, ab. Die über 25 Meter langen Fahrzeuge würden die Verkehrssicherheit in hohem Maße gefährden, da sie andere Verkehrsteilnehmer, etwa bei Überholvorgängen, überfordern. ...»


5. Oktober 2011

UDV: Bessere Crashkompatibilität bei sportlichen Geländewagen nötig

Berlin, 5. Oktober 2011 – Sportliche Geländewagen (SUV) sind im Gesamtunfallgeschehen zwar eher unauffällig, doch enden Kollisionen mit ihnen bedingt durch Masse und Bauweise häufig schwerwiegender. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie der Unfallforschung der Versicherer (UDV), in der Crashtests zwischen SUV und normalen Pkw näher untersucht wurden. ...»


5. Oktober 2011

BG BAU startet Fahrsicherheitstraining für Rollstuhlfahrer

Rheinsberg, 5. Oktober 2011 – Unter dem Motto „Mobil? Aber klar!“ nahmen acht mobilitätseingeschränkte Unfallverletzte an einem Fahrsicherheitstraining der Berufsgenossenschaft der Bauwirtschaft (BG BAU) in Rheinsberg teil. Ziel des Trainings war es, den durch Arbeits- oder Wegeunfälle Schwerstverletzten mehr Sicherheit im Umgang mit ihren behindertengerecht umgerüsteten Autos zu geben. ...»


5. Oktober 2011

Tempolimit für Leichtmotorräder entfällt ab 2013

Bad Windsheim, 5. Oktober 2011 – Bisher gilt für Fahrer unter 18 Jahren auf einem Leichtmotorrad bis 125 Kubikzentimeter eine Höchstgeschwindigkeit von 80 km/h. Eine Gesetzesänderung ab Januar 2013 setzt diese Regelung außer Kraft. Leichtmotorräder der Klasse A1 fahren dann bis zu 110 km/h schnell und haben eine angemessene Differenzgeschwindigkeit zu Lkw, die auf 80 km/h begrenzt sind. ...»


26. September 2011

GDV fordert Überarbeitung der aktuellen Normen für Ladungssicherung

Berlin, 26. September 2011 – Der Gesamtverband der Deutschen Versicherer (GDV) kritisiert, dass die derzeit gültigen europäischen Normen zur Ladungssicherung bei Nutzfahrzeugen unzureichend sind. Komplexe physikalische Vorgänge würden nicht ausreichend erfasst, so das Ergebnis einer Untersuchung. ...»


26. September 2011

Berufsaktionstag für das Verkehrsgewerbe

Nordhausen, 26. September 2011 – Um mehr junge Menschen für Berufsbilder des Verkehrsgewerbes zu gewinnen, findet am 1. Oktober 2011 auf dem Gelände des Autodroms Nordhausen ein Berufsaktionstag statt. In Podiumsdiskussionen und an zahlreichen Informationsständen werden Einstiegschancen und Perspektiven für Berufe des Verkehrsgewerbes vom Berufskraftfahrer über den Kaufmann für Spedition und Logistikdienstleistungen bis zum Baugeräteführer gezeigt. ...»


25. September 2011

Licht-Test 2011 beginnt am 1. Oktober

Berlin, 25. September 2011 – Unter dem Motto „Freie Fahrt für gutes Licht“ startet am 1. Oktober 2011 der diesjährige Licht-Test, den das Kfz-Gewerbe und die Deutsche Verkehrswacht (DVW) gemeinsam organisieren. Autofahrer können im Oktober unter anderem in den rund 38.000 Meisterbetrieben der Kfz-Innungen kostenlos ihre Fahrzeugbeleuchtung überprüfen lassen. ...»


22. September 2011

Juli 2011: Zahl der Verkehrstoten rückläufig

Wiesbaden, 22. September 2011 – Im Juli 2011 wurden 361 Menschen bei Verkehrsunfällen getötet. Gegenüber dem Vorjahresmonat ist das ein Rückgang um 16 Prozent, wie das Statistische Bundesamt (Destatis) mitteilt. Die Zahl der Verletzten sank um elf Prozent auf rund 35.700. ...»


21. September 2011

60.000 Schulkinder beteiligen sich an Aktion „Zu Fuß zur Schule“

Berlin, 21. September 2011 – Rund 60.000 Schulkinder nehmen vom 22. bis 30. September 2011 an der bundesweiten Aktion „Zu Fuß zur Schule“ teil. Dabei bleibt das Auto der Eltern stehen und die Kinder legen ihren Schulweg zu Fuß, mit dem Roller oder mit dem Fahrrad zurück. Selbst erarbeitete Aktionen der Schülerinnen und Schüler zeigen Problemfelder auf oder regen zum Nachmachen an. ...»


19. September 2011

Vorsicht vor Herbstgefahren auf den Straßen

München, 19. September 2011 – Wildwechsel, mehr Ackerschmutz auf der Fahrbahn und landwirtschaftliche Fahrzeuge erfordern im Herbst die besondere Aufmerksamkeit der Auto- und Motorradfahrer. Der ADAC warnt vor erhöhter Rutsch- und Unfallgefahr. ...»


19. September 2011

7. Gemeinsames Symposium der DGVP und der DGVM

Jena, 19. September 2011 – Unter dem Titel „Fehlverhalten als Unfallfaktor – Kriterien und Methoden der Risikobeurteilung“ fand das 7. Gemeinsame Symposium der Deutschen Gesellschaft für Verkehrspsychologie (DGVP) und der Deutschen Gesellschaft für Verkehrsmedizin (DGVM) am 9. und 10. September 2011 in Jena statt. Der Deutsche Verkehrssicherheitsrat (DVR) war mit Fachbeiträgen vertreten. ...»


15. September 2011

GTÜ: Sieben Millionen Pkw mit schadhafter Bremsanlage

Stuttgart, 15. September 2011 – Knapp 20 Prozent der von der GTÜ Gesellschaft für Technische Überwachung untersuchten Pkw erhielten im ersten Halbjahr 2011 keine Prüfplakette. Laut GTÜ-Mängelreport sind rund 7,4 Millionen Pkw mit Schäden an der Bremsanlage unterwegs. Knapp jedes vierte Fahrzeug wies Mängel an Beleuchtung und Elektrik auf....»


