21. Dezember 2012

Ähnliches Unfallgeschehen bei Kleintransportern und Pkw

Bergisch Gladbach/Stuttgart, 21. Dezember 2012 – Kleintransporter, insbesondere Fahrzeuge bis 2,8 Tonnen, unterscheiden sich im Unfallgeschehen kaum von Pkw. Dies hat eine gemeinsame Untersuchung der Unfallforschung der Versicherer (UDV), des Verbandes der Automobilindustrie (VDA), der Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt) und DEKRA ergeben. ...»


19. Dezember 2012

Zahl der Verkehrstoten sinkt im Oktober 2012

Wiesbaden, 19. Dezember 2012 – Im Oktober 2012 kamen 328 Menschen bei Unfällen im Straßenverkehr ums Leben. Gegenüber dem Vorjahresmonat ist dies ein Rückgang um 11,1 Prozent, wie das Statistische Bundesamt (Destatis) nach vorläufigen Ergebnissen mitteilt. Die Zahl der Verletzten sank um sechs Prozent auf 34.500. ...»


19. Dezember 2012

BASt rechnet mit 14 Prozent weniger getöteten Motorradfahrern in 2012

Bergisch Gladbach, 19. Dezember 2012 – Für das Jahr 2012 rechnet die Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt) mit rund 3.750 Verkehrstoten. Gegenüber dem Vorjahr wäre dies ein Rückgang um 6,5 Prozent. Die stärkste Abnahme wird für die Zahl der getöteten Motorradfahrer angenommen. Sie soll sich um 14 Prozent auf rund 600 verringern. Bei den tödlich verunglückten Fußgängern wird ein Rückgang um zehn Prozent auf 550 erwartet. ...»


19. Dezember 2012

Junge Autofahrer sind überdurchschnittlich risikobereit

Hanau, 19. Dezember 2012 – Junge Autofahrer in Deutschland sind risikobereiter als in anderen europäischen Ländern. Dies ergab eine Umfrage im Auftrag von Goodyear unter 6.400 Autofahrern zwischen 18 und 25 Jahren. Besonders verbreitet ist nach eigenen Angaben das Beschleunigen vor einer gelben Ampel, zu schnelles Fahren oder das Missachten von Verkehrszeichen. ...»


17. Dezember 2012

Zahl der verunglückten Kinder sinkt langfristig

Bergisch Gladbach, 17. Dezember 2012 – Im Osten Deutschlands sinkt die Zahl der Kinder, die im Straßenverkehr verunglücken. Dies zeigt die aktuelle Ausgabe des Kinderunfallatlas der Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt). Abgebildet ist die Verkehrsunfallsituation für alle 412 Kreise und kreisfreie Städte sowie für rund 11.000 Städte und Gemeinden in Deutschland für die Jahre 2006 bis 2010. ...»


17. Dezember 2012

„3G – Gehrhardt gibt Gas!“ erhält Joseph-Ströbl-Preis

München, 17. Dezember 2012 – Der 22. Joseph-Ströbl-Preis für Verkehrssicherheit geht an Ulrich Gehrhardt, Professor Dr. med. Steffen Peldschus und Andreas Zauner. Bayerns Innenminister Joachim Herrmann ehrte gemeinsam mit Sonja Ströbl die Preisträger in München. Ebenfalls freuen konnte sich Konstantin Stark als Sieger des Gewinnspiels innerhalb des bayerischen Verkehrssicherheitsprogramms „Bayern mobil – sicher ans Ziel“. ...»


13. Dezember 2012

Tempo 30 innerorts kann Leben retten

Bergheim, 13. Dezember 2012 – Für ein Tempolimit von 30 km/h innerorts hat sich das Netzwerk „Verkehrssichere Städte und Gemeinden im Rheinland“ ausgesprochen. 130 Experten aus Kommunen sowie Forschung, Wissenschaft und Praxis diskutierten Möglichkeiten der Unfallverhütung mit dem Schwerpunkt schwächere Verkehrsteilnehmer. ...»


13. Dezember 2012

Voraussichtlich sieben Prozent weniger Verkehrstote in 2012

Wiesbaden, 13. Dezember 2012 – Die Zahl der Verkehrstoten in diesem Jahr wird sich nach Schätzungen des Statistischen Bundesamtes (Destatis) auf rund 3.700 belaufen. Gegenüber dem Vorjahr wäre dies ein Rückgang um mehr als sieben Prozent. Bei den Verletzten wird eine Abnahme um einen Prozentpunkt auf etwa 389.000 erwartet. ...»


11. Dezember 2012

Bernd Appelmann ist „Held der Straße 2012“

Berlin, 11. Dezember 2012 – Bernd Appelmann aus Rentweinsdorf bei Bamberg ist der „Held der Straße 2012“. Bundesverkehrsminister Dr. Peter Ramsauer ehrte den 34-jährigen Berufskraftfahrer in Berlin. Appelmann hatte eine Frau und ihr Kleinkind aus einem brennenden Pkw gerettet. ...»


11. Dezember 2012

Tipps für den sicheren Weihnachtsbaumtransport

München, 11. Dezember 2012 – In vielen Familien, aber auch in Betrieben ist der Weihnachtsbaum ein wichtiger Bestandteil der Adventszeit. Bereits beim Transport des Baumes mit dem Auto muss die fachgerechte Ladungssicherung beachtet werden. Bei nicht oder falsch gesicherter Ladung drohen drei Punkte in Flensburg und ein Bußgeld von 50 Euro. Der ADAC hat einige Tipps zusammengestellt. ...»


6. Dezember 2012

Zahl der verunglückten Zweiradfahrer steigt in 2011

Wiesbaden, 6. Dezember 2012 – Im Jahr 2011 verunglückten 126.109 Fahrer von Motorrädern, Mofas, Mopeds oder Fahrrädern im Straßenverkehr. Gegenüber 2010 war dies ein Anstieg um 14,9 Prozent, wie aus einem Bericht des Statistischen Bundesamtes (Destatis) hervorgeht. Die Zahl der getöteten Zweiradfahrer stieg um acht Prozent auf 1.177. Damit war knapp jeder dritte Verkehrstote ein Zweiradfahrer. ...»


6. Dezember 2012

TÜV Report 2013: Jeder fünfte Pkw fällt durch die Hauptuntersuchung

Berlin, 6. Dezember 2012 – Rund acht Millionen Pkw in Deutschland genügen den Anforderungen an die technische Sicherheit nicht. Zu diesem Ergebnis kommt der TÜV Report 2013. 20 Prozent der zwischen Juli 2011 und Juni 2012 untersuchten Fahrzeuge fielen wegen erheblicher Mängel durch die Hauptuntersuchung (HU). Erfreulich: 55,1 Prozent der Fahrzeuge durchliefen die Untersuchung ohne Beanstandung. ...»


6. Dezember 2012

Licht-Test 2012: Ein Drittel aller Nutzfahrzeuge mit mangelhafter Beleuchtung

Bonn, 6. Dezember 2012 – Rund 35,2 Prozent der Nutzfahrzeuge in Deutschland sind mit Mängeln an der Fahrzeugbeleuchtung unterwegs. Dies ist das Fazit des Licht-Tests 2012, den der Zentralverband Deutsches Kfz-Gewerbe (ZDK) gemeinsam mit der Deutschen Verkehrswacht (DVW) initiiert hat. Die Mängelquote ist damit im Vergleich zum Vorjahr nahezu unverändert. ...»


30. November 2012

Vorsicht bei Punsch und Glühwein

München, 30. November 2012 – Alkoholhaltige Heißgetränke wie Glühwein, Bowle oder Punsch sind in diesen Wochen sehr beliebt. Nach dem Genuss dieser Getränke sollte man sich jedoch nicht mehr ans Steuer seines Autos oder auf das Fahrrad setzen. Darauf weist der ADAC hin. Autofahrer, die mit 0,5 Promille Blutalkoholkonzentration erwischt werden, müssen mit einem Bußgeld von mindestens 500 Euro und einem Monat Fahrverbot rechnen. ...»


30. November 2012

Schulwegpläne erfordern Überprüfung vor Ort

Bergisch Gladbach, 30. November 2012 – Schulwegpläne können die Verkehrssicherheit auf dem Weg zur Schule erhöhen. Die bisher gewonnenen Erkenntnisse sollten jedoch stärker in die Erarbeitung neuer Pläne einfließen, wie aus einer Studie der Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt) hervorgeht. Ein geändertes Mobilitätsverhalten erfordere eine Anpassung der Empfehlungen. ...»


27. November 2012

Licht-Test 2012: Schlechte Beleuchtung an jedem dritten Fahrzeug

Bonn, 27. November 2012 – Jährlich im Oktober laden das Deutsche Kraftfahrzeuggewerbe (ZDK) und die Deutsche Verkehrswacht (DVW) zum kostenlosen Licht-Test in bundesweit rund 38.000 Meisterbetrieben der Kfz-Innungen ein. Die Pkw-Mängelquote des Licht-Tests 2012 bewegt sich mit 34,3 Prozent etwa auf Vorjahresniveau. ...»


21. November 2012

Kreisverkehre bieten auch innerorts mehr Sicherheit

Berlin, 21. November 2012 – Außerhalb geschlossener Ortschaften gelten Kreisverkehre als sichere Verkehrsanlagen. Eine Untersuchung im Auftrag der Unfallforschung der Versicherer (UDV) sollte die Sicherheit von Kreisverkehren innerorts, die nach aktuellen Empfehlungen gestaltet sind, überprüfen. ...»


20. November 2012

Fast 16 Prozent weniger Verkehrstote im September 2012

Wiesbaden, 20. November 2012 – 330 Menschen kamen im September 2012 bei Verkehrsunfällen in Deutschland ums Leben. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) mitteilt, ist dies ein Rückgang um 15,8 Prozent gegenüber dem Vorjahresmonat und die niedrigste Zahl seit Einführung der Statistik im Jahre 1953. Die Zahl der Verletzten ging um 5,6 Prozent auf rund 36.400 zurück. ...»


20. November 2012

Bundesfahrradturnier 2012: ADAC kürt die sichersten Radfahrer

Koblenz, 20. November 2012 – Im Jahr 2011 verunglückten rund 11.000 Kinder zwischen sechs und 14 Jahren als Radfahrer auf deutschen Straßen. Die ADAC-Fahrradturniere wollen auf die Gefahren im Straßenverkehr vorbereiten. In einem spannenden Finale in Koblenz konnten sich sechs junge Radfahrer gegenüber 100 Mitbewerbern durchsetzen. ...»


