Mehr Sicherheit beim Autokauf

Neue Informationsdatenbank zu Fahrerassistenzsystemen geht online

Screenshot der Suchseite von www.bester-beifahrer.de
Großbild anzeigen

Berlin, 27. August 2008 (DVR) – Der Deutsche Verkehrssicherheitsrat e.V. (DVR) geht heute mit der bundesweit ersten Informationsdatenbank zur Verfügbarkeit von Fahrerassistenzsystemen (FAS) online. Unter www.bester-beifahrer.de können Neuwagenkäufer marken- und modellgenau nach verfügbaren Sicherheitssystemen recherchieren. „Mit diesem Angebot machen wir einen wichtigen Schritt hin zu transparenter Aufklärung über Fahrerassistenzsysteme“, sagte Christian Kellner, Hauptgeschäftsführer des DVR anlässlich der 1. Verkehrssicherheitstage des Motor Presse Clubs in Berlin.

Laut einer Studie der Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt) ließen sich alleine durch den Einsatz von Fahrerassistenzsystemen 70 Prozent der schweren Verkehrsunfälle mit Personenschäden vermeiden. Beim Autokauf kommen solche Aspekte bislang zu kurz. Oft konfrontiert der Autoverkäufer den Kunden lediglich mit schwer verständlichen Abkürzungen wie LCA oder ACC, ohne diese näher