Mehr Sicherheit beim Autokauf

Erweiterte Datenbank zur Verfügbarkeit von Fahrerassistenzsystemen geht online

Berlin, 13. Oktober 2011 – Der Deutsche Verkehrssicherheitsrat (DVR) geht heute mit der bundesweit umfangreichsten Datenbank zu Fahrerassistenzsystemen online. Auf der Informationsplattform für Fahrerassistenzsysteme, www.bester-beifahrer.de, kann jeder Interessierte die Verfügbarkeit von Fahrerassistenzsystemen in über 300 Fahrzeugmodellen einsehen.

„Um die Sicherheit auf Deutschlands Straßen nachhaltig zu erhöhen, brauchen wir Autofahrer, die wissen, was Fahrerassistenzsysteme leisten und in welchem Automodell diese verfügbar sind“, erläutert DVR-Präsident Dr. Walter Eichendorf. „Unsere Datenbank liefert alle Informationen zu Fahrerassistenzsystemen auf einen Blick. Nach ein paar Klicks weiß der Besucher der Website, welcher Hersteller in welchem Modell sein bevorzugtes Assistenzsystem anbietet.“

Die bestehende Datenbank ist parallel zur Neugestaltung der Informationswebsite aktualisiert, erweitert sowie um detaillierte Herstellerinformationen und neue Features, wie etwa einer Vergleichsmöglichkeit, ergänzt worden. Die Suchfunktion ermöglicht es, sowohl nach Fahrzeugen als auch nach einzelnen Fahrerassistenzsystemen zu filtern. Der Nutzer erhält Informationen zur Verfügbarkeit der Sicherheitssysteme sowie deren spezifische Herstellerbezeichnung. Eine wertvolle Information, angesichts der häufig verwirrenden Abkürzungen der Systeme, die zudem noch je nach Hersteller unterschiedlich benannt werden.

Für diejenigen, die noch unschlüssig sind, welche Fahrerassistenzsysteme in Frage kommen, bietet die neue Website einen Profiltest an. Der Besucher erhält über Fragen zu seinem persönlichen Fahralltag eine individualisierte Empfehlung, welche Systeme am besten zu ihm passen.

„Wir möchten es den Autofahrern so einfach wie möglich machen, sich dieser komplexen Thematik zu nähern“, erklärt Welf Stankowitz, Referatsleiter Fahrzeugtechnik beim DVR. „Unsere Website erläutert die einzelnen Systeme in Wort, Bild und über Animationsvideos, untermauert die Sicherheitsaspekte der Systeme mit Zahlenmaterialien und gibt dem Besucher Informationen an die Hand, die den Autokauf erleichtern sollen.“

Der DVR und seine Partner setzen sich für mehr Sicherheit auf den Straßen durch den Einsatz von Fahrerassistenzsystemen ein. Ausgezeichnet von der EU-Kommission für vorbildliche Verkehrssicherheitsarbeit liefert die Kampagne „bester beifahrer“ seit 2006 Informationen über Nutzen, Funktionsweise und Verfügbarkeiten von Sicherheitstechnologien und Assistenzsystemen in Fahrzeugen.

Weitere Informationen unter www.bester-beifahrer.de.

DVR-NEWSLETTER



TIPPS

Wer macht was in Deutschland?
Verkehrssicherheitsprogramme, die bundesweit und für jeden zugänglich angeboten werden
verkehrssicherheitsprogramme.de