Fahrerassistenzsysteme in Nutzfahrzeugen retten Leben

Bonn, 22. Juni 2007 - Das schwere Busunglück am Montag auf der Autobahn 14 (Dresden-Magdeburg) nimmt der Deutsche Verkehrssicherheitsrat e. V. (DVR) zum Anlass, erneut auf die lebensrettende Bedeutung elektronischer Fahrerassistenzsysteme (FAS) in Nutzfahrzeugen hinzuweisen.

Studien des Allianz-Zentrum für Technik zum Einsatz von FAS haben gezeigt, dass zum Beispiel Abstandsregelsysteme wie ACC (Adaptive Cruise Control) oder Notbremssysteme Auffahrunfälle verhindern können. „Besonders hohe Wirksamkeit erzielen diese Systeme auf der Autobahn, für die sie heute in erster Linie ausgelegt sind“, erklärt Dr. Johann Gwehenberger, Leiter des Allianz-Zentrum für Technik (AZT) in Ismaning bei München. „Bei flächendeckender Ausrüstung von Nutzfahrzeugen mit modernen Abstandsregelsystemen wie zum Beispiel ACC, könnten über zwei Drittel der schweren Auffahrunfälle vermieden werden.“

Im Rahmen der Kampagne „bester beifahrer“ beschäftigt sich der DVR seit längerem mit den Sicherheitsaspekten von Fahrerassistenzsystemen. Diese helfen nicht nur im Pkw das Unfallrisiko zu mindern, sondern wirken gerade auch bei Nutzfahrzeugen lebensrettend. „Angesichts der Erkenntnisse aus der Unfallforschung empfiehlt der DVR, elektronische Abstandsregler wie ACC auch in Nutzfahrzeugen einzusetzen“, so DVR-Präsident Professor Manfred Bandmann. „Der Einsatz solcher Systeme entbindet jedoch niemals von der Verpflichtung zur vollen Aufmerksamkeit am Steuer. Deshalb ist es besonders wichtig, dass die Fahrer vorgeschriebene Lenk- und Ruhezeiten einhalten.“

Weitere Informationen erhalten Sie online unter www.bester-beifahrer.de und vom:
Servicebüro FAS
Sören Mund / Sandra Kaul
Reichenberger Straße 113 a
10999 Berlin
Telefon: +49 (0) 30/2 88 84 53-16
Telefax: +49 (0) 30/2 88 84 53-10
E-Mail: info@bester-beifahrer.de

Die Kampagne
Unter dem Titel „bester beifahrer“ starteten der Deutsche Verkehrssicherheitsrat e.V. (DVR) und seine Partner im September 2006 eine Informationskampagne mit 3 Jahren Laufzeit zum Thema Fahrerassistenzsysteme – kurz FAS genannt. FAS sind elektronische Zusatzeinrichtungen in Kraftfahrzeugen zur Unterstützung des Fahrers in komplizierten Fahrsituationen und zur Erhöhung des Fahrkomforts. Da das Wissen über FAS in der Bevölkerung kaum vorhanden ist, hat sich die Kampagne zum Ziel gesetzt, Informationen über FAS zu verbreiten, Aufklärung über die bereits entwickelten Systeme zu betreiben und Akzeptanz bei den Käufern zu schaffen. Der DVR versteht die Kampagne ebenfalls als flankierende Maßnahme für die Aktivitäten des Bundesverkehrsministers im Rahmen der deutschen EU- Ratspräsidentschaft, in denen die öffentliche Wahrnehmung für die e-Safety- Konferenz im Juni 2007 erhöht wird.

 

DVR-NEWSLETTER



TIPPS

Kino-/TV-Spots und Videos
http://www.dvr.de/site/videos.aspx
Gewinnspiel "Deine Sekunden"
Gewinnen Sie ein iPad Air 2!
www.dvr.de/programme/deines...
Deine Wege: Sichere Mobilität im betrieblichen und öffentlichen Bereich
www.deinewege.info