15. September 2011

MPU schützt vor Rückfällen im Bereich Alkohol

Berlin, 15. September 2011 – Die Zahl der alkoholauffälligen Fahrer, die nach einer Medizinisch-Psychologischen Untersuchung (MPU) rückfällig werden, liegt bei rund zehn Prozent. Dies geht aus einer Studie der Universität Bonn im Auftrag des Verbandes der Technischen Überwachungsvereine (VdTÜV) hervor. ...»


15. September 2011

KÜS: Mängel an Licht und Bremsen seit zehn Jahren Spitzenreiter

Losheim am See, 15. September 2011 – Rund 20 Millionen Fahrzeuge hat die Prüforganisation KÜS in den vergangenen zehn Jahren im Rahmen der Hauptuntersuchung (HU) unter die Lupe genommen. Im Vergleich der Statistiken zeigt sich, dass die Zahl der mängelbehafteten Fahrzeuge insgesamt abgenommen hat. Am häufigsten beanstandeten die Prüfer schadhafte Bremsen. ...»


15. September 2011

Projekt ELFI untersucht Fahrsicherheit von Senioren

München, 15. September 2011 – Das Projekt ELFI (elderly fitness) untersucht im Auftrag der Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt) die Fahrsicherheit von älteren Autofahrern. Die Erkenntnisse aus der Studie sollen in die Entwicklung von Maßnahmen fließen, die Senioren eine sichere und aktive Teilnahme am Straßenverkehr ermöglichen. ...»


9. September 2011

Deutsche sehen Autopiloten im Pkw unter Vorbehalt

München, 9. September 2011 – Moderne Fahrerassistenzsysteme (FAS) können Autofahrer unterstützen und Unfälle verhindern. Ein System, das den Fahrer von allen Aufgaben entbindet, sehen die Deutschen jedoch kritisch. Eine repräsentative Umfrage im Auftrag von AutoScout24 ergab, dass nur 17 Prozent einen „Autopiloten“ im Pkw uneingeschränkt befürworten. ...»


8. September 2011

UDV: Härteres Strafmaß und mehr Kontrollen im Straßenverkehr nötig

Berlin, 8. September 2011 – Die Missachtung von Verkehrsregeln führt zu vielen Verkehrsunfällen. Dennoch werden Regelverstöße von den Verursachern häufig nicht als solche wahrgenommen. Die Unfallforschung der Versicherer (UDV) hat die Ursachen für Regelübertretungen untersucht und Schwerpunkte ermittelt, über die die Hauptunfallursachen bekämpft und die Verkehrssicherheit nachhaltig verbessert werden sollen. ...»


7. September 2011

BASt-Studie: Unfallbeobachtung in Baustellen

Bergisch Gladbach, 7. September 2011 – In Autobahnbaustellen ereignen sich vergleichsweise weniger Unfälle mit Personenschaden, dafür kommt es häufiger zu Verkehrsunfällen mit Sachschaden. 29 Videokameras, die in einer Baustelle auf der A1 zwischen Leverkusen und Dortmund den Verkehr über sechs Monate hinweg beobachtet haben, bestätigen diese Erkenntnisse und helfen, Arbeitsstellen sicherer zu gestalten. ...»


7. September 2011

Risiko raus! beim Staplerfahren

Berlin, 7. September 2011 – Gabelstapler sind wichtige Helfer, wenn es um das Bewegen schwerer Lasten geht. Dennoch kommt es im innerbetrieblichen Verkehr immer wieder zu schweren Unfällen. Berufsgenossenschaften und Unfallkassen weisen auf die Grundsätze zur sicheren Bedienung von Flurförderfahrzeugen hin. ...»


7. September 2011

Polizei in NRW fordert Tempolimit auf Autobahnen

Düsseldorf, 7. September 2011 – In ihrem neuen Verkehrspolitischen Programm fordert die Gewerkschaft der Polizei (GdP) in Nordrhein-Westfalen ein generelles Tempolimit von 130 km/h auf Autobahnen sowie eine Reduzierung der Promillegrenze auf 0,3. Auch eine zulässige Höchstgeschwindigkeit von 30 km/h in Städten ist im Gespräch. ...»


7. September 2011

BASt-Studie identifiziert Kinder-Risikogruppen im Straßenverkehr

Bergisch Gladbach, 7. September 2011 – Kinder und Jugendliche sind im Straßenverkehr unterschiedlich stark gefährdet. Die Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt) zeigt in einer Studie in Zusammenarbeit mit dem Berliner Robert-Koch-Institut die Gefährdungsgrade und vier zugehörige Personenprofile. Daraus abgeleitet werden sollen zielgerichtete Maßnahmen zur Unfallprävention für Kinder bis zum Alter von 17 Jahren. ...»


29. August 2011

ADAC-Symposium „Medikamentenmissbrauch in Deutschland“

Am 3. November 2011 in Berlin

München, 29. August 2011 – Medikamentenmissbrauch in Deutschland betrifft mehr als 1,5 Millionen Bundesbürger. Mit den Auswirkungen unsachgemäßer Medikamentenanwendung in Straßenverkehr, Sport, Bildungs- und Arbeitswelt beschäftigt sich ein Symposium des ADAC, des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB) und der Bundesvereinigung Deutscher Apothekerverbände (ABDA). ...»


29. August 2011

Verkehrswacht startet Aktion „Ich trag’ Helm“

Berlin, 29. August 2011 – Mit der bundesweiten Aktion „Ich trag‘ Helm“ rufen das Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung (BMVBS) und die Deutsche Verkehrswacht (DVW) zum freiwilligen Tragen von Fahrradhelmen auf. Zum Auftakt ist die DVW am 3. September 2011 auf der internationalen Fahrradmesse Eurobike in Friedrichshafen vertreten, diesmal mit einer besonderen Premiere. ...»


25. August 2011

Mehrheit der Deutschen hält Frauen für die sichereren Autofahrer

Berlin, 25. August 2011 – Frauen fahren sicherer Auto als Männer. In einer repräsentativen Umfrage der Präventionskampagne „Risiko raus!“ waren 49 Prozent der Befragten dieser Meinung. Demnach lassen sich Frauen am Steuer seltener von anderen Verkehrsteilnehmern herausfordern und reagieren gelassener als Männer. 16 Prozent sahen keinen Unterschied zwischen den Geschlechtern. In der Eigenwahrnehmung sah sich mehr als die Hälfte der Befragten als ruhig und gelassen an. ...»


23. August 2011

Kinder-Internetseite www.ampelini.de erhält „Goldenen Spatz“

Berlin, 23. August 2011 – Die Internetseite www.ampelini.de ist auf dem Deutschen Kinder-Medien-Festival 2011 mit dem „Goldenen Spatz“ und damit als beste deutsche Kinderwebseite ausgezeichnet worden. Die von der Unfallforschung der Versicherer (UDV) initiierte und betreute Seite vermittelt das Thema Sicherheit im Straßenverkehr kindgerecht, lehrreich und interaktiv, ohne den erhobenen Zeigefinger einzusetzen. ...»


22. August 2011

Juni 2011: Weniger Tote und Verletzte im Straßenverkehr

Wiesbaden, 22. August 2011 – 344 Menschen wurden im Juni 2011 bei Verkehrsunfällen getötet. Im Vergleich zum Vorjahresmonat waren dies zwölf Personen weniger. Die Zahl der Verletzten ging um 3,8 Prozent auf rund 37.100 zurück. ...»


22. August 2011

Destatis-Halbjahresbilanz 2011 verzeichnet Anstieg bei Verkehrstoten

Wiesbaden, 22. August 2011 – In den ersten sechs Monaten des Jahres 2011 kamen 1.809 Menschen bei Verkehrsunfällen ums Leben. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) mitteilt, ist dies ein Anstieg um 8,5 Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum. Die Zahl der Verletzten stieg um 8,1 Prozent auf rund 182.800. Von Januar bis Mai deutlich erhöht haben sich die Zahlen der tödlich verletzten Motorradfahrer und der getöteten Jugendlichen zwischen 15 und 17 Jahren. ...»


19. August 2011

DEKRA/VDI Symposium „Ladungssicherung“ 2011

Am 6. und 7. Oktober 2011 auf dem EuroSpeedway Lausitz

Stuttgart, 19. August 2011 – Ein steigendes grenzüberschreitendes Güterverkehrsaufkommen erfordert auch auf dem Gebiet der Ladungssicherung neue Ansätze und Strategien. Die Rechtssicherheit nationaler und internationaler Kontrollpraktiken ist deshalb ein Kernthema auf dem 7. Internationalen DEKRA/VDI Symposium „Ladungssicherung auf Straßenfahrzeugen“. ...»


19. August 2011

A + A Kongress vom 18. bis 21. Oktober 2011 in Düsseldorf

Düsseldorf, 19. August 2011 – Die Messe A + A in Düsseldorf ist die internationale Fachveranstaltung für Arbeitsschutz und Arbeitssicherheit. Vom 18. bis 21. Oktober 2011 präsentieren rund 1.500 Aussteller aus aller Welt die neuesten wissenschaftlichen Erkenntnisse, Entwicklungen und Produkte aus den Bereichen „Persönlicher Schutz“, „Betriebliche Sicherheit“ und „Gesundheit bei der Arbeit“. ...»


15. August 2011

BASt-Studie: Alkoholverbot für Fahranfänger hat Verkehrssicherheit verbessert

Bergisch Gladbach, 15. August 2011 – Seit dem 1. August 2007 gilt in Deutschland ein generelles Alkoholverbot für Fahranfänger in der Probezeit sowie für Personen, die das 21. Lebensjahr noch nicht vollendet haben. Eine Studie der Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt) zeigt, dass diese Maßnahme erfolgreich war. Kann die langfristige Akzeptanz des Alkoholverbots sichergestellt werden, sei eine nachhaltige Wirkung zu erwarten. ...»


9. August 2011

Tipps für den sicheren Umgang mit Informationssystemen am Steuer

Berlin, 9. August 2011 – Navigationsgeräte, Mobiltelefone und andere Geräte der Informations- und Kommunikationstechnologie (IKT) sollen Berufskraftfahrer bei ihrer Tätigkeit unterstützen. Damit die elektronischen Helfer im Fahrzeug nicht zum Unfallrisiko werden, haben das Institut für Arbeitsschutz der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung (IFA) und die Berufsgenossenschaft für Transport und Verkehrswirtschaft (BG Verkehr) eine kostenlose Broschüre zusammengestellt. ...»


5. August 2011

„Mare Nostrum“: Internetbefragung zu Anzeigetafeln

Bergisch Gladbach, 5. August 2011 – Ziel der Initiative „Mare Nostrum“ ist es, dynamische Verkehrsanzeigetafeln zu entwickeln, die für alle europäischen Kraftfahrer verständlich sind. Eine Umfrage innerhalb des europäischen Projektes „EasyWay“ soll die Bedürfnisse und Erwartungen der Verkehrsteilnehmer ermitteln. ...»


3. August 2011

Zahl der MPU sinkt um vier Prozent

Bergisch Gladbach, 3. August 2011 – Im Jahr 2010 wurden 101.596 medizinisch-psychologische Untersuchungen (MPU) zur Feststellung der Fahreignung durchgeführt. Dies geht aus dem aktuellen Bericht der Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt) hervor. Gegenüber 2009 ist dies ein Rückgang um vier Prozent. ...»


3. August 2011

Bayern: Motorradunfälle trüben die Unfallstatistik

München, 3. August 2011 – Von Januar bis Juni 2011 kamen in Bayern 302 Menschen bei Verkehrsunfällen ums Leben. Im Vergleich zum Vorjahreszeitraum ist das ein Rückgang um 3,5 Prozent. Die Zahl der Verletzten stieg um einen Prozentpunkt auf 31.052. Insgesamt sank die Zahl der Unfälle im Straßenverkehr um knapp drei Prozent auf 162.682. Deutlich angestiegen ist dagegen die Zahl der Motorradunfälle. ...»


1. August 2011

Neuro-Technik könnte FAS unterstützen

Berlin, 1. August 2011 – Über die Messung der Gehirnströme konnten Forscher der Technischen Universität Berlin erstmals die Bremsabsicht eines Autofahrers vorhersagen. Zumindest im Fahrsimulator wurde über den angeschlossenen elektronischen Assistenten eine frühere Bremsung eingeleitet. ...»


27. Juli 2011

Toni Mang eröffnet Unterfahrschutz in Straubing-Bogen

Straubing-Boden, 27. Juli 2011 – Im Landkreis Straubing-Boden sind zwischen Perasdorf und Sankt Englmar sechs Kurvenabschnitte mit Unterfahrschutz versehen und für Motorradfahrer sicherer gemacht worden. Toni Mang, fünffacher Motorrad-Weltmeister, und die MEHRSi gGmbH weihten die neue Sicherheitsmaßnahme ein. Auch der Deutsche Verkehrssicherheitsrat (DVR) setzt sich für eine Entschärfung gefährlicher Straßenabschnitte ein....»


27. Juli 2011

ADAC fordert moderne Notbremsassistenten für Lkw

München, 27. Juli 2011 – Im Jahr 2009 kamen 58 Menschen bei Lkw-Auffahrunfällen ums Leben, weitere 4.500 wurden verletzt. Der ADAC warnt vor einem erhöhten Unfallrisiko und fordert moderne Notbremsassistenten für Lkw. In einem Crashtest demonstrierten ADAC-Unfallforscher die Folgen eines Aufpralls: Sie ließen einen Lkw mit 5,5 Tonnen Gesamtgewicht mit 70 km/h auf ein Hindernis fahren....»


27. Juli 2011

DGUV: Zahl der Wegeunfälle steigt

Berlin, 27. Juli 2011 – Mit der steigenden Wirtschaftsleistung im vergangenen Jahr erhöhte sich auch die Zahl der Arbeits- und Wegeunfälle. Der aktuelle Bericht der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung (DGUV) weist für das Jahr 2010 insgesamt 223.973 Wegeunfälle aus. Dies ist ein Anstieg um 25 Prozent gegenüber dem Vorjahr. 367 Wegeunfälle endeten tödlich. Als einer der Gründe wird der strenge Winter angenommen....»


21. Juli 2011

Deutsche befürworten europaweit einheitliche Bußgelder

München, 21. Juli 2011 – Gut die Hälfte der Deutschen würden sich einheitliche Bußgeldregelungen bei Verkehrsverstößen in Europa wünschen. Dies ergab eine repräsentative Umfrage von AutoScout24 unter 1.100 Teilnehmern. Jeder Vierte allerdings kennt die Verkehrsregeln im Ausland nicht. ...»


21. Juli 2011

Paarungszeit bei Rotwild: Wildunfallgefahr steigt

Bonn, 21. Juli 2011 – Die Paarungszeit des Rotwildes beginnt bei anhaltend heißem Wetter und bedeutet für Autofahrer eine erhöhte Unfallgefahr in und an Waldgebieten. Der Deutsche Jagdschutz Verband (DJV) rät deshalb allen Verkehrsteilnehmern, in den kommenden Wochen auch tagsüber mit verstärktem Wildwechsel zu rechnen. ...»


21. Juli 2011

Mai 2011: 20 Prozent mehr Verkehrstote

Wiesbaden, 21. Juli 2011 – Im Mai 2011 kamen 375 Menschen bei Verkehrsunfällen ums Leben. Gegenüber dem Vorjahresmonat ist das ein Anstieg um 20 Prozent, wie das Statistische Bundesamt (Destatis) mitteilt. Die Zahl der Verletzten stieg um 27 Prozent auf rund 39.800. Insgesamt registrierte die Polizei 212.600 Unfälle im Straßenverkehr und damit einen Zuwachs um zwölf Prozent. ...»


19. Juli 2011

Jeder zehnte Radfahrer trägt einen Helm

Berlin, 19. Juli 2011 – Nur einer von zehn Radfahrern setzt auf den lebensrettenden Kopfschutz. Das ergab eine aktuelle Umfrage der Präventionskampagne „Risiko raus!“. Fast zwei Drittel der Radfahrer würden jedoch als Eltern in ihrer Vorbildfunktion anfangen, einen Helm zu tragen. Eine Helmpflicht würden 59 Prozent der Befragten begrüßen. ...»


18. Juli 2011

Parlamentarier fordern schärfere Tempolimits für Lkw in Europa

Bad Windsheim, 18. Juli 2011 – Die Bundestagsfraktion Bündnis90/Die Grünen fordert die Bundesregierung auf, sich für eine europaweit einheitliche Höchstgeschwindigkeit für Lkw auf Autobahnen von 80 km/h einzusetzen. Auch der Branchenverband Güterverkehr, Logistik und Entsorgung (BGL) und der Auto- und Reiseclub Deutschland (ARCD) unterstützen eine solche Forderung. ...»


18. Juli 2011

DVR-Fahrsicherheitstrainings auf der steinexpo 2011

Nieder-Ofleiden, 18. Juli 2011 – Auf der steinexpo 2011, der 8. Internationalen Demonstrationsmesse für die Baustoffindustrie, ist die Verkehrssicherheit ein zentrales Thema. Die Berufsgenossenschaft Rohstoffe und chemische Industrie (BG RCI) informiert vom 31. August bis 3. September 2011 über die Gefahren im Arbeitsalltag und entsprechende Präventionsangebote. Der Deutsche Verkehrssicherheitsrat (DVR) stellt spezielle Fahrsicherheitstrainings mit SUV-Fahrzeugen vor. ...»


14. Juli 2011

Verkehrssicherheit profitiert von Abwrackprämie

Paris, 14. Juli 2011 – Staatliche Programme zur Verjüngung des Pkw-Bestandes haben positive Auswirkungen auf Umwelt und Verkehrssicherheit, und das nicht nur in Form der deutschen Abwrackprämie, sondern auch bei ähnlichen Modellen in den USA und in Frankreich. Dies zeigt eine aktuelle Studie des International Transport Forum (ITF) und der FIA Foundation....»


14. Juli 2011

ACE-Test: Multimedia im Auto lenkt Fahrer ab

Stuttgart, 14. Juli 2011 – Moderne Pkw sind ausgestattet mit einer Fülle von technischen Systemen, die den Fahrer bei seiner Aufgabe unterstützen sollen. Ist die Informationsflut jedoch zu groß oder die Bedienung kompliziert, wird der Fahrer abgelenkt und die Unfallgefahr steigt. Der ACE Auto Club Europa kritisiert in einem Praxistest die Komplexität der Infotainment-Systeme....»


11. Juli 2011

10. Deutscher Verkehrsexpertentag: FAS müssen bekannter werden

Köln, 11. Juli 2011 – Fahrerassistenzsysteme (FAS) können Menschenleben retten, allerdings müssen begleitende politische und kostenbezogene Maßnahmen laufend den technischen Möglichkeiten angepasst und das Verhalten der Verbraucher stärker berücksichtigt werden. Vor diesem Hintergrund beschäftigte sich der 10. Deutsche Verkehrsexpertentag am 30. Juni und 1. Juli 2011 in Köln mit der Zukunft elektronischer Fahrzeugsicherheitssysteme. ...»


11. Juli 2011

„Der Rote Ritter“: Verkehrssicherheitsarbeit für Kinder

Hamburg, 11. Juli 2011 – Mit dem „Roten Ritter“ vergibt der Verein „Aktion Kinder-Unfallhilfe“ alle zwei Jahre einen Präventionspreis für herausragende Ideen und Projekte für die Sicherheit von Kindern im Straßenverkehr. Am Wettbewerb teilnehmen können Privatpersonen ebenso wie Gemeinden, Schulen, Kindergärten, Unternehmen und Vereine oder private und öffentliche Initiativen. Schirmherr der Aktion ist Bundesverkehrsminister Dr. Peter Ramsauer....»


11. Juli 2011

Neuer Unterfahrschutz für den Odenwaldkreis

Köln, 11. Juli 2011 – Mehr Sicherheit für Motorradfahrer gewährleistet ein neuer Unterfahrschutz an den Kurven der Kreisstraße 88 zwischen Brensbach und Böllstein im Odenwaldkreis. Die Streckensicherung wird unterstützt von der MEHRSi gGmbH. Auch der Deutsche Verkehrssicherheitsrat (DVR) informiert in seiner Broschüre „Motorrad fahren – auf sicherer Straße!“ über die Möglichkeiten zur Entschärfung von Unfallfolgen bei Motorradfahrern....»


7. Juli 2011

BGL und ADAC befürworten maßvolle Verlängerung von Lkw

München, 7. Juli 2011 – Um aktuelle Container- und Behältersysteme im Straßengüterverkehr effektiver zu transportieren, sprechen sich der Bundesverband Güterkraftverkehr Logistik und Entsorgung (BGL) und der ADAC für eine maßvolle Verlängerung der Fahrzeuge aus. Fahrzeugkombinationen von bis zu 25,25 Metern, die so genannten „Gigaliner“, eignen sich nach Einschätzung von ADAC und BGL aus Sicherheitsgründen jedoch nicht für das gesamte Straßennetz....»


7. Juli 2011

Theorieprüfung: Videos zeigen Gefahrensituationen

Köln, 7. Juli 2011 – Ab 2012 soll die theoretische Führerscheinprüfung bundesweit durch Videoclips ergänzt werden. Dadurch lassen sich Gefahrensituationen besser auf Fotos darstellen und Prüfer können gezielt abfragen, ob der Führerscheinanwärter eine Risiko im Straßenverkehr erkennt. Ein entsprechendes Pilotprojekt läuft in Nordrhein-Westfalen. ...»


7. Juli 2011

Optische FAS für Kleinwagen und Mittelklasse

Berlin, 7. Juli 2011 – Fahrerassistenzsysteme (FAS) verarbeiten Informationen aus der Umgebung des Fahrzeugs. Forscher des Fraunhofer-Instituts in Berlin haben einen optischen Sensor entwickelt, der unter anderem zwischen Nebel und Dämmerlicht unterscheidet. Das neue System soll auch für Kleinwagen verfügbar sein....»


6. Juli 2011

ACE-Studie: Autobahnen im Osten sind am sichersten

Stuttgart, 6. Juli 2011 – Zwar ereignen sich auf Autobahnen weniger Unfälle als auf anderen Straßen, jedoch sind die Folgen eines solchen Unfalles oft schwerwiegender. Der ACE Auto Club Europa warnt in einer aktuellen Studie deshalb vor der Unfallgefahr auf Autobahnen. Die häufigste Ursache für diese Unfälle ist überhöhte Geschwindigkeit. Im Vergleich der Bundesländer schneiden ostdeutsche Autobahnen am besten ab. ...»


6. Juli 2011

Unfallbilanz 2010: Mehr Unfälle, weniger Verkehrstote

Wiesbaden, 6. Juli 2011 – Im Jahr 2010 registrierte die Polizei rund 2,4 Millionen Unfälle im Straßenverkehr und damit so viele wie zuletzt vor elf Jahren. Trotz dieser Entwicklung sank die Zahl der Verkehrstoten mit 3.648 auf einen neuen Tiefstand. Erstmals seit fünf Jahren kamen jedoch mehr Kinder im Straßenverkehr ums Leben. Die Zahl der Verletzten sank um 6,7 Prozent auf rund 371.000. Die Zahl der Unfälle mit Sachschaden stieg um sechs Prozentpunkte auf rund 2,1 Millionen. Hauptunfallursache ist nicht angepasste Geschwindigkeit, gefolgt von Alkoholeinfluss. ...»


5. Juli 2011

DEKRA-Umfrage: Erhöhtes Unfallrisiko in der Ferienzeit

Stuttgart, 5. Juli 2011 – Die Mehrheit der Auto- und Motorradfahrer geht von einer erhöhten Risikobereitschaft im Straßenverkehr während der Urlaubszeit aus. Dies ergab eine aktuelle Umfrage von DEKRA. Nur ein Viertel der 1.400 Befragten glaubt, dass sich die meisten Urlauber sicherheitsbewusst verhalten. ...»


5. Juli 2011

Autokäufer setzen auf Insassenschutz

München, 5. Juli 2011 – Für 91 Prozent der Deutschen hat der Insassenschutz beim Autokauf oberste Priorität. Abstriche bei der Fahrzeugsicherheit zugunsten von Umwelt oder Technik kommen dabei nicht in Frage. Dies ergab eine Umfrage unter rund 1.400 Menschen im Auftrag von AutoScout24. Knapp drei Viertel der Befragten wünschten sich automatische Notrufsysteme. ...»


30. Juni 2011

Jeder zweite Autofahrer greift zum Handy

Düsseldorf, 30. Juni 2011 – Eine repräsentative Umfrage von TNS Infratest und E-Plus zeigt: Fast jeder zweite Autofahrer nutzt das Mobiltelefon ohne Freisprecheinrichtung während der Fahrt. Besonders junge Verkehrsteilnehmer unter 40 Jahren greifen häufig zum Handy. Mehr als ein Viertel der Befragten gab „wichtige Gründe“ für das gefährdende Verhalten an. 16 Prozent der insgesamt 800 befragten Autofahrer nannten „Neugier“....»


30. Juni 2011

3.600 zusätzliche Lkw-Stellplätze für Bayern

München, 30. Juni 2011 – Innenminister Joachim Herrmann will das Ausbauprogramm für Lkw-Stellflächen an Autobahnen in Bayern beschleunigen. Bis zum Jahr 2013 sollen rund 3.600 neue Parkplätze eingerichtet werden. Zusätzlich ist geplant, in Zusammenarbeit mit privaten Autohöfen das dort bestehende Angebot bestmöglich auszuschöpfen. Telematische Erfassungs- und Steuerungsmaßnahmen auf Rastanlagen sind derzeit in Erprobung....»


30. Juni 2011

Fahranfänger: Neue Regelung für Auslands-Führerscheine

München, 30. Juni 2011 – Ab dem 1. Juli 2011 gelten neue Regelungen für Autofahrer unter 18 Jahren, die ihre Fahrerlaubnis im Ausland erworben haben. Wer das in Deutschland geltende Mindestalter nicht erfüllt, darf nach Angaben des ADAC mit ausländischer Fahrerlaubnis kein Auto fahren. Eine Umschreibung in eine deutsche Fahrberechtigung ist nun ebenfalls in jedem Fall erforderlich....»


30. Juni 2011

Funksystem warnt vor Baustellen

Nürnberg, 30. Juni 2011 – Der diesjährige Mobilitätspreis des ADAC Bayern geht an die Autobahndirektion Nordbayern. Mit dem Projekt „CB-Warnfunk in Warnleitanhängern“ werden Lkw-Fahrer spätestens 300 Meter im Voraus per Funk vor einer Baustelle gewarnt. Das System arbeitet mit Sprachausgabe und ist in acht Sprachen erhältlich. ...»


27. Juni 2011

ACE: Neun Millionen Verkehrssünder mit Punktekonto

Stuttgart, 27. Juni 2011 – Knapp neun Millionen Bundesbürger waren Anfang 2010 im Flensburger Verkehrszentralregister (VZR) mit einem Punktekonto eingetragen. Dies teilt der ACE Auto Club Europa mit Berufung auf das Kraftfahrt-Bundesamt (KBA) mit. Nach einem Anstieg um rund 33 Prozent in den vergangenen zehn Jahren ist dies ein neuer Höchststand. Die meisten Delikte betreffen überhöhte Geschwindigkeit, Missachtung der Vorfahrt und Alkohol im Straßenverkehr....»


27. Juni 2011

DLR entwickelt hoch automatisiertes Fahren

Braunschweig, 27. Juni 2011 – Das EU-Projekt HAVEit (Highly Automated Vehicles for Intelligent Transport) will die Zahl der Verkehrsunfälle minimieren, die durch Unaufmerksamkeit oder Übermüdung verursacht werden. Auf der Abschlussveranstaltung im schwedischen Borås präsentierte die Deutsche Gesellschaft für Luft- und Raumfahrt (DLR), wie Fahrerassistenzsysteme (FAS) der Zukunft aussehen könnten. ...»


27. Juni 2011

AvD fordert mehr Alkoholkontrollen

Frankfurt am Main, 27. Juni 2011 – Der Anteil der Alkoholunfälle auf Deutschlands Straßen ist zwar seit Jahren rückläufig, doch die aktuelle Situation ist laut dem Automobilclub von Deutschland (AvD) kein Grund, die Hände in den Schoß zu legen. Auf der Jahreshauptversammlung des AvD sprach sich der Arbeitskreis Verkehrssicherheit für ein allgemeines Alkoholverbot am Steuer aus. Zugleich fordert der Club, die Kontrolldichte zu erhöhen. ...»


27. Juni 2011

Deutsche wollen Sicherheitstraining für Fahranfänger

München, 27. Juni 2011 – Die Idee eines verpflichtenden Sicherheitstrainings für Fahranfänger erfährt in der Bevölkerung über alle Altersgruppen hinweg breiten Zuspruch. Das hat eine repräsentative Umfrage von AutoScout24 ergeben. 50 Prozent der Befragten fänden ein Fahrsicherheitstraining für Fahranfänger sinnvoll, sieben Prozent forderten darüber hinaus stärkere Kontrollen in der Altersgruppe der jungen Fahrer. ...»


27. Juni 2011

April 2011: Mehr Unfälle, weniger Tote im Straßenverkehr

Wiesbaden, 27. Juni 2011 – Im April 2011 kamen 338 Menschen bei Verkehrsunfällen ums Leben. Gegenüber dem Vorjahresmonat ist das ein Rückgang um 7,1 Prozent, wie das Statistische Bundesamt (Destatis) mitteilt. Insgesamt ereigneten sich 193.200 Unfälle im Straßenverkehr und damit 4,5 Prozent mehr als im April 2010. Die Zahl der Verletzten erhöhte sich um zwölf Prozent auf 35.200. ...»


16. Juni 2011

VCD Städtecheck 2011: Radfahren in Deutschland wird sicherer

Berlin, 16. Juni 2011 – Während der Anteil des Radverkehrs in den meisten deutschen Städten steigt, sinkt im Schnitt die Zahl der verunglückten Radfahrer. Zu diesem Ergebnis kommt der Städtecheck 2011 Fahrradsicherheit des Verkehrsclub Deutschland (VCD). Dennoch besteht an vielen Stellen Raum für Verbesserungen....»


16. Juni 2011

Sicher in den Motorradurlaub

Essen, 16. Juni 2011 – Wer mit dem Motorrad in den Urlaub fahren will, sollte Mensch und Maschine vor der Reise ausführlich vorbereiten. Das Institut für Zweiradsicherheit (ifz) gibt Tipps zu Beladung, Fahrdynamik und Gruppenfahrten, damit die Fahrt entspannt und sicher verläuft. Zusätzlich bietet das ifz eine kostenlose Broschüre zum Download an....»


15. Juni 2011

Podiumsdiskussion „Sicherheit hat Vorfahrt“

Am 27. Juni 2011 an der Hochschule Ingolstadt

Ingolstadt, 15. Juni 2011 – Menschliche Fehler im Straßenverkehr ziehen oft schwere Unfälle nach sich. Besonderes Leid erfahren schwächere Verkehrsteilnehmer wie Radfahrer oder Fußgänger. Eine Podiumsdiskussion an der Hochschule Ingolstadt greift die Bereiche Verkehrspolitik, Fahrzeugtechnik und Verkehrspsychologie vor dem Hintergrund verbesserter Verkehrssicherheitsarbeit auf....»


15. Juni 2011

Go Ahead – Kreativwettbewerb jetzt auch in Berlin

Berlin, 15. Juni 2011 – Allein im Jahr 2009 verunglückten bundesweit über 26.000 Schülerinnen und Schüler mit dem Fahrrad auf dem Weg zur Schule. Der Wettbewerb „Go Ahead“ der Unfallkasse Nordrhein-Westfalen und der ZNS – Hannelore Kohl Stiftung will die Zahl dieser Unfälle senken. Nach dem großen Erfolg in Nordrhein-Westfalen unterstützt nun auch die Unfallkasse Berlin den Ideenwettbewerb unter dem Motto „Mein Kopf…war ganz woanders!“ ...»


15. Juni 2011

Verkehrsminister Webel fordert Alkoholverbot bis 25

Halle, 15. Juni 2011 – Sachsen-Anhalt will für junge Autofahrer bis 25 Jahre die Null-Promille-Grenze einführen. Verkehrsminister Thomas Webel kündigte ein entsprechendes Vorhaben in der „Mitteldeutschen Zeitung“ an. Bisher gilt das absolute Alkoholverbot nur für alle Fahranfänger sowie die 18- bis 21-jährigen Führerscheinbesitzer. ...»


15. Juni 2011

„Alltagshelden“ erhält Preis des internationalen Industriefilmfestivals

Hamburg, 15. Juni 2011 – Der Film „Alltagshelden“ wurde beim internationalen Film- und Videofestival „WorldMediaFestival“ in Hamburg ausgezeichnet. Die Produktion erhielt in der Kategorie „Education“ den intermedia-globe Grand Award sowie die Qualitäts-Auszeichnung intermedia-globe Gold. Am Wettbewerb nahmen über 300 Einsender aus 35 Ländern teil. ...»


15. Juni 2011

AvD startet Aktion „Der sichere Schulweg“

Frankfurt am Main, 15. Juni 2011 – Der bundesweite „Tag der Verkehrssicherheit“ steht unter dem Motto „Gemeinsam für mehr Sicherheit“. In diesem Rahmen startet der Automobilclub von Deutschland (AvD) die Aktion „Der sichere Schulweg“, in der Gefahrenstellen für Kinder entschärft und Eltern mit Kommunen besser vernetzt werden sollen....»


1. Juni 2011

Aktion „Sicher im Auto“ informiert über Kinderrückhaltesysteme

Berchtesgaden, 1. Juni 2011 – Werden Kinder nicht richtig im Auto gesichert, können Sitz und Kind bei einem Unfall zum Geschoss werden und die bis zu 25-fache Kraft des Eigengewichts entwickeln. Nach Angaben des ADAC kommen über 57 Prozent der im Straßenverkehr verunglückten Kinder im Auto der Eltern zu Schaden. Die Gemeinschaftsaktion „Sicher im Auto“ von ADAC und Volkswagen will Eltern darüber informieren, wie sie ihre Kinder richtig im Auto sichern. ...»


1. Juni 2011

ifz befragt Motorradfahrer über Fahrausbildung

Essen, 1. Juni 2011 – Erfahrungsberichte von Führerscheinabsolventen sind ein wichtiges Element, wenn es um die Verbesserung der Fahrschulausbildung geht. Das Institut für Zweiradsicherheit (ifz) bittet deshalb alle Motorradfahrer, an einer neuen Studie teilzunehmen. Unter allen Einsendern verlost das ifz zehn eintägige Motorrad-Fahrsicherheitstrainings. ...»


30. Mai 2011

AvD ruft zu mehr Rücksicht zwischen Auto- und Radfahrern auf

Frankfurt am Main, 30. Mai 2011 – Der Automobilclub von Deutschland (AvD) spricht sich für eine stärkere Entflechtung des Fahrrad- und Autoverkehrs aus. Auf dem „Nationalen Radkongress 2011“ in Nürnberg unterstrich der Club seine Forderung nach einem Ausbau des Radwegenetzes. An Auto- und Radfahrer gleichermaßen appellierte der AvD zu mehr gegenseitiger Rücksichtnahme....»


30. Mai 2011

Bundesrat stimmt „Feuerwehr-Führerschein“ zu

Berlin, 30. Mai 2011 – Fahrer von Feuerwehren sollen bald einfacher an einen Führerschein für Einsatzfahrzeuge mit einem zulässigen Gesamtgewicht von bis zu 7,5 Tonnen gelangen. Der Bundesrat stimmte einer entsprechenden Gesetzesänderung zu, die ab Juni 2011 in Kraft treten soll. ...»


30. Mai 2011

ADFC fordert mehr Schutzsysteme an Autos

Nürnberg, 30. Mai 2011 – Im Vorfeld des zweiten Nationalen Radverkehrskongresses in Nürnberg forderte der Allgemeine Deutsche Fahrradclub (ADFC) mehr Engagement für die Sicherheit von Radfahrern. Technische Maßnahmen an Kraftfahrzeugen könnten zahlreiche schwere Fahrradunfälle oder ihre Folgen mildern, so der ADFC in einem Brief an Verkehrsminister Dr. Peter Ramsauer. ...»


26. Mai 2011

Challenge Bibendum: Mit 4,7 Litern Kraftstoff über 100 Kilometer

Berlin, 26. Mai 2011 – Eines der größten Foren für nachhaltige Mobilität, die Michelin Challenge Bibendum, war vom 18. bis 22. Mai 2011 auf dem Flughafen Berlin-Tempelhof zu Gast. Im Mittelpunkt der Veranstaltung standen Spritsparwettbewerbe. Die Challenge Bibendum ist nach dem Michelin-Männchen „Bibendum“ benannt, das in diesem Jahr seinen 100. Geburtstag feiert....»


24. Mai 2011

Deutsche Verkehrswacht fordert Zulassungs- und Helmpflicht für Pedelecs

Berlin, 24. Mai 2011 – Elektrofahrräder mit einer Höchstgeschwindigkeit von bis zu 45 km/h, so genannte Pedelecs, werden immer beliebter. Doch die noch ungewohnte Geschwindigkeit kann zum Risiko werden. Die Deutsche Verkehrswacht (DVW) hat auf ihrer Jahreshauptversammlung deshalb eine Zulassungspflicht für Pedelecs sowie eine Helmpflicht für deren Fahrer gefordert. Die DVW unterstrich außerdem ihre Forderung nach einem generellen Alkoholverbot für Kraftfahrer....»


24. Mai 2011

Mehr Verkehrstote, weniger Verletzte im März 2011

Wiesbaden, 24. Mai 2011 – Im März 2011 kamen 302 Menschen bei Verkehrsunfällen ums Leben, weitere 28.600 Personen wurden verletzt. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) weiter mitteilt, stieg die Zahl der Verkehrstoten damit um 16 Prozent gegenüber dem Vorjahresmonat. Die Zahl der Verletzten erhöhte sich um 4,1 Prozent. Auch im Quartalsvergleich sind steigende Unfallopferzahlen zu verzeichnen....»


23. Mai 2011

EU-Projekt Intersafe-2: Linksabbiegeassistent soll Kreuzungen sicherer machen

Wolfsburg, 23. Mai 2011 – Unachtsamkeit beim Abbiegen oder Wenden zählt zu den Hauptursachen für Unfälle im Straßenverkehr. Besonders betroffen sind Motorradfahrer, die von links abbiegenden Pkw übersehen werden. Innerhalb des europäischen Förderprojektes „INTERSAFE-2“ wurde nun ein neuer elektronischer Linksabbiegeassistent präsentiert. ...»


23. Mai 2011

Traktorunfälle: Motorradfahrer besonders gefährdet

München, 23. Mai 2011 – Größe und Länge von landwirtschaftlichen Zugmaschinen sowie ihre geringe Geschwindigkeit erhöhen das Unfallrisiko von Traktoren mit anderen Verkehrsteilnehmern. Dies zeigt eine Studie des Allianz Zentrums für Technik (AZT) im Auftrag der Unfallforschung der Versicherer (UDV). Traktorenlenker sind demnach deutlich häufiger die Hauptverursacher eines Verkehrsunfalls mit Personenschaden. ...»


17. Mai 2011

Unfall mit Blechschaden – Autofahrer sind unsicher

Hamburg, 17. Mai 2011 – Nach einem Autounfall mit Blechschaden haben viele Autofahrer Schwierigkeiten mit der Abwicklung. In einer aktuellen Umfrage der GDV Dienstleistungs-GmbH waren 85 Prozent der Befragten unsicher über die Reihenfolge der Maßnahmen. Auf einen Unfall im Ausland waren dagegen 41 Prozent der Autofahrer vorbereitet und hatten zur Erfassung der relevanten Daten einen EU-Unfallbericht zur Hand. ...»


17. Mai 2011

Sichere Kurven für Reutlingen

Reutlingen, 17. Mai 2011 – Im Landkreis Reutlingen sind gefährliche Kurven auf der Landesstraße 252 Römerstein-Donnstetten nach Westerheim durch den Einbau von Unterfahrschutz für Motorradfahrer sicherer gemacht worden. Der Deutsche Verkehrssicherheitsrat (DVR) setzt sich für die Verstärkung von Schutzplanken an Unfallschwerpunkten bundesweit ein. Eine aktuelle Broschüre informiert über bauliche Möglichkeiten zur Entschärfung von Unfallfolgen. ...»


17. Mai 2011

Sensoren machen Airbags „intelligent“

München, 17. Mai 2011 – Der Airbag kann bei einem Crash die Insassen schützen. Befindet sich jedoch während des Auslösevorgangs eine Person zu nah am Airbag, kann dieser schwere Verletzungen hervorrufen. Elastische Sensoren, entwickelt am Fraunhofer-Institut für Silicatforschung (ISC), sollen zusätzliche Informationen über Gewicht und Sitzhaltung der Fahrzeuginsassen liefern und Airbag-Unfälle verhindern. ...»


12. Mai 2011

Junge Autofahrer in Bayern: „Könner durch Er-Fahrung“

München, 12. Mai 2011 – Die bayerische Aktion „Könner durch Er-Fahrung“ bietet Fahranfängern die Möglichkeit, ihre Fahrfähigkeiten in einem kostenlosen Praxistraining zu überprüfen und zu verbessern. Im vergangenen Jahr nutzten rund 10.700 junge Autofahrer diese Möglichkeit. Eine Untersuchung der TÜV-Akademie Bayern zeigt, dass das Unfallrisiko bei den Aktionsteilnehmern etwa ein Drittel geringer ist als bei Fahranfängern ohne Sicherheitstraining....»


12. Mai 2011

DGU plant europäische Datenbank für Verletzte

Berlin, 12. Mai 2011 – Anlässlich des „Jahrzehnts der Sicherheit im Straßenverkehr“ will die Deutsche Gesellschaft für Unfallchirurgie (DGU) zahlreiche internationale Projekte initiieren. Ein Schwerpunkt der DGU soll eine  europäische Datenbank für Verletzte im Straßenverkehr sein. ...»


12. Mai 2011

Kita-Projekt: Warnwesten gehören überall dazu

Andernach, 12. Mai 2011 – Für die Kinder und Erziehungskräfte der Kindertageseinrichtung St. Katharinen gehören Warnwesten inzwischen zum Alltag. Die Sichtbarkeit ist durch das Tragen der leuchtend gelben Westen auf dem gemeinsamen Weg zur Turnhalle dann ebenso erhöht wie auf einem Ausflug in die nähere Umgebung. Grundlage für das integrative Konzept war die Fachtagung zum Warnwestenprojekt der Unfallkasse Rheinland-Pfalz. ...»


Archiv 2017

Archiv 2016

Archiv 2015

Archiv 2014

Archiv 2013

Archiv 2012

Archiv 2011

Archiv 2010

Archiv 2009

DVR-NEWSLETTER



TIPPS

Verkehrssicherheitsprogramme für Kinder
verkehrssicherheitsprogramme.de
Verkehrssicherheitsprogramme für ältere Verkehrsteilnehmer
verkehrssicherheitsprogramme.de
Verkehrssicherheitsprogramme für Radfahrer
verkehrssicherheitsprogramme.de