Tagfahrlicht: Nur für neue Fahrzeugtypen verpflichtend

Bonn, 4. Februar 2011 – Ab dem 7. Februar 2011 müssen alle neu erscheinenden Pkw-Modelle mit Tagfahrlicht ausgerüstet sein. Der Deutsche Verkehrssicherheitsrat (DVR) begrüßt die Regelung zur besseren Erkennbarkeit und Vermeidung von Unfällen.

Fahrzeughersteller müssen ihre neuen Fahrzeugtypen überprüfen lassen, ob sie allen europäischen Vorschriften entsprechen. In der Regel erteilt dann in Deutschland das Kraftfahrtbundesamt nach Vorliegen aller Gutachten die Typgenehmigung. Fahrzeugmodelle, die vor dem Stichtag ihre Genehmigung erhalten haben, brauchen keine Tagfahrleuchte vorzuweisen, auch wenn sie jetzt erst vom Band rollen. Auch für bereits in Gebrauch befindliche Autos gilt diese Regelung nicht.

Wer sein Fahrzeug trotzdem nachrüsten und vom Zusatzgewinn an Sicherheit profitieren will, sollte die Einbauteile sorgfältig aussuchen und den Einbau einer Fachwerkstatt überlassen. Denn fehlen dem Nachrüstsatz die erforderlichen ECE-Prüfzeichen mit Genehmigungsnummer, kann die Betriebserlaubnis des kompletten Fahrzeugs entzogen werden.

DVR-NEWSLETTER



TIPPS

Wer macht was in Deutschland?
Verkehrssicherheitsprogramme, die bundesweit und für jeden zugänglich angeboten werden
verkehrssicherheitsprogramme.de