Über 360.000 Fälle von Handynutzung am Steuer im Jahr 2015

Heilbronn, 10. Mai 2016 – Im Jahr 2015 wurden 363.417 Fälle von Handynutzung am Steuer geahndet, wie die Heilbronner Stimme mit Berufung auf Zahlen des Kraftfahrt-Bundesamtes (KBA) berichtet. Im Vergleich zu den Vorjahren gingen die Zahlen allerdings zurück.

Die meisten Verstöße werden laut Bundesverkehrsministerium von Personen zwischen 25 und 44 Jahren begangen. Insgesamt wurden Männer etwa 2,5-mal häufiger mit einem Handy am Steuer erwischt als Frauen. Verstöße von älteren Fahrenden seien sowohl unter Männern als auch Frauen „eher selten“, heißt es weiter aus dem Ministerium. 2014 wurde 390.404 mal gegen das Handyverbot am Steuer verstoßen, im Rekordjahr 2011 waren es 443.358 Fälle.

Quelle: Heilbronner Stimme

DVR-NEWSLETTER



TIPPS

Gewinnspiel "Deine Sekunden"
Gewinnen Sie ein iPad Air 2!
www.dvr.de/programme/deines...