„Tag der Verkehrssicherheit“ am 20. Juni 2009

Bonn, 7. Mai 2009 (DVR) – Auch in diesem Jahr heißt es am dritten Samstag im Juni wieder „Gemeinsam für mehr Sicherheit“! Unter diesem Motto werden am 20. Juni bereits zum fünften Mal zahlreiche Veranstaltungen und Aktionen im gesamten Bundesgebiet stattfinden, um die Sicherheit auf den Straßen weiter zu verbessern. Der „Tag der Verkehrssicherheit“ steht wie in den vergangenen Jahren unter der Schirmherrschaft des Bundesverkehrsministers Wolfgang Tiefensee. Als Initiator ruft der Deutsche Verkehrssicherheitsrat (DVR) alle interessierten Institutionen und Organisationen dazu auf, sich zu beteiligen.

DVR-Präsident Professor Manfred Bandmann betont, „dass sehr viel für die Verkehrssicherheit getan werden kann, wenn alle Engagierten an einem Strang ziehen“. Jede interessierte Organisation könne den „Tag der Verkehrssicherheit“ nutzen, das Thema verstärkt in den Fokus der Öffentlichkeit zu rücken und dazu beitragen, die Straßen sicherer zu machen.

Der „Tag der Verkehrssicherheit“ verbindet traditionell Information mit dem aktiven Erleben verkehrssicherheitsrelevanter Themen. In den letzten vier Jahren kamen Hunderttausende Besucher auf Marktplätze, Firmengelände, in Schulen, Kindergärten oder Werkstätten, um sich zu informieren und mitzumachen.

In diesem Jahr wird die Berufsgenossenschaft Nahrungsmittel und Gaststätten einen Aktionstag auf der Autobahnraststätte Hohe Mark Ost (A 43, von Wuppertal in Richtung Münster) präsentieren. Hier können interessierte Kraftfahrer das richtige Verhalten in kritischen Situationen trainieren. Weiterhin stehen Reaktionstestgeräte zur Verfügung.

Die Arbeitsgruppe Polizeiliche Verkehrssicherheitsarbeit der Landespolizei Schleswig-Holstein wird am 20. Juni im Rahmen des achttägigen Großereignisses „Kieler Woche 2009“ Verkehrssicherheitsthemen wie beispielsweise „Kind im Straßenverkehr“ oder „Drogen im Straßenverkehr“ aufgreifen. Im Rahmen eines speziell entwickelten Programms für den Fahrsimulator kann dabei eine Alkoholfahrt realitätsgetreu erlebt und auf die damit zusammenhängenden Gefahren aufmerksam gemacht werden.

Aktuelle Informationen zum „Tag der Verkehrssicherheit“, Checklisten und ein Downloadbereich sind unter www.tag-der-verkehrssicherheit.de zu finden. Hier besteht auch die Möglichkeit, eigene Veranstaltungen anzumelden. Anmeldungen können auch direkt an folgende E-Mail-Adresse geschickt werden:
tdv2009@dvr.de.

Ein neues, kostenloses Faltblatt zum „Tag der Verkehrssicherheit“ bietet Ideen, Anregungen und Tipps zur Durchführung einer eigenen Veranstaltung und kann direkt beim DVR bestellt werden ( kilhan@dvr.de, Betreff „Flyer Tag der Verkehrssicherheit“).

Ansprechpartnerin: Katrin Ilhan, Tel. 0228/40001-52, kilhan@dvr.de