Mit Helm sicher im Sattel

25.000 Sattelschoner werben bei bundesweiter Aktion für das Radfahren mit Helm

Das Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung (BMVBS) und der Deutsche Verkehrssicherheitsrat (DVR) werben in einer groß angelegten Aktion für das Tragen von Fahrradhelmen.

„Der freiwillige Griff zum Helm sollte für jeden Fahrradfahrer ganz selbstverständlich werden. Mit der neuen und aufmerksamkeitsstarken Aktion wollen wir das Tragen von Fahrradhelmen in den Köpfen der Bürgerinnen und Bürger verankern. Denn Helmtragen kann Leben retten”, betonte Bundesverkehrsminister Peter Ramsauer.

In vier deutschen Städten werden deshalb rund 25.000 Sattelschoner kostenlos an Radfahrer verteilt. Die öffentlichkeitswirksame Aktion im Rahmen der Verkehrssicherheitskampagne „Runter vom Gas“ findet am 13. Juni zeitgleich in Berlin, Dresden, Hamburg und München statt. Und zum bundesweiten Tag der Verkehrssicherheit am 16. Juni ist die Kampagne in der Fahrradstadt Münster präsent.

In ihrer großangelegten, bundesweiten Aktion rücken der DVR und das BMVBS das Radfahren „oben mit” in den Fokus. Mit dem provokanten Slogan „Manchmal rettet nur ein Helm deinen A….” auf den Sattelschonern sollen Fahrradhelme bei deutschen Fahrradfahrern beliebter werden.

Ohne Helm riskieren Fahrradfahrer Kopf und Kragen – so die unmissverständliche Botschaft der Aktion. Die Initiatoren setzen dabei auch auf die Zugkraft von König Fußball: Zum EM-Spiel Deutschland gegen Niederlande am 13. Juni werden an ausgewählten Public-Viewing-Plätzen Sattelschoner an Fans verschenkt und auf Sättel parkender Fahrräder gezogen.

Ein auf die Schoner gedruckter QR-Code führt die Radler zu einem Gewinnspiel auf der Webseite von „Runter vom Gas“ (www.runtervomgas.de). Es winken hochwertige Fahrradhelme.

DVR-NEWSLETTER



TIPPS

Sicherheitstrainings und
-programme nach Richtlinien des DVR
www.dvr.de/sht