VCD und Deutsches Kinderhilfswerk erhalten Präventionspreis „Der Rote Ritter 2016“

Berlin, 16. Dezember 2016 – Seit zehn Jahren organisieren der Verkehrsclub Deutschland (VCD) und das Deutsche Kinderhilfswerk die bundesweiten Aktionstage „Zu Fuß zur Schule und zum Kindergarten“. Die gemeinsame Arbeit wurde nun mit dem Präventionspreis „Der Rote Ritter “ ausgezeichnet, den die „Aktion Kinder-Unfallhilfe“ alle zwei Jahre verleiht.

Neben der Auszeichnung erhalten das Deutsche Kinderhilfswerk und der VCD ein gemeinsames Preisgeld in Höhe von 1.000 Euro. Marion Laube, Mitglied im VCD-Bundesvorstand, erläutert: „Kinder sollten nicht nur fit für den Verkehr gemacht werden, sondern vermittelt bekommen, warum die Entscheidung zu Fuß zu gehen oder mit dem Auto zu fahren ihr Leben beeinflusst.“

Die Aktionstage rund um den internationalen „Zu Fuß zur Schule-Tag“ soll Eltern und Kinder motivieren, wieder zu Fuß, mit dem Roller oder mit dem Fahrrad unterwegs zu sein. An Eltern, Lehrerinnen und Lehrer sowie Erzieherinnen und Erzieher wird zusätzlich appelliert, zumindest während der Aktionstage auf das Auto zu verzichten.

Quelle: VCD

DVR-NEWSLETTER



TIPPS

Wer macht was in Deutschland?
Verkehrssicherheitsprogramme, die bundesweit und für jeden zugänglich angeboten werden
verkehrssicherheitsprogramme.de