Aktion EDWARD: 39 Prozent weniger Getötete am Stichtag

London, 24. Oktober 2016 – Am 21. September 2016 hatte das europäische Polizeinetzwerk TISPOL zu einem Tag ohne Verkehrstote aufgerufen („EDWARD“). In den 31 beteiligten Ländern wurden an diesem Tag insgesamt 43 Getötete im Straßenverkehr gezählt. Ein Jahr zuvor kamen am Aktionstag 70 Menschen bei Verkehrsunfällen ums Leben.

TISPOL-Präsident Paolo Cestra lobte die Bemühungen aller Beteiligten: „Wir wissen, dass viele verschiedene Faktoren das Unfallgeschehen beeinflussen. Wir denken dennoch, dass das Projekt EDWARD eine großartige Wirkung auch im Hinblick auf gemeinsame Anstrengungen erzielt hat.“ Im Vorfeld des Aktionstages waren knapp 8.000 Twitter-Beiträge abgesetzt worden, die mehr als 19 Millionen Aufrufe erzeugen konnten.

Quelle: TISPOL

DVR-NEWSLETTER



TIPPS

Sicherheitstrainings und
-programme nach Richtlinien des DVR
www.dvr.de/sht