Wildunfälle vermeiden – aber wie?

Internationale Fachtagung am 15. und 16. April 2008 in Grevenbroich

Wildunfälle vermeiden – aber wie?

Knapp ein Dutzend Tote und rund 2.800 verletzte Verkehrsteilnehmer – das ist die traurige Bilanz für die Wildunfälle des Jahres 2006. Mehr als 200.000 Rehe, Wildschweine und Hirsche kommen pro Jahr unter die Räder – Tendenz steigend.

ADAC, Deutscher Jagdschutz-Verband (DJV) und DVR veranstalten deshalb am 15. und 16. April 2008 eine gemeinsame Fachtagung mit internationaler Beteiligung zur Prävention von Wildunfällen. Unter der Schirmherrschaft von NRW-Verkehrsminister Oliver Wittke treffen sich Experten aus Politik, Verwaltung, Wissenschaft und Vertreter von Verbänden.

Schriftliche Anmeldungen unter www.jagd-online.de.



Downloads


PDF Programm-Flyer zur Fachtagung (pdf, 551 kB)

DVR-NEWSLETTER



TIPPS

Sicherheitstrainings und
-programme nach Richtlinien des DVR
www.dvr.de/sht