UDV: Lkw-Abbiegeassistent kann viele Fahrradunfälle verhindern

Berlin, 17. November 2016 – Schwere Radfahrunfälle mit Lkw ließen sich durch mehr Aufmerksamkeit und Rücksicht auf beiden Seiten wirksam verhindern. Zu diesem Ergebnis kommt die Unfallforschung der Versicherer (UDV) nach Auswertung ihrer Unfalldatenbank. Die UDV empfiehlt, in alle schweren Lkw elektronische Abbiegeassistenten zu integrieren.

Rund 60 Prozent aller schweren Lkw-Fahrrad-Unfälle könnten durch entsprechende Fahrerassistenzsysteme (FAS) vermieden werden, so die Experten. Dabei sei für Wirkung und Akzeptanz eines solchen Systems entscheidend, dass es Fehlalarme weitestgehend vermeide.

Insgesamt kam es im Jahr 2015 zu 3.226 Kollisionen zwischen Lkw und Radfahrerinnen oder Radfahrern, bei denen 72 Menschen auf dem Fahrrad starben und 665 schwer verletzt wurden.

Quelle: UDV

DVR-NEWSLETTER



TIPPS

Sicherheitsprogramm Lkw
www.dvr.de/sht
Verkehrssicherheitsprogramme für Radfahrer
verkehrssicherheitsprogramme.de