„Innerorts – Gemeinsam sicher leben!“

Erfolgreiche Aktion der Berufsgenossenschaften, Unfallkassen und des DVR wird fortgesetzt

Bonn, 27. Mai 2009 (DVR) - Nach dem großen Erfolg der gemeinsamen Schwerpunktaktion der gewerblichen Berufsgenossenschaften, Unfallkassen und des Deutschen Verkehrssicherheitsrates (DVR) 2008 mit dem Titel „Innerorts – Raum für alle!?“ haben sich die Initiatoren entschlossen, dieses vielschichtige Thema in diesem Jahr fortzuführen. Das Unfallgeschehen, die unterschiedlichen Verkehrsteilnehmergruppen und die Themenvielfalt sprechen dafür, sich weitergehend intensiv mit dem Problemfeld des innerörtlichen Straßenverkehrs zu beschäftigen. „Innerorts – Gemeinsam sicher leben!“ lautet das Motto für 2009.

Wie eine repräsentative Befragung, die im Auftrag des DVR im November 2008 unter 2.000 Personen durchgeführt wurde, bestätigt, ärgern sich 64 Prozent der befragten Autofahrer im innerstädtischen Straßenverkehr am meisten über zu wenig Parkplätze – Radfahrer (34 Prozent) und Fußgänger (39 Prozent) über zu schnelles Fahren.

An zweiter Stelle der Ärgernisse rangieren bei den Autofahrern mit 48 Prozent zu dichtes Auffahren, bei den Radfahrern Radler ohne Licht (28 Prozent) und bei den Fußgängern die schlechten Bus- und Bahnverbindungen (22 Prozent).

Platz Nummer drei bei den Ärgernissen im innerstädtischen Straßenverkehr belegen bei Autofahrern mit 37 Prozent die Blinkmuffel, bei Radfahrern mit 26 Prozent verboten geparkte Fahrzeuge und bei Fußgängern Rotlichtfahrer (15 Prozent).

Die Schwerpunktaktion beschäftigt sich in diesem Jahr insbesondere mit den Themen Kindersicherheit, Radfahrer, ÖPNV und Lieferverkehr, aber auch andere Aspekte wie das Verhalten an Zebrastreifen und unangepasste Geschwindigkeit werden behandelt. Mit der Aktion geben die gesetzlichen Unfallversicherungsträger und der DVR wichtige Informationen und Tipps, die dazu beitragen, das gemeinsame Leben sicherer zu gestalten.

Für die Schwerpunktaktion werden klassische Medien wie Info-Faltblätter, Plakate, Anzeigenvorlagen sowie eine CD-ROM eingesetzt. Die CD-ROM enthält neben Textdateien auch einen informativen und unterhaltsamen Grafikteil sowie ein bewährtes Gewinnspiel. Ausführliche Schulungsmaterialien für die betriebliche Fortbildung und die eigene Wissenserweiterung sind hier ebenfalls zu finden. Ergänzt wird die diesjährige Aktion durch Aktionsflyer zu den Themen „Kinder“, „Anschnallen“, „Grünpfeil“ und „Kreisverkehr“.

Unter www.innerorts-gemeinsam-sicher-leben.de sind umfassende Hintergrundinformationen, ein interaktives Spiel sowie aktuelle Ergänzungen zum Thema zu finden.

Die BG/UK/DVR-Schwerpunktaktion „Innerorts – Gemeinsam sicher leben!“ beginnt am 1. Juni 2009. Einsendeschluss für das Preisausschreiben ist der 31. Dezember 2009.

Ansprechpartner: Kay Schulte, Tel. 030 2266771-15, KSchulte@dvr.de