Sie sind hier: Startseite

FAS für Nutzfahrzeuge

Infoveranstaltung auf dem Flughafengelände Altenburg

Nobitz, 15. Juli 2010 – Termindruck und Stress, aber auch Routine führen zu Unachtsamkeit im Straßenverkehr und zu schweren Verkehrsunfällen. Elektronische Fahrerassistenzsysteme (FAS) tragen wesentlich zur Unfallprävention und Minderung von Unfallfolgen bei. Im Rahmen einer Aktionsveranstaltung des Deutschen Verkehrssicherheitsrates (DVR) am 31. August auf dem Flughafengelände Altenburg können interessierte Besucher die Vorteile und Funktionsweise von FAS-Systemen im Berufsalltag erfahren.

Dr. Andreas Scheuer, Parlamentarischer Staatssekretär im Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung (BMVBS), zeigt sich zuversichtlich: „Die deutschen Autobauer sind bei diesen technischen Innovationen führend. Dank Notbremsassistenten, Spurverlassenswarnern und Co. haben wir die Lkw-Sicherheit verbessert. Ich bin sicher, dass die weitere Markdurchdringung mit diesen elektronischen Helfern auch bei Pkw folgen wird.“ Zu der Veranstaltung sind Vertreter aus Politik, Wirtschaft und Medien eingeladen.

Termin: 31.08.2010
Uhrzeit: 08.00-16.30 Uhr

Ort:      Flughafengelände Altenburg
            Am Flugplatz 1
            04603 Nobitz

Ansprechpartner DVR: Welf Stankowitz, Tel. 0228/40001-33, wstankowitz@dvr.de

DVR-NEWSLETTER



TIPPS

Sicherheitsprogramm Lkw
www.dvr.de/sht
Sicherheitstrainings und
-programme nach Richtlinien des DVR
www.dvr.de/sht
Wer macht was in Deutschland?
Verkehrssicherheitsprogramme, die bundesweit und für jeden zugänglich angeboten werden
verkehrssicherheitsprogramme.de