20. November 2012

ifz-Studie: Motorradfahrschüler wünschen sich mehr Praxis

Essen, 20. November 2012 – Erfahrungsberichte von Führerscheinabsolventen sind ein wichtiges Element, wenn es um die Verbesserung der Fahrschulausbildung für Motorradfahrer geht. Das Institut für Zweiradsicherheit (ifz) hat 1.500 Motorradfahrer über drei Monate hinweg zu diesem Thema befragt. Dabei zeigte sich, dass das Ausbildungsniveau bundesweit stark differiert. ...»


20. November 2012

ZNS – Hannelore Kohl Stiftung gedenkt der Unfallopfer im Straßenverkehr

München, 20. November 2012 – Anlässlich des Weltgedenktages der Unfallopfer im Straßenverkehr hat die ZNS – Hannelore Kohl Stiftung an das Leid der Familien und Freunde der Opfer erinnert. Im Rahmen einer Tagung an der Ludwig-Maximilians-Universität München (LMU) machte die ZNS auch auf die Verunfallten aufmerksam, die mit schwersten Verletzungen überlebt haben. ...»


20. November 2012

TÜV Report: Prüfer beanstanden jeden zweiten Bus

Berlin, 20. November 2012 – Fast die Hälfte der Omnibusse in Deutschland ist mängelbehaftet. Mehr als 15 Prozent der Fahrzeuge tragen sogar erhebliche Mängel, wie aus dem aktuellen TÜV Bus-Report 2012 hervorgeht. Rund jeder fünfte Bus wies Schäden an der Fahrzeugbeleuchtung auf. Insgesamt durchliefen 54,6 Prozent der Fahrzeuge die Hauptuntersuchung (HU) ohne Beanstandung und erhielten die Prüfplakette. ...»


19. November 2012

Verkehrswacht startet Musikwettbewerb „Spurwechsel“

Berlin, 19. November 2012 – Junge Erwachsene zwischen 18 und 24 Jahren tragen das höchste Unfallrisiko im Straßenverkehr. Mit einem Musikwettbewerb will die Deutsche Verkehrswacht (DVW) auf die Gefahren im Straßenverkehr aufmerksam machen. Ein Schwerpunkt der „Spurwechsel“-Aktion ist dabei die Verkehrssituation auf Landstraßen. Prominente Unterstützer sind die Band Klee und der Sänger Max Mutzke. ...»


25. Oktober 2012

NRW-Polizei zieht erfolgreiche Bilanz

Düsseldorf, 25. Oktober 2012 – Nach der landesweiten Blitzeraktion zeigte sich Nordrhein-Westfalens Innenminister Ralf Jäger zufrieden. Die allermeisten Autofahrer seien verantwortungsbewusster gefahren und hätten sich an die Geschwindigkeitsregeln gehalten, so Jäger. Viele hätten erkannt, dass sie auch ohne zu rasen zügig an ihr Ziel kommen. Allein in Nordrhein-Westfalen fuhren jedoch über 24.000 Autofahrer zu schnell, in 278 Fällen droht ein Fahrverbot. ...»


24. Oktober 2012

Zahl der Verkehrstoten sinkt im August 2012

Wiesbaden, 24. Oktober 2012 – Im August 2012 kamen 367 Menschen bei Verkehrsunfällen ums Leben. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) nach vorläufigen Ergebnissen mitteilt, ist dies ein Rückgang um 3,7 Prozent gegenüber dem Vorjahresmonat. Die Zahl der Verletzten ist dagegen um 3,1 Prozent auf rund 37.700 gestiegen. ...»


24. Oktober 2012

Kreisverkehrswacht Aichach-Friedberg erhält Bayerischen Verkehrssicherheitspreis 2012

Aichach, 24. Oktober 2012 – Die Aktion „BOB im Discofieber“ informiert junge Menschen über die Gefahren von Alkohol im Straßenverkehr. Dabei gilt der Grundsatz „Wer trinkt, fährt nicht und wer fährt, trinkt nicht“. Für das Konzept und die Umsetzung ist die Kreisverkehrswacht Aichach-Friedberg mit dem diesjährigen Bayerischen Verkehrssicherheitspreis ausgezeichnet worden. ...»


23. Oktober 2012

Herbstwetter wirkt sich auf Stimmung aus

Stuttgart, 23. Oktober 2012 – Trübes, nasskaltes Wetter und früh einsetzende Dämmerung können Auswirkungen auf das Wohlbefinden und die Verkehrssicherheit haben. Durch die Zeitumstellung am kommenden Wochenende finden zudem mehr Fahrten bei Dunkelheit statt. Der ACE Auto Club Europa warnt vor einem erhöhten Unfallrisiko besonders im Berufsverkehr am späten Nachmittag und rät zu einer vorsichtigen Fahrweise. ...»


23. Oktober 2012

Mehrheit der Deutschen befürwortet Alkoholverbot am Steuer

Köln, 23. Oktober 2012 – Rund zwei Drittel der Deutschen sprechen sich für eine Null-Promille-Grenze im Straßenverkehr aus, wie eine repräsentative Umfrage des Verkehrssicherheits-Reports von AXA zeigt. In anderen Fragen zur Unfallprävention fielen die Meinungen je nach Altersgruppe unterschiedlich aus. ...»


23. Oktober 2012

UDV fordert ABS auch für Motorräder unterhalb der 125 Kubikzentimeter-Klasse

Berlin, 23. Oktober 2012 – Ein Antiblockiersystem (ABS) für Motorräder ist künftig europaweit für alle Maschinen über 125 Kubikzentimeter vorgeschrieben. Die Regelung gilt ab 2016 für neu entwickelte Modellreihen und ab 2017 für alle neuen Motorräder dieser Klassen. Nach Ansicht der Unfallforschung der Versicherer (UDV) geht das neue Gesetz jedoch nicht weit genug. Sie fordert ABS auch für kleinere Maschinen, die häufig von Fahranfängern genutzt werden. ...»


22. Oktober 2012

Blitz-Marathon: Verkehrskontrollen in NRW, Niedersachsen und den Niederlanden

Düsseldorf/Hannover, 22. Oktober 2012 – Der dritte 24-Stunden-Blitz-Marathon am 24. Oktober geht über Grenzen hinaus. Zum ersten Mal wird gemeinsam in Nordrhein-Westfalen, Niedersachsen und den Niederlanden geblitzt. Mehrere Tausend Polizisten werden ab 6 Uhr 24 Stunden lang an insgesamt rund 4.000 Kontrollstellen die Geschwindigkeit messen. Unterstützt werden sie dabei von den nordrhein-westfälischen und niedersächsischen Kommunen. ...»


18. Oktober 2012

Kurierfahrer wird Held des Monats Oktober

Hanau, 18. Oktober 2012 – Josip Jokic aus Hamburg hat einen Pkw-Fahrer aus seinem Fahrzeug gerettet und Erste Hilfe geleistet. Für diesen mutigen und vorbildlichen Einsatz haben der Automobilclub von Deutschland (AvD) und Goodyear Deutschland den Kurierfahrer zum „Held der Straße“ des Monats Oktober gekürt. ...»


17. Oktober 2012

Junge Fahrer: ESP und Sicherheitstrainings senken Unfallrisiko

München, 17. Oktober 2012 – Für Autofahrer zwischen 18 und 24 Jahren besteht laut ADAC Unfallforschung ein besonders hohes Risiko, einen schweren oder tödlichen Unfall zu erleiden. Eine aktuelle Analyse von 2.200 Unfällen zeigt, dass 63 Prozent der jungen Fahrer ohne Einfluss eines anderen Fahrzeuges verunglücken. Fahranfänger sollten deshalb auf die Sicherheitsausstattung ihres Autos achten. ...»


17. Oktober 2012

Ben Lißmann ist Deutschlands bester Schülerlotse

Coburg, 17. Oktober 2012 – Deutschlands bester Schülerlotse heißt Ben Lißmann. Im Bundesentscheid des Schülerlotsen-Wettbewerbs konnte er sich gegen 14 Konkurrenten durchsetzen, die jeweils für ihr Bundesland angetreten waren. Sie vertraten 50.000 junge ehrenamtliche Helferinnen und Helfer, die bundesweit täglich für mehr Sicherheit im Straßenverkehr sorgen. ...»


17. Oktober 2012

Deutsche halten sich für gute Autofahrer

Köln, 17. Oktober 2012 – Laut dem aktuellen „Verkehrssicherheits-Report“ von AXA halten 84 Prozent der Befragten die Deutschen für ziemlich bis sehr gute Autofahrer. Nach eigenen Angaben lassen sich deutsche Autofahrer vom Bewusstsein für die Risiken im Straßenverkehr (77 Prozent) und durch Geschwindigkeitsüberwachungen (65 Prozent) beeinflussen. Dennoch sei das Verhalten nicht immer vorbildlich, so der Report weiter. ...»


17. Oktober 2012

Autofahrer fühlen sich auf Landstraßen am sichersten

Köln, 17. Oktober 2012 – In einer Umfrage von AXA fühlten sich 44 Prozent der Befragten auf Landstraßen am sichersten. Rund ein Drittel empfindet Autobahnen als sichersten Verkehrsort, während 17 Prozent die Straßen innerorts als sichersten Verkehrsraum angaben. Insgesamt fühlten sich neun von zehn Befragten durchweg sicher auf deutschen Straßen. ...»


12. Oktober 2012

Frühzeitige Informationen senken Unfallrisiko am Stauende

Bergisch Gladbach, 12. Oktober 2012 – Immer wieder ereignen sich schwere Auffahrunfälle am Ende von Staus. Laut einer Simulatorstudie der Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt) können präzise und kontinuierliche Warnungen im Abstand von 1,5 bis 3,5 Kilometern vor dem Stauende die Verkehrssicherheit erhöhen. ...»


10. Oktober 2012

Verkehrssicherheitspreis 2012 an Nachwuchswissenschaftler verliehen

Baden-Baden, 10. Oktober 2012 – Elf junge Wissenschaftler sind mit dem Verkehrssicherheitspreis 2012 des Bundesministers für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung ausgezeichnet worden. Die Preisverleihung fand am 5. Oktober 2012 im Rahmen des 8. ADAC/BASt-Symposiums statt. Prämiert wurden wegweisende anwendungsorientierte Forschungs- und Entwicklungsarbeiten zur Verbesserung der Verkehrssicherheit. ...»


10. Oktober 2012

Autofahrer vernachlässigen Ladungssicherung

Stuttgart, 10. Oktober 2012 – Nahezu jeder zweite Autofahrer achtet beim Beladen seines Fahrzeugs nicht auf die Sicherung des Transportgutes. Dies ergab eine Beobachtung des ACE Auto Club Europa innerhalb der Aktion „Voll geladen“. Insgesamt notierten die ACE-Inspektoren bei 45,1 Prozent der insgesamt 14.818 beobachteten Fahrzeuge auf Parkplätzen von Baumärkten und Einrichtungshäusern Fehler bei der Ladungssicherung. ...»


8. Oktober 2012

Fahrsicherheitstraining und Motorrad-ABS verringern Unfallrisiko

München, 8. Oktober 2012 – Junge Auto- und Motorradfahrer zwischen 18 und 24 Jahren tragen das höchste Unfallrisiko im Straßenverkehr. Auf dem achten gemeinsamen Symposium von ADAC und Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt) diskutierten Experten aus ganz Europa über aktuelle Entwicklungen und neue Möglichkeiten zur Unfallverhütung. ...»


4. Oktober 2012

Autofahrer befürworten Tempokontrollen

Stuttgart, 4. Oktober 2012 – In einer bundesweiten Umfrage von DEKRA sprachen sich neun von zehn Befragten für Geschwindigkeitskontrollen aus. 84 Prozent der insgesamt 1.500 Befragten waren überzeugt, dass nur raschere Fahrverbote und hohe Geldstrafen gegen Fahren mit überhöhter Geschwindigkeit helfen. Unter den jungen Autofahrern empfand dagegen fast jeder Vierte die bisherigen Strafen als zu hoch. ...»


4. Oktober 2012

Weniger Wegeunfälle im ersten Halbjahr 2012

Berlin, 4. Oktober 2012 – Von Januar bis Juni 2012 ereigneten sich 86.585 Wegeunfälle im Bereich der gesetzlichen Unfallversicherung. Im Vergleich zum Vorjahreszeitraum ist dies ein Rückgang um 14 Prozent, wie aus der vorläufigen Statistik der Berufsgenossenschaften und Unfallkassen hervorgeht. Die Zahl der Schulwegunfälle sank um 16 Prozent auf 51.914. ...»


2. Oktober 2012

DIQ-Symposium „Sicherheit in Omnibussen

Saarbrücken, 2. Oktober 2012 – Der Omnibus gilt als sicheres Fortbewegungsmittel, doch an welchen Stellen kann die Insassensicherheit weiter verbessert werden? Das 2. Symposium des Deutschen Instituts für Qualitätsforschung (DIQ) am 28. September 2012 in Bonn beschäftigte sich mit der Verkehrssicherheit von Omnibussen. Der Deutsche Verkehrssicherheit (DVR) informiert auf einer Internetseite über die Sicherheit im Reisebus (www.sicherheit-im-reisebus.de). ...»


2. Oktober 2012

Oldtimer selten in Unfälle verwickelt

Berlin, 2. Oktober 2012 – Fahrer von Oldtimern sind sehr vorausschauend und sicher unterwegs. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie im Auftrag des Verbandes der Automobilindustrie (VDA). Zudem seien die mindestens 30 Jahre alten Fahrzeuge in einem guten technischen Zustand. Verglichen mit der Unfallhäufigkeit aller Pkw sind Oldtimer neunmal seltener in Verkehrsunfälle verwickelt. ...»


2. Oktober 2012

eCall bald auch für Motorradfahrer

Bonn, 2. Oktober 2012 – Das Notrufsystem eCall soll helfen, Rettungsmaßnahmen nach Verkehrsunfällen europaweit zu beschleunigen. Die Björn Steiger Stiftung hat nun mit dem „Schuberth RiderEcall“ eine Variante für Motorradhelme präsentiert. Ab Januar 2013 sollen automatische Notrufauslösung und Lokalisierung über GPS in Deutschland, Österreich und der Schweiz für eine schnellere Versorgung von verletzten Motorradfahrern sorgen. ...»


2. Oktober 2012

Achtes bundesweites Treffen der Kinderunfallkommissionen

Köln, 2. Oktober 2012 – Im vergangenen Jahr ereigneten sich 124.572 meldepflichtige Schulwegunfälle. Legen Kinder den Weg zur Schule zu Fuß zurück, bedeutet das für sie eine neue Erfahrung, die so sicher wie möglich verlaufen soll. Das achte bundesweite Treffen der Kinderunfallkommissionen am 12. und 13. November 2012 in Köln gibt einen Überblick über die Aufgabenstellungen und Projekte zum Thema „Zu Fuß zur Schule – sicher und selbstständig“. ...»


1. Oktober 2012

Erhöhtes Risiko für Wildschweinunfälle

Berlin, 1. Oktober 2012 – Während der Maisernte im Herbst suchen Wildschweine ein Winterquartier und sind auch tagsüber unterwegs. Die bis zu 40 Tiere starken Familienverbände queren dabei Straßen, insbesondere in Waldgebieten und entlang von Maisfeldern. Der Deutsche Jagdschutzverband (DJV) appelliert deshalb an alle Autofahrer, umsichtig zu fahren. ...»


1. Oktober 2012

Vorsicht bei blendender Sonne

Stuttgart, 1. Oktober 2012 – In Herbst und Winter blenden die in flachem Winkel auf Frontscheibe oder Helmvisier auftreffenden Sonnenstrahlen die Verkehrsteilnehmer und beeinträchtigen die Reaktionsfähigkeit. Wie der ACE Autoclub Europa mitteilt, stieg die Zahl der „Blendungsunfälle“ mit Personenschaden im vergangenen Jahr um 29 Prozent auf 3.019. ...»


26. September 2012

Weltkongress zur Zweiradsicherheit in Köln

Köln, 26. September 2012 – Im Vorfeld der Zweiradmesse INTERMOT lädt das Institut für Zweiradsicherheit (ifz) zur 9. Internationalen Motorradkonferenz nach Köln ein. Wissenschaftler, Forscher und Praktiker diskutieren am 1. und 2. Oktober 2012 aktuelle Erkenntnisse auf dem Gebiet der Motorradsicherheitsforschung. ...»


24. September 2012

UR:BAN hilft Autofahrern durch den Stadtverkehr

München, 24. September 2012 – Reize und komplexe Situationen fordern besonders im Stadtverkehr höchste Aufmerksamkeit von Autofahrern. Forscher der Technischen Universität München (TUM) wollen innerhalb des Projektes UR:BAN Informationssysteme entwickeln, die Autofahrern eine sichere, effiziente und stressfreie Fahrt durch die Stadt ermöglichen. ...»


24. September 2012

Mehr Tote und Verletzte im Juli 2012

Wiesbaden, 24. September 2012 – Im Juli 2012 kamen 384 Menschen bei Verkehrsunfällen ums Leben. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) mitteilt, waren dies 8,2 Prozent mehr Verkehrstote als im Vorjahresmonat. Die Zahl der Verletzten stieg um 3,3 Prozent auf rund 36.900. ...»


24. September 2012

Großes Interesse beim IAA-„Gefahrguttag“

Hannover, 24. September 2012 – Mit dem weltweit wachsenden Handel steigen auch Zahl und Umfang der Gefahrguttransporte. Gemeinsam führten das Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung (BMVBS) und der Verband der Automobilindustrie (VDA) deshalb am 24. September 2012 in Hannover das IAA-Symposium „Gefahrguttag“ durch. Rund 650 Gäste aus Politik, Wissenschaft, Gewerbe und Industrie informierten sich über aktuelle Entwicklungen im Gefahrgutrecht und Erhöhung der Sicherheit von Gefahrgutfahrzeugen. ...»


20. September 2012

TÜV Report: Hohe Mängelquote bei alten Nutzfahrzeugen

Berlin, 20. September 2012 – Bereits nach fünf Jahren wies jedes fünfte Nutzfahrzeug in Deutschland bei der Hauptuntersuchung (HU) so schwerwiegende Mängel auf, dass keine TÜV-Plakette erteilt wurde. Knapp die Hälfte der 1,26 Millionen geprüften Fahrzeuge durchlief die Untersuchung ohne Beanstandung, wie aus dem aktuellen TÜV Report Nutzfahrzeuge hervorgeht. ...»


20. September 2012

Verletzungsrisiko für junge Fahrer steigt mit Pkw-Alter

Berlin, 20. September 2012 – Bei einem Pkw-Unfall steigt das Risiko einer schweren Verletzung für die Insassen mit dem Fahrzeugalter an. In Autos mit Baujahr vor 1997 ist das Risiko für junge Fahrer, schwer verletzt zu werden, viermal so groß wie in neueren Fahrzeugen, wie die Unfallforschung der Versicherer (UDV) mitteilt. Im Schnitt waren die Pkw unfallverursachender 18- bis 24-Jähriger rund eineinhalb Jahre älter als die Fahrzeuge der übrigen Autofahrer. ...»


20. September 2012

Licht-Test 2012 startet im Oktober

Bonn, 20. September 2012 – Rund 90 Prozent aller im Straßenverkehr relevanten Informationen erfassen Autofahrer über die Augen. Eine regelmäßige Prüfung der Sehschärfe und des Autolichts hilft, den Durchblick zu behalten. Die Zentralverbände des Deutschen Kfz-Gewerbes (ZDK) und der Augenoptiker (ZVA) wollen mit dem kostenlosen Licht-Test im Oktober für mehr Sicherheit im Straßenverkehr sorgen. ...»


20. September 2012

Autofahrer halten Radfahrer für rücksichtslos

Oberursel, 20. September 2012 – Fast die Hälfte der Pkw-Fahrer hat kein gutes Bild von Radfahrern im Straßenverkehr, wie eine repräsentative Umfrage im Auftrag von DA direkt ergab. Die gefährlichsten Fahrmanöver begehen jedoch Autofahrer. ...»


20. September 2012

Nächster NRW-Blitzmarathon im Oktober

Düsseldorf, 20. September 2012 – Der nächste landesweite Blitzmarathon in Nordrhein-Westfalen soll am 24. Oktober 2012 stattfinden. Wie das nordrhein-westfälische Innenministerium mitteilt, soll die Aktion diesmal auf Niedersachsen ausgeweitet werden. Auch die Niederlande wollen an diesem Tag eine großangelegte Kontrollaktion starten. ...»


17. September 2012

Aktionswoche „Zu Fuß zur Schule“ startet

Berlin, 17. September 2012 – Vom 17. bis 23. September 2012 sollen Schulkinder und ihre Eltern spielerisch erfahren, welche positiven Auswirkungen das selbstständige Zufußgehen hat. Innerhalb der Aktionswoche „Zu Fuß zur Schule“ sind Schulklassen und Kita-Gruppen bundesweit zum Mitmachen aufgerufen. Das Deutsche Kinderhilfswerk (DKHW) und der Verkehrsclub Deutschland (VCD) fordern mehr Sicherheit auf Schulwegen. ...»


17. September 2012

ADAC-Tagung „Sichere Landstraßen in Deutschland“

München, 17. September 2012 – Rund 60 Prozent aller Verkehrstoten sind auf Landstraßen zu beklagen. Vor allem ältere Strecken oder Knotenpunkte entsprechen nicht mehr den heutigen Sicherheitsstandards oder sind besonders unfallauffällig. Der ADAC behandelte das Thema Landstraßensicherheit auf einer Fachveranstaltung in Hannover. ...»


12. September 2012

GTÜ: Weniger Pkw-Mängel im ersten Halbjahr 2012

Stuttgart, 12. September 2012 – Nach Angaben des aktuellen Mängelreports der Gesellschaft für Technische Überwachung (GTÜ) waren im ersten Halbjahr 2012 weniger Pkw mit technischen Mängeln unterwegs als im Vorjahreszeitraum. Rund jeder zweite Pkw absolvierte die Hauptuntersuchung (HU) ohne Beanstandung. Grund für den besseren Allgemeinzustand der Fahrzeuge ist das gewachsene Wartungsbewusstsein der Autofahrer. ...»


12. September 2012

KÜS: Autofahrer vernachlässigen Reifen

Losheim am See, 12. September 2012 – Von Januar bis Juni 2012 hat die Prüforganisation KÜS rund 1,4 Millionen Fahrzeuge innerhalb der Hauptuntersuchung (HU) auf Schäden und Mängel überprüft. In 16.464 Fällen lag die Reifenprofiltiefe unter den gesetzlich vorgeschriebenen 1,6 Millimetern. Um besser über das Thema Reifensicherheit zu informieren, unterstützt die KÜS die Aktion „Wash & Check“ des Deutschen Verkehrssicherheitsrates (DVR). ...»


12. September 2012

8. Gemeinsames Symposium von DGVM und DGVP

Hamburg, 12. September 2012 – Das 8. Gemeinsame Symposium der Deutschen Gesellschaft für Verkehrspsychologie (DGVP) und der Deutschen Gesellschaft für Verkehrsmedizin (DGVM) behandelte menschliches Fehlverhalten als Unfallursache. Am 7. und 8. September 2012 kamen rund 400 Fachvertreter in Hamburg zusammen, um die interdisziplinäre Zusammenarbeit weiter zu verbessern. ...»


6. September 2012

Baumunfälle waren Ursache für 20 Prozent der Verkehrstoten

Wiesbaden, 6. September 2012 – Im vergangenen Jahr kam es bei jedem fünften tödlichen Verkehrsunfall zu einem Aufprall auf einen Baum. Dabei wurden 821 Menschen getötet, wie das Statistische Bundesamt (Destatis) mitteilt. Die meisten Verkehrstoten bei Baumunfällen waren auf Landstraßen zu beklagen. 80 Prozent dieser Unfälle waren Alleinunfälle, bei denen der Fahrer die Kontrolle über das Fahrzeug verlor. ...»


6. September 2012

Nationaler Radverkehrsplan 2020 beschlossen

Berlin, 6. September 2012 – Das Bundeskabinett hat einen neuen Radverkehrsplan beschlossen, um den Anteil der Radfahrer am Verkehr bis zum Jahr 2020 von derzeit zehn auf 15 Prozent zu steigern. Die Erhöhung der Verkehrssicherheit spielt dabei eine zentrale Rolle. So soll weiterhin für das Tragen von Radhelmen geworben und Kampagnen für mehr Rücksicht im Straßenverkehr gestärkt werden. ...»


6. September 2012

Kinderunfälle: Junge Radfahrer am meisten gefährdet

Wiesbaden, 6. September 2012 – Alle 17 Minuten wurde im Jahr 2011 ein Kind im Straßenverkehr verletzt, insgesamt 86 Kinder unter 15 Jahren kamen bei Verkehrsunfällen ums Leben. Besonders gefährdet sind Kinder auf dem Fahrrad, wie aus einem aktuellen Bericht des Statistischen Bundesamtes (Destatis) hervorgeht. ...»


6. September 2012

Junge Autofahrer tragen das höchste Unfallrisiko

Wiesbaden, 6. September 2012 – Im vergangen Jahr verunglückten 74.416 junge Männer und Frauen zwischen 18 und 24 Jahren im Straßenverkehr. Mit 737 Todesopfern gehörte fast jeder fünfte Verkehrstote zu dieser Altersgruppe, obwohl nur jeder Zwölfte in der Gesamtbevölkerung dazu zählte. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) mitteilt, verunglückten rund 70 Prozent der jungen Erwachsenen als Pkw-Insassen sowie in den Abend- und Nachtstunden. ...»


31. August 2012

Wenig Rücksicht auf der Autobahn

München, 31. August 2012 – Über die Hälfte aller Autofahrer wurde schon einmal Opfer von aggressivem Verhalten auf der Autobahn, wie eine Umfrage des ADAC ergab. Mehr als jeder Fünfte erlebte Rasen, Drängeln oder anderes unfreundliches Verhalten im Stadtverkehr. Auf Landstraßen berichteten 16 Prozent über Rücksichtslosigkeit. Besonders bedrohlich wurden Fahrer von PS-starken Autos wahrgenommen. ...»


28. August 2012

Kolloquium „10 Jahre Sicherheitsaudit von Straßen in Deutschland“

Bergisch Gladbach, 28. August 2012 – Die „Empfehlungen für das Sicherheitsaudit von Straßen“ (ESAS) sind seit zehn Jahren eine wichtige Grundlage für die Planung straßenbaulicher Maßnahmen. Die Forschungsgesellschaft für Straßen- und Verkehrswesen (FGSV) lädt am 27. November 2012 zum Jubiläumskolloquium „10 Jahre Sicherheitsaudit von Straßen in Deutschland“ nach Bergisch Gladbach ein. ...»


28. August 2012

8. ADAC/BASt-Symposium „Sicher Fahren in Europa“

Baden-Baden, 28. August 2012 – Psychoaktive Substanzen und Medikamente können die Fahrtüchtigkeit und damit die Verkehrssicherheit negativ beeinflussen. Auch auf europäischer Ebene ist dies ein wichtiges Thema. Seit 1991 führen ADAC und die Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt) alle drei Jahre ein gemeinsames Symposium zum Thema „Sicher Fahren in Europa“ durch. Die diesjährige Veranstaltung findet am 5. Oktober 2012 in Baden-Baden statt. ...»


28. August 2012

Unfallchirurgen fordern Helmpflicht für Pedelecs und E-Bikes

Berlin, 28. August 2012 – Elektrofahrräder bedeuten erweiterte Mobilität, aber auch ein erhöhtes Unfallrisiko. Die Deutsche Gesellschaft für Unfallchirurgie (DGU) fordert deshalb eine gesetzliche Helmpflicht für Fahrer von Pedelecs und E-Bikes. Über Unfallprävention und Verkehrssicherheit von Elektrofahrrädern diskutieren Experten auf dem Deutschen Kongress für Orthopädie und Unfallchirurgie (DKOU) vom 23. bis 26. Oktober 2012 in Berlin. ...»


22. August 2012

Weniger Verkehrstote im ersten Halbjahr 2012

Wiesbaden, 22. August 2012 – Von Januar bis Juni 2012 kamen 1.693 Menschen bei Verkehrsunfällen ums Leben. Im Vergleich zum Vorjahreszeitraum ist dies ein Rückgang um 6,9 Prozent. Insgesamt wurden 1,16 Millionen Unfälle im Straßenverkehr registriert – 2,7 Prozent mehr als im ersten Halbjahr 2011. Die Zahl der Verletzten stieg um 0,7 Prozent auf rund 184.500. ...»


22. August 2012

Schon leise Musik erhöht Unfallrisiko

Leipzig, 22. August 2012 – Nicht nur laute Musik über Kopfhörer, sondern auch Beschallung in Gesprächslautstärke kann die Wahrnehmung bei Fußgängern und Radfahrern erheblich einschränken. Zu diesem Ergebnis kommt eine Studie des Instituts für Arbeit und Gesundheit der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung (IAG). ...»


22. August 2012

VDA und BMVBS: IAA-Symposium „Gefahrguttag“

Berlin, 22. August 2012 – Mit dem weltweit wachsenden Handel nehmen auch Zahl und Umfang der Gefahrguttransporte zu. Gemeinsam führen das Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung (BMVBS) und der Verband der Automobilindustrie (VDA) deshalb am 24. September 2012 in Hannover das IAA-Symposium „Gefahrguttag“ durch. Fachleute aus Politik, Wirtschaft, Gewerbe und Industrie informieren über aktuelle Entwicklungen im Bereich Sicherheit bei Gefahrguttransporten. ...»


22. August 2012

DEKRA Symposium „Sicherheit von Nutzfahrzeugen“

Stuttgart, 22. August 2012 – Auf dem Weg hin zu einer Senkung der Zahl der Unfalltoten im Straßenverkehr gilt es auch im Nutzfahrzeugsektor weitere Potenziale auszuschöpfen. Am 8. und 9. November 2012 lädt DEKRA zum internationalen Symposium „Sicherheit von Nutzfahrzeugen“ nach Altensteig-Wart im Schwarzwald. Im Mittelpunkt des zweitägigen Expertenforums stehen Entwicklungen im Unfallgeschehen unterschiedlicher Nutzfahrzeug-Kategorien. Zum ersten Mal auf dem Symposium präsentieren japanische Unfallforscher ausführlich ihre neuesten Erkenntnisse, Studien und Projekte. ...»


21. August 2012

UDV fordert Notbremssysteme für mehr Fußgängerschutz

Berlin, 22. August 2012 – Unfälle zwischen Autos und Fußgängern enden für die ungeschützten Verkehrsteilnehmer häufig mit schweren Kopfverletzungen. Die Unfallforschung der Versicherer (UDV) fand in einer Studie heraus, dass Notbremssysteme mit Fußgängererkennung die Unfallgefahren senken können. Dabei zeigte sich, dass die Aufprallgeschwindigkeit bei einem Unfall reduziert werden muss – unabhängig von der Silhouette der Fahrzeugfront. ...»


8. August 2012

B.A.D.S. begrüßt Erweiterung des Betäubungsmittelgesetzes

Hamburg, 8. August 2012 – Zum 26. Juli 2012 wurden 28 neue psychoaktive Substanzen dem Betäubungsmittelgesetz (BtMG) unterstellt. Dabei handelt es sich unter anderem um so genannte „Designerdrogen“. Ihr Konsum kann die Sicherheit im Straßenverkehr gefährden. Der Bund gegen Alkohol und Drogen im Straßenverkehr (B.A.D.S.) begrüßt diese Entscheidung. ...»


8. August 2012

Alkohol-Fragestellungen waren Anlass für jede zweite MPU

Bergisch Gladbach, 8. August 2012 – Nach Angaben der Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt) wurden im Jahr 2011 insgesamt 99.265 medizinisch-psychologische Untersuchungen (MPU) durchgeführt. Im Vergleich zum Jahr 2010 ist dies ein Rückgang um rund zwei Prozent. Mehr als jede zweite Untersuchung erfolgte wegen Alkohol-Fragestellungen. ...»


8. August 2012

Jeder zweite Fahranfänger in Norddeutschland nutzt BF17

Hannover, 8. August 2012 – Nach Angaben von TÜV Nord Mobilität nutzen 45,8 Prozent aller Fahranfänger in Norddeutschland die Möglichkeit des „Begleiteten Fahrens mit 17“ (BF17). Besonders in ländlichen Gebieten sei das Interesse groß. ...»


24. Juli 2012

Knapp zehn Prozent weniger Verkehrstote im Mai 2012

Wiesbaden, 24. Juli 2012 – Im Mai 2012 kamen 338 Menschen bei Verkehrsunfällen ums Leben. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) nach vorläufigen Zahlen mitteilt, ist dies ein Rückgang um 9,6 Prozent gegenüber dem Vorjahresmonat. Die Zahl der Verletzten sank um 3,1 Prozent auf rund 38.500. Langfristig ereigneten sich mehr Verkehrsunfälle auf Deutschlands Straßen, während die Zahl der Verkehrstoten abnahm. ...»


20. Juli 2012

Autofahrer sprechen sich für Null-Promille-Grenze aus

Stuttgart, 20. Juli 2012 – In einer Umfrage der DEKRA stimmten 78 Prozent der Autofahrer für ein generelles Alkoholverbot am Steuer. Vier von fünf Befragten waren überzeugt, dass eine solche Maßnahme zu einem Rückgang der Unfallzahlen führen würde. Ähnlich viele Autofahrer standen Alkosperren aufgeschlossen gegenüber. ...»


19. Juli 2012

Autofahrer sind auf Unfälle schlecht vorbereitet

Hamburg, 19. Juli 2012 – 84 Prozent der deutschen Autofahrer hätten für den Notfall einen Verbandskasten dabei. Dies ergab eine repräsentative Umfrage im Auftrag der GDV Dienstleistungs-GmbH. Ein Warndreieck hätten 69 Prozent im Fahrzeug und nur jeder zweite Autofahrer führte nach eigenen Angaben eine Warnweste mit. ...»


19. Juli 2012

Vorsicht bei überbreiten Erntefahrzeugen

Köln, 19. Juli 2012 – Mit Beginn der Erntezeit müssen Autofahrer besonders in ländlichen Gebieten wieder mit überbreiten Mähdreschern oder langen Traktorenzügen rechnen. Der TÜV Rheinland ruft Auto- und Motorradfahrer deshalb zu einer vorausschauenden und umsichtigen Fahrweise auf. ...»


16. Juli 2012

NRW-Innenminister Jäger fordert Senkung der Promillegrenze für Radfahrer

Düsseldorf, 16. Juli 2012 – Im Jahr 2011 waren bundesweit mehr als 3.700 alkoholisierte Radfahrer an Verkehrsunfällen mit Personenschaden beteiligt. Nordrhein-Westfalens Innenminister Ralf Jäger fordert deshalb eine Absenkung der Promillegrenze für Radfahrer auf 1,1 Promille. ...»


11. Juli 2012

Tipps für die Urlaubsfahrt ins Ausland

Oberursel, 11. Juli 2012 – Neben einem verkehrssicheren Fahrzeug gehören Informationen über das jeweilige Land zur guten Urlaubsvorbereitung. Welche Verkehrsregeln gibt es zu beachten? Was muss auf der Urlaubsfahrt mitgeführt werden? Antworten auf diese und andere Fragen hat die DA direkt in einer Checkliste zusammengefasst. ...»


6. Juli 2012

Destatis: Mehr Verkehrstote auf Landstraßen im Jahr 2011

Wiesbaden, 6. Juli 2012 – Erstmals seit 20 Jahren ist die Zahl der Verkehrstoten auf deutschen Straßen gestiegen. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) mitteilt, starben im vergangenen Jahr 4.009 Menschen bei Unfällen im Straßenverkehr. Das ist ein Anstieg um 9,9 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Die Zahl der Schwerverletzten erhöhte sich um 10,2 Prozent auf 68.985, weitere 323.380 Personen wurden leicht verletzt. ...»


6. Juli 2012

ACE-Studie „Verkehrssicherheit in Großstädten“

Stuttgart, 6. Juli 2012 – Nach Einschätzung des ACE Auto Club Europa ist es um die Verkehrssicherheit in Großstädten gut bestellt. Wie der Club in einer aktuellen Studie aufzeigt, sinkt das Risiko für einen folgenschweren Unfall, je größer der Anteil der Fußgänger, Radfahrer und des öffentlichen Personennahverkehrs ist. In den Metropolregionen betrug die Quote der Getöteten im Schnitt 1,8 je 100.000 Einwohner. Der bundesweite Schnitt im Jahr 2010 lag bei 4,5. ...»


6. Juli 2012

Kleintransporter: Verkehrssicherheit benötigt verhaltensorientierte Maßnahmen

Bergisch Gladbach, 6. Juli 2012 – Kleintransporter finden hauptsächlich Einsatz im Bereich von Kurier-, Express- und Post-Paketdiensten (KEP) sowie in der Handwerksbranche. Um die Verkehrssicherheit auf diesem Gebiet zu erhöhen, gibt es unterschiedliche Maßnahmen und Qualifizierungsprogramme. Die Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt) hat verschiedene Ansätze in einer Studie zusammengetragen und untersucht. ...»


4. Juli 2012

DGUV-Informationsschrift zu Arbeiten an Hochvoltsystemfahrzeugen überarbeitet

Berlin, 4. Juli 2012 – In der Fahrzeugtechnik werden zunehmend neue Technologien eingesetzt, die bei Arbeiten ohne entsprechende Schulung zu elektrischen Gefährdungen führen können. Die Informationsschrift „Qualifizierung für Arbeiten an Fahrzeugen mit Hochvoltsystemen“ (BGI/GUV-I 8686) der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung (DGUV) ist nun in einer überarbeiteten Version erschienen und deckt auch Nutzfahrzeuge ab. ...»


4. Juli 2012

Blitzmarathon NRW erfasst über 22.000 Verstöße

Düsseldorf, 4. Juli 2012 – Mehr als 22.000 Autofahrer fuhren zu schnell, so die Bilanz der landesweiten Kontrollaktion am 3. Juli 2012 in Nordrhein-Westfalen. Insgesamt mehr als 15.000 Hinweise von Bürgerinnen und Bürgern gingen bei der Polizei ein, die daraus knapp 2.700 zusätzliche Kontrollpunkte ermittelte. In nächster Zeit werde die Polizei an weiteren „Wutpunkten“ kontrollieren, kündigte Innenminister Ralf Jäger an. Der dritte Aktionstag ist für den Herbst geplant. ...»


3. Juli 2012

DEKRA und AXA fordern bessere Infrastruktur in Baustellen

Stuttgart, 3. Juli 2012 – Aktuelle Crashtests von DEKRA und AXA Winterthur haben den Fokus auf Verkehrssicherheit im Baustellenbereich gelegt. Enge Fahrspuren, ungewohnte, teils schwer erkennbare Verkehrsführung, aber auch Ablenkung und Fahrfehler führen an Autobahnbaustellen besonders häufig zu Unfällen. ...»


3. Juli 2012

KÜS Trend-Tacho bestätigt hohe Akzeptanz von Fahrassistenzsystemen

Losheim am See, 3. Juli 2012 – Der Bekanntheitsgrad elektronischer Fahrerassistenzsysteme (FAS) unter Autofahrern ist hoch. In einer aktuellen Umfrage für den Trend-Tacho der Prüforganisation KÜS nannten 83 Prozent der Befragten den elektronischen Bremsassistenten als wichtigstes System im Auto, gefolgt vom Schleuderschutz ESP und dem Nachtsichtassistenten. ...»


26. Juni 2012

ACE und BBZ kooperieren

Stuttgart, 26. Juni 2012 – Der ACE Auto Club Europa und das Berufsbildungszentrum Straßenverkehr (BBZ) kooperieren unter dem Motto „ACE und BBZ gemeinsam für mehr Sicherheit“. Ziel der Zusammenarbeit ist ein verbessertes Angebot im Bereich Verkehrssicherheit und Fahrerschulungen durch gemeinsame Kompetenzen und Ressourcen. ...»


26. Juni 2012

BASt erwartet weiteren Rückgang der Unfallzahlen für 2020

Bergisch Gladbach, 26. Juni 2012 – Die Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt) hat innerhalb eines Forschungsprojektes ein Prognoseverfahren entwickelt, das eine Differenzierung des zukünftigen Unfallgeschehens erlaubt. Faktoren wie Schweregrad, Art der Verkehrsbeteiligung, Alter und Ortslage können berücksichtigt werden. Für 2020 rechnen die Forscher mit einem Rückgang der Unfälle mit Personenschaden um 29 Prozent gegenüber dem Jahr 2006. ...»


26. Juni 2012

„Der Rote Ritter 2012“

Hamburg, 26. Juni 2012 – Insgesamt neun Projekte und Aktionen sind mit dem Verkehrssicherheitspreis „Der Rote Ritter 2012“ ausgezeichnet worden. Gemeinsam ehrten Bundesverkehrsminister Dr. Peter Ramsauer und Adalbert Wandt, Vorsitzender des Vereins „Aktion Kinder-Unfallhilfe“, die Preisträger. ...»


21. Juni 2012

Neue Regeln bei der Hauptuntersuchung

Stuttgart, 21. Juni 2012 – Voraussichtlich am 1. Juli 2012 tritt eine neue Regelung für Hauptuntersuchungen in Kraft. Wie DEKRA mitteilt, sind unter anderem die Prüfung der elektronischen Sicherheitssysteme, eine Prüfungsfahrt, der Entfall der Rückdatierung sowie eine bundesweit einheitliche und detaillierte Mängelbeschreibung vorgesehen. ...»


21. Juni 2012

Weniger Tote und Verletzte im April 2012

Wiesbaden, 21. Juni 2012 – Im April 2012 kamen nach vorläufigen Ergebnissen des Statistischen Bundesamtes (Destatis) 249 Menschen bei Verkehrsunfällen ums Leben. Gegenüber dem Vorjahresmonat ist dies ein Rückgang um 27,2 Prozent. Die Zahl der Verletzten sank um 18,3 Prozent auf rund 28.300. ...»


20. Juni 2012

NRW-Polizei wiederholt 24-stündigen Blitz-Marathon

Düsseldorf, 20. Juni 2012 – Am 3. Juli 2012 wiederholt die Polizei in Nordrhein-Westfalen die 24-stündige Kontrollaktion des letzten Jahres. Diesmal sollen Hinweise von Bürgern helfen, weitere Kontrollstellen zu ermitteln. Der Blitz-Marathon ist Teil der Kampagne „Brems Dich – rette Leben!“ und ein Appell an alle Verkehrsteilnehmer, die Verkehrsregeln einzuhalten. ...»


18. Juni 2012

Thomas Fensel ist Deutschlands bester Lkw-Fahrer

Koblenz, 18. Juni 2012 – Thomas Fensel aus Herxheim hat das deutsche Finale des Scania Fahrerwettbewerbs „Young European Truck Driver“ in Koblenz für sich entschieden. Der 24-Jährige konnte sich damit unter zwölf Mitbewerbern für das Europafinale im schwedischen Södertälje qualifizieren. ...»


15. Juni 2012

SZ-Verkehrsparlament: FAS können Senioren unterstützen

München, 15. Juni 2012 – Ältere Verkehrsteilnehmer fahren sicherheitsorientiert. Fahrerassistenzsysteme (FAS) könnten künftig dafür sorgen, dass Senioren noch sicherer unterwegs sind. Welche Dinge außerdem zu beachten sind, diskutierten die Teilnehmer des Verkehrsparlamentes der Süddeutschen Zeitung mit dem Thema „Senioren mobil und sicher – Anspruch, Verantwortung, Hilfe, Regelungen“ auf der Auto Mobil International (AMI) in Leipzig. ...»


15. Juni 2012

BG ETEM: Weniger Wegeunfälle im Jahr 2011

Köln, 15. Juni 2012 – Im Jahr 2011 ereigneten sich im Zuständigkeitsbereich der Berufsgenossenschaft Energie Textil Elektro Medienerzeugnisse (BG ETEM) rund 13.200 Unfälle zwischen Wohnung und Arbeitsplatz. Gegenüber dem Vorjahr ist dies ein Rückgang um 13,8 Prozent. Grund ist nach Angaben der Berufsgenossenschaft der vergleichsweise milde Winter. ...»


14. Juni 2012

VCD Städtecheck 2012: Verkehrssicherheit für Kinder hat sich verbessert

Berlin, 14. Juni 2012 – Der Verkehrsclub Deutschland (VCD) hat die Verkehrssicherheit von Kindern und Jugendlichen in 76 deutschen Großstädten untersucht. Insgesamt hat sich die Situation zwischen 2007 und 2011 leicht verbessert, doch im Detail zeigen sich starke Unterschiede. ...»


14. Juni 2012

ACE warnt vor Ablenkung durch Navigationssysteme

Stuttgart, 14. Juni 2012 – Während der Eingabe einer Zieladresse ins Navigationssystem können Autofahrer bis zu 78 Sekunden abgelenkt sein. Einen entsprechenden Test hat der ACE Auto Club Europa in Zusammenarbeit mit der Universität Salzburg durchgeführt. Der ACE fordert deshalb, die Eingabe während der Fahrt technisch zu unterbinden. ...»


14. Juni 2012

Mit dem Rad zur Arbeit: Umwege sind versichert

Berlin, 14. Juni 2012 – Wer den täglichen Weg zur Arbeit mit dem Fahrrad zurücklegt, steht für diese Strecke unter dem Schutz der gesetzlichen Unfallversicherung. Dies gilt auch für Umwege, die aus Gründen der Sicherheit gewählt werden. Darauf weisen Berufsgenossenschaften und Unfallkassen hin. ...»


14. Juni 2012

„Der Rote Ritter 2012“ – Preisverleihung in Hamburg

Hamburg, 14. Juni 2012 – Der Präventionspreis „Der Rote Ritter“ der Aktion Kinder-Unfallhilfe zeichnet alle zwei Jahre herausragende Ideen und Projekte zum Thema Sicherheit von Kindern im Straßenverkehr aus. Am 22. Juni 2012 wird Bundesverkehrsminister Dr. Peter Ramsauer in Hamburg die diesjährigen Preisträger ehren. ...»


11. Juni 2012

Jeder zweite Autofahrer ärgert sich über Drängler

Stuttgart, 11. Juni 2012 – Mehr als die Hälfte der Autofahrer bleibt gelassen, wenn sich ein Stau anbahnt. Dies ergab eine Umfrage von DEKRA unter 1.600 Teilnehmern. Ein großes Ärgernis sind jedoch Drängler und Spurwechsler, die jedem zweiten Autofahrer negativ auffallen. ...»


11. Juni 2012

B.A.D.S.-Symposium „Null-Promille-Grenze im Straßenverkehr“

Leipzig, 11. Juni 2012 – Über den Sinn eines absoluten Alkoholverbotes im Straßenverkehr diskutierte eine Expertenrunde unter Leitung des ehemaligen Generalbundesanwaltes Kay Nehm auf der Automesse International (AMI) in Leipzig. Eingeladen hatte der Bund gegen Alkohol und Drogen im Straßenverkehr (B.A.D.S.). ...»


11. Juni 2012

VCD startet Tempo-30-Kampagne

Berlin, 11. Juni 2012 – Eine Höchstgeschwindigkeit von 30 km/h in Städten kann die Verkehrssicherheit erhöhen und die Lärmbelastung senken. Der Verkehrsclub Deutschland (VCD) hat nun die Kampagne „Tempo 30 für mehr Leben“ gestartet, die das Thema wieder stärker in die öffentliche Diskussion rücken soll. ...»


11. Juni 2012

Deutsch-Russische Verkehrssicherheitskonferenz

Garmisch-Partenkirchen, 11. Juni 2012 – Am 14. Mai 2012 fand die sechste Deutsch-Russische Verkehrssicherheitskonferenz statt. Das Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung (BMVBS) und die Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt) hatten auf die Zugspitze eingeladen, unterstützt durch den Deutschen Verkehrssicherheitsrat (DVR) und die Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung (DGUV). ...»


8. Juni 2012

Verkehrsexperten sind offen für Diskussion um neue Promillegrenze bei Radfahrern

Berlin, 8. Juni 2012 – Rund 3.500 Radfahrer verunglückten im Jahr 2010 unter Alkoholeinfluss. Der Allgemeine Deutsche Fahrrad-Club (ADFC) fordert deshalb eine abgestufte Promillegrenze für Radfahrer von derzeit 1,6 auf 1,1 Promille. Verkehrsexperten von SPD und Grünen zeigten sich offen für diesen Vorschlag. ...»


8. Juni 2012

DIQ-Symposium „Sicherheit in Omnibussen“

Saarbrücken, 8. Juni 2012 – Das 2. DIQ-Symposium am 28. September 2012 in Bonn beschäftigt sich mit der Verkehrssicherheit von Omnibussen. Fachvorträge beleuchten unterschiedliche Problemstellungen der sicheren Personenbeförderung und erarbeiten Lösungsansätze. Eingeladen sind Vertreter aus Wissenschaft, Forschung, Institutionen, Verbänden und Organisationen sowie aus Wirtschaft, Politik und Behörden. ...»


8. Juni 2012

DEKRA beobachtet sinkende Gurtquote

Stuttgart, 8. Juni 2012 – Laut einer aktuellen Studie von DEKRA mehren sich die Anzeichen, dass Autofahrer wieder seltener den Sicherheitsgurt anlegen. Insbesondere bei der Sicherung von Kindern, bei Insassen älterer Fahrzeuge und bei Passagieren im Fond gebe es Defizite. Für die Studie wurden Sicherungsmaßnahmen an bundesweit 20.000 Pkw untersucht. ...»


8. Juni 2012

Neue „Käpt’n Blaubär Verkehrsfibel“ erschienen

Berlin, 8. Juni 2012 – Pünktlich vor Beginn der Sommerferien ist die neue „Käpt’n Blaubär Verkehrsfibel“ erschienen. In der aktuellen Ausgabe der abenteuerlichen Geschichten stehen sicheres Fahrradfahren und das Tragen eines Radhelmes im Vordergrund. Die Verkehrsfibel wird über die Verkehrswachten kostenlos an Schulen und Kindergärten verteilt. ...»


6. Juni 2012

Rheinland-Pfalz: Infrastrukturminister Lewentz setzt sich für Vision Zero ein

Mainz, 6. Juni 2012 – Die Unfallstatistik von Rheinland-Pfalz weist für das vergangene Jahr 192 Verkehrstote aus. Dies ist ein Rückgang um sechs Prozent gegenüber 2010 und der niedrigste Wert seit Beginn der Aufzeichnungen. Der rheinland-pfälzische Infrastrukturminister Roger Lewentz bekräftigte, die intensiven Anstrengungen für die Verkehrssicherheit im Land trügen weiterhin Früchte. ...»


6. Juni 2012

Dr. Julia Seifert mit „Goldenem Dieselring“ geehrt

Berlin, 6. Juni 2012 – Dr. Julia Seifert, leitende Oberärztin der Klinik für Unfallchirurgie und Orthopädie am Unfallkrankenhaus Berlin (ukb), ist mit dem „Goldenen Dieselring“ des Verbandes der Motorjournalisten (VdM) ausgezeichnet. worden. Der VdM würdigt damit Dr. Seiferts langjährige Verkehrsunfallforschung an der Ernst-Moritz-Arndt-Universität Greifswald. ...»


6. Juni 2012

Deutschlandfinale des „Young European Truck Driver 2012“

Koblenz, 6. Juni 2012 – Zwölf Lkw-Fahrer haben den Sprung ins deutsche Finale des „Young European Truck Driver 2012“ geschafft. Am 16. und 17. Juni 2012 treten sie in Koblenz im Wettkampf um den Einzug ins Europafinale gegeneinander an. Allein in Deutschland haben sich dieses Jahr rund 1.500 Lkw-Fahrerinnen und Fahrer an der Sicherheitsinitiative von Scania beteiligt. Gefragt sind ökonomisches und sicheres Fahren in Theorie und Praxis. ...»


5. Juni 2012

GTÜ-Mängelreport: Jeder fünfte Pkw fällt durch Hauptuntersuchung

Stuttgart, 5. Juni 2012 – Die GTÜ Gesellschaft für Technische Überwachung hat rund 3,5 Millionen Pkw-Hauptuntersuchungen zwischen Januar 2011 und März 2012 ausgewertet und im aktuellen GTÜ-Mängelreport zusammengefasst. Demnach erhielten 19,4 Prozent aller untersuchten Fahrzeuge wegen gravierender technischer Mängel keine Prüfplakette. ...»


5. Juni 2012

Bayerisches Verkehrssicherheitsprogramm 2020: „Bayern mobil – sicher ans Ziel“

München, 5. Juni 2012 – Die erste bayerische Verkehrssicherheitskonferenz stand unter dem Motto „Bayern mobil – sicher ans Ziel“. Durch engere Vernetzung und bessere Abstimmung aller Maßnahmen soll die Zahl der Verkehrstoten in Bayern bis zum Jahr 2020 um 30 Prozent sinken. Zahlreiche Vertreter von Polizei, Behörden und Kommunen sowie aus Politik, Wissenschaft und Forschung informierten sich in Fachvorträgen und einer Podiumsdiskussion über das neue bayerische Verkehrssicherheitsprogramm. ...»


5. Juni 2012

Lange Standzeiten sorgen für hohe Mängelquote bei Wohnmobilen

Stuttgart, 5. Juni 2012 – Das durchschnittliche Alter deutscher Wohnmobile liegt bei 14 Jahren, die Laufleistung eines Fahrzeugs beträgt etwa 10.000 Kilometer jährlich. Nach Angaben der GTÜ Gesellschaft für Technische Überwachung führen hohes Fahrzeugalter und lange Standzeiten sowie mangelnde Wartung zu einer hohen Mängelquote in der Hauptuntersuchung. 18,4 Prozent der dort vorgeführten Fahrzeuge wiesen erhebliche Mängel auf oder waren komplett verkehrsunsicher. ...»


5. Juni 2012

DVW fordert niedrigere Promillegrenzen für Radfahrer

Berlin, 5. Juni 2012 – Auf ihrer Jahreshauptversammlung forderte die Deutsche Verkehrswacht (DVW) eine Senkung der Promillegrenze für Radfahrer von derzeit 1,6 auf 1,1 Promille Blutalkoholkonzentration (BAK). Außerdem soll für alkoholisiertes Radfahren ab einer bestimmten BAK ein Bestand der Ordnungswidrigkeit eingeführt werden. Bisher stellt das Fahren eines Fahrrades mit 1,6 Promille eine Straftat dar. ...»


30. Mai 2012

Deutsche wünschen sich stärkere Differenzierung bei den Punkten

Berlin, 30. Mai 2012 – Rund 30.000 Besucher verzeichnete die Internetseite www.punkteforum.de, auf der Bürgerinnen und Bürger vom 1. bis 22. Mai 2012 ihre Fragen, Meinungen, Ideen und Vorschläge zur geplanten Punktereform des Verkehrszentralregisters (VZR) äußern konnten. Die häufigste Forderung lautete, das neue System stärker zu differenzieren und schwere Verstöße stärker zu ahnden. ...»


23. Mai 2012

BASt-Erhebung: Jeder zehnte Radfahrer trägt Helm

Bergisch Gladbach, 23. Mai 2012 – Elf Prozent aller Radfahrer setzen im vergangenen Jahr auf den lebensrettenden Kopfschutz, so das Ergebnis einer Erhebung der Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt). Das Schutzverhalten motorisierter Zweiradfahrer hat sich insgesamt leicht verschlechtert. ...»


23. Mai 2012

DGUV-Statistik 2011: Zahl der Wegeunfälle sinkt um 16 Prozent

Berlin, 23. Mai 2012 – Im Jahr 2011 ereigneten sich 389 Unfälle mit Todesfolge auf dem Weg zwischen Wohnort und Arbeitsstätte. Wie aus den vorläufigen Zahlen der Deutschen Gesetzlichen Unfallversicherung (DGUV) hervorgeht, ist dies ein Anstieg um sechs Prozent gegenüber dem Vorjahr. Die Zahl der tödlichen Schulwegunfälle stieg um 40 Prozent auf 70. ...»


23. Mai 2012

BASt konzipiert neues Fahreignungsseminar

Bergisch Gladbach, 23. Mai 2012 – Im Rahmen der Punktereform hat die Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt) die Fahreignungsseminare für Punkteauffällige neu konzipiert. Jeweils ein Informations- und ein Beratungsteil sollen darin enthalten sein. Geplant ist, dass die zuständige Führerscheinstelle die Teilnahme am Fahreignungsseminar anordnet. ...»


23. Mai 2012

Spiegel Online testet Einparkassistenten

Hamburg, 23. Mai 2012 – Das Rangieren in eine Parklücke ist für viele Autofahrer unangenehm. Halbautomatische Fahrerassistenzsysteme (FAS) sollen den Einparkvorgang erleichtern. Spiegel Online hat die bisher erhältlichen Systeme getestet – auch einen ferngesteuerten Prototypen. ...»


23. Mai 2012

Gurtquoten bei Pkw-Insassen bleiben konstant hoch

Bergisch Gladbach, 23. Mai 2012 – Insgesamt schnallen sich 98 Prozent aller Pkw-Insassen an, wie eine aktuelle Erhebung der Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt) zeigt. Die Quoten für Fahrer, Beifahrer und Mitfahrer sowie auf unterschiedlichen Straßentypen unterscheiden sich dabei nur geringfügig und sind im Vergleich zum Vorjahr annähernd konstant geblieben. Die Gurtquoten im Güterkraftverkehr sind leicht gestiegen. ...»


16. Mai 2012

Sonderrechte für Ersthelfergruppen in Bayern

München, 16. Mai 2012 – Ehrenamtliche Ersthelfergruppen, so genannte „First Responder“, unterstützen Rettungskräfte und gehören Hilfsorganisationen oder den Feuerwehren an. Um Einsätze zur Rettung von Menschenleben oder zur Abwendung schwerer gesundheitlicher Schäden zu erleichtern, erhalten Einsatzfahrzeuge von First Respondern in Bayern nun die gleichen Sonderrechte wie Feuerwehr und Rettungsdienst. ...»


16. Mai 2012

Leichtkrafträder: Höhere Geschwindigkeiten erhöhen das Unfallrisiko

Berlin, 16. Mai 2012 – Für Mofa- und Mopedfahrer ist das tödliche Unfallrisiko im Straßenverkehr rund sechs Mal größer als für Autofahrer. Ein Forschungsprojekt der Unfallforschung der Versicherer (UDV) zeigt, dass höhere Geschwindigkeiten, wie sie durch technische Manipulationen möglich sind, die Gefahr eines tödlichen Unfalls weiter erhöhen. ...»


16. Mai 2012

Handbuch zur Mobilität von Familien im ländlichen Raum

Berlin, 16. Mai 2012 – Wie können Familien außerhalb von städtischen Ballungszentren ihre künftige Mobilität gestalten? Die Technische Universität Berlin hat diese Fragestellung in ihrem Projekt „Umwelt- und familienfreundliche Mobilität im ländlichen Raum“ untersucht. Die Forschungsergebnisse sind jetzt als Handbuch erschienen. ...»


16. Mai 2012

Autofahrer lehnen regelmäßigen Gesundheitscheck ab

München, 16. Mai 2012 – Mehr als drei Viertel der deutschen Autofahrer sprechen sich gegen regelmäßige Gesundheitstests zur Fahrtauglichkeit aus. Dies hat eine Umfrage von AutoScout24 ergeben. Rund jeder fünfte Befragte hielt eine Untersuchung für Fahrer über 60 Jahre für sinnvoll. ...»


14. Mai 2012

Verkehrssicherheitsprogramm Bayern 2020

München, 14. Mai 2012 – Unter dem Titel „Bayern Mobil – sicher ans Ziel“ hat Bayerns Innenminister Joachim Herrmann die Schwerpunkte des geplanten neuen Verkehrssicherheitsprogramms 2020 vorgestellt. In den kommenden acht Jahren soll die Zahl der Verkehrstoten in Bayern um 30 Prozent sinken, so der Plan. ...»


14. Mai 2012

DVW schickt „RiskierNichts-Mobil“ auf Deutschlandtour

Berlin, 14. Mai 2012 – Mit der „Aktion Landstraße“ will die Deutsche Verkehrswacht (DVW) vor allem junge Erwachsene für das Thema Verkehrsunfälle auf Landstraßen sensibilisieren. Der im Januar gestartete Musikwettbewerb wird nun mit dem „RiskierNichts-Mobil“ auf eine viermonatige Deutschlandtour geschickt. ...»


7. Mai 2012

Alter allein ist kein Indiz für erhöhtes Unfallrisiko

Bergisch Gladbach, 7. Mai 2012 – Der eigene Pkw spielt bei Senioren eine wachsende Rolle für persönliche Mobilität. Mit fortschreitendem Alter des Fahrers kann es zu unterschiedlichen körperlichen oder geistigen Leistungseinbußen kommen, die möglicherweise die Fahrtüchtigkeit beeinflussen. Die Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt) warnt jedoch davor, pauschal vom Alter der Verkehrsteilnehmer auf ihre Fahrsicherheit zu schließen. ...»


7. Mai 2012

Junge Fahrer: Fahrsicherheitstraining senkt Unfallrisiko um ein Drittel

München, 7. Mai 2012 – Rund 9.500 junge Autofahrer haben im vergangenen Jahr am Programm „Könner durch Er-Fahrung“ teilgenommen, das von der Landesverkehrswacht Bayern umgesetzt wird. Das kostenlose Verkehrssicherheitstraining lohne sich, so Bayerns Innenstaatssekretär Gerhard Eck. Nach einer Untersuchung der TÜV-Akademie Bayern liegt das Unfallrisiko bei den Aktionsteilnehmern um ein Drittel niedriger als bei Verkehrsteilnehmern ohne Schulung. ...»


7. Mai 2012

Fast jeder zweite Autofahrer fürchtet Tunnelfahrten

Stuttgart, 7. Mai 2012 – Rund jeder zweite Autofahrer verspürt „immer“ oder „manchmal“ Angst bei einer Tunnelfahrt, so das Ergebnis einer bundesweiten Umfrage von DEKRA. Während bei den Männern über ein Drittel Angstgefühle im Tunnel bekommt, liegt der Anteil bei Frauen knapp doppelt so hoch. Jede fünfte Frau meidet nach Möglichkeit die Fahrt durch eine längere Tunnelpassage. ...»


7. Mai 2012

DVWG: Jahrestagung und Jahresverkehrskongress

Karlsruhe, 7. Mai 2012 – Eine sichere, bezahlbare und qualitativ akzeptable Mobilität ist gut für Ausbildung, Wirtschaft, Freizeit und Kultur. Die Jahrestagung der Deutschen Verkehrswissenschaftlichen Gesellschaft (DVWG) steht unter dem Motto „Strukturwandel – Strategien für die Mobilität 2030“. Vom 9. bis 11. Mai 2012 werden in Karlsruhe aktuelle Entwicklungen der Mobilität und Verkehrsplanung diskutiert. ...»


26. April 2012

Helmkampagne für junge Radfahrer: „Schütze Dein BESTES.“

Tübingen, 26. April 2012 – Wer beim Radfahren einen Helm trägt, kann bei einem Unfall das Risiko gefährlicher Kopfverletzungen deutlich reduzieren. Ein Kinospot mit der Botschaft „Schütze Dein Gehirn. Fahr’ mit Helm.“ erzählt die Geschichte eines jungen Mannes, der aus Leichtsinn auf den Fahrradhelm verzichtet. ...»


26. April 2012

Bürgerbeteiligung zur Neuregelung des Punktesystems startet

Berlin, 26. April 2012 – Am 1. Mai 2012 startet eine öffentliche Internetplattform zur Diskussion rund um die geplante Neuregelung des Punktesystems und des Verkehrszentralregisters (VZR). Drei Wochen lang können Bürgerinnen und Bürger ihre Fragen und Meinungen sowie Ideen und Vorschläge äußern. ...»


26. April 2012

KBA-Jahresbericht 2011: Jeder zweite Eintrag ist ein Geschwindigkeitsdelikt

Flensburg, 26. April 2012 – Mehr als die Hälfte der Eintragungen im Verkehrszentralregister (VZR) ist auf überhöhte Geschwindigkeit zurückzuführen, wie aus dem aktuellen Jahresbericht des Kraftfahrt-Bundesamtes (KBA) hervorgeht. Alkohol am Steuer wurde in 15,5 Prozent aller Fälle nachgewiesen. Rund jeder zehnte Eintrag erfolgte wegen Missachtung der Vorfahrtsregeln. ...»


26. April 2012

GdP: Hinweise auf Medikamentenpackungen sollen Verkehrssicherheit erhöhen

Berlin, 26. April 2012 – Rund die Hälfte der verschreibungspflichtigen Medikamente kann sich negativ auf die Fahrtüchtigkeit auswirken. Wer nur gelegentlich Arzneimittel einnimmt, verzichtet häufig auf das Lesen der Packungsbeilage und riskiert damit Unfälle im Straßenverkehr. Die Gewerkschaft der Polizei (GdP) fordert deshalb deutlich lesbare Warnhinweise auf Medikamentenpackungen. ...»


23. April 2012

ACE startet Aktion „Voll geladen“

Stuttgart, 23. April 2012 – Der ACE Auto Club Europa will mit seiner diesjährigen Aktion auf die Gefahren von ungesicherter Ladung aufmerksam machen. Dabei geht es nicht nur um die direkte Gefährdung bei einer plötzlichen Bremsung, sondern auch um Ablenkung, die durch rutschendes Ladegut entstehen kann. ...»


23. April 2012

Februar 2012: Zahl der Unfalltoten steigt um 28 Prozent

Wiesbaden, 23. April 2012 – Im Februar 2012 wurden 251 Menschen bei Verkehrsunfällen getötet. Gegenüber dem Vorjahresmonat ist dies ein Anstieg um 28,1 Prozent, wie das Statistische Bundesamt (Destatis) mitteilt. Die Zahl der Verletzten erhöhte sich um 10,9 Prozent auf knapp 23.900. ...»


20. April 2012

Müdigkeit und Ablenkung sind Ursache für jeden dritten schweren Lkw-Unfall

Bergisch Gladbach, 20. April 2012 – Jeder fünfte schwere Unfall mit Güterkraftfahrzeugen ist auf Übermüdung am Steuer zurückzuführen. Sind Fahrer von Lkw über 7,5 Tonnen zulässigem Gesamtgewicht Hauptverursacher, ist Müdigkeit in 16 Prozent der Fälle die Unfallursache. Dies ergab eine Studie der Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt). Jeder siebte Hauptverursacher wurde als „abgelenkt“ eingestuft. ...»


20. April 2012

Zahl der Unfälle an Bahnübergängen steigt

Berlin, 20. April 2012 – Im Jahr 2010 ereigneten sich auf Bahnübergängen von Eisenbahnen des Bundes (EdB) 225 Unfälle zwischen Schienenfahrzeugen und Straßenverkehrsteilnehmern. Dies ist ein Anstieg von zehn Prozent gegenüber dem Vorjahr, wie aus einer Antwort der Bundesregierung auf eine Kleine Anfrage der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen hervorgeht. ...»


19. April 2012

„Der 7. Sinn“ ist wertvoll für die Verkehrssicherheitsarbeit

Düsseldorf, 19. April 2012 – Viele Autofahrer wenden das „Reißverschlussverfahren“, etwa bei einer Fahrspurverengung, falsch an und wechseln zu früh auf die andere Spur. Die Ursache für dieses Verhalten ist häufig fehlende Kenntnis der Regel. Ein umfassendes Verkehrssicherheitskonzept, wie es die Fernsehsendung „Der 7. Sinn“ bot, könnte dazu beitragen, derartige Informationsdefizite zu beheben. ...»


19. April 2012

UDV lehnt Führerschein mit 16 ab

Berlin, 19. April 2012 – Die Unfallforschung der Versicherer (UDV) spricht sich gegen den Vorschlag aus, das Mindestalter für den Erwerb des Autoführerscheins auf 16 Jahre zu senken. Junge Fahrer seien überproportional hoch am Unfallgeschehen beteiligt. Im Unterschied zum Moped gingen vom Auto zudem vor allem Gefahren für andere Verkehrsteilnehmer aus. ...»


19. April 2012

Viele junge Autofahrer unterschätzen Gefahren von Alkohol am Steuer

Hanau, 19. April 2012 – Viele Fahranfänger ignorieren die Gefahren von Alkohol oder Drogen am Steuer, wie eine repräsentative Umfrage im Auftrag von Goodyear ergeben hat. Knapp 58 Prozent der Befragten gaben an, auch unter dem Einfluss von Alkohol oder anderen Rauschmitteln noch selbst Auto zu fahren oder bei einem angetrunkenen Fahrer einzusteigen. ...»


17. April 2012

UDV spricht sich gegen Kennzeichenpflicht für Radfahrer aus

Berlin, 17. April 2012 – Die Unfallforschung der Versicherer (UDV) lehnt eine Erhöhung der Bußgelder für Radfahrer sowie eine Kennzeichenpflicht in diesem Bereich ab. Stattdessen verweist die UDV auf die Empfehlungen des Fahrradsymposiums von UDV und Deutschem Verkehrssicherheitsrat (DVR). ...»


17. April 2012

VCD fordert bessere Infrastruktur für Radfahrer

Berlin, 17. April 2012 – Der Verkehrsclub Deutschland (VCD) warnt vor einseitigen Schuldzuweisungen gegen Radfahrer und vor Forderungen nach höheren Strafen im Zusammenhang mit Fahrradunfällen. Vielmehr müsse die Regelkenntnis aller Verkehrsteilnehmer verbessert und die Infrastruktur dem wachsenden Radverkehr angepasst werden. ...»


11. April 2012

Rückrufaktion „Römer Baby-Safe“

Ulm, 11. April 2012 – Britax-Römer hat einen freiwilligen Rückruf des Babyschalen-Modells „Baby-Safe“ gestartet. Grund ist ein mögliches Qualitätsproblem mit dem Griff der Schale. Das Modell „Baby-Safe“ wurde nur in Europa zwischen dem 1. Februar und dem 31. März 2012 verkauft. Die „Modelle Baby-Safe plus II“ oder „Baby-Safe plus SHR II“ sind nicht betroffen. ...»


3. April 2012

Hauptuntersuchung umfasst künftig auch ABS- und ESP-Prüfung

Berlin, 3. April 2012 – Die regelmäßige Hauptuntersuchung (HU) bei Kraftfahrzeugen soll an die neue sicherheitsrelevante Fahrzeugelektronik angepasst werden. Eine entsprechende Entscheidung hat der Bundesrat am vergangenen Freitag getroffen. Künftig sollen ABS, ESP oder Auslöser für Airbags über eine Schnittstelle auf Funktionsfähigkeit überprüft werden. ...»


3. April 2012

Umrüstung auf Sommerreifen sollte im Fachbetrieb vorgenommen werden

Bonn, 3. April 2012 – In der warmen Jahreszeit bieten Sommerreifen auf trockener wie auf regennasser Fahrbahn auch bei hohen Temperaturen optimale Haftung und Fahrstabilität. Moderne Reifen können bei unsachgemäßer Handhabung beschädigt werden. Die fachgerechte Montage der Reifen sollte deshalb eine zertifizierte Werkstatt übernehmen. ...»


Archiv 2017

Archiv 2016

Archiv 2015

Archiv 2014

Archiv 2013

Archiv 2012

Archiv 2011

Archiv 2010

Archiv 2009

DVR-NEWSLETTER



TIPPS

Verkehrssicherheitsprogramme für Kinder
verkehrssicherheitsprogramme.de
Verkehrssicherheitsprogramme für Jugendliche
verkehrssicherheitsprogramme.de
Verkehrssicherheitsprogramme für Radfahrer
verkehrssicherheitsprogramme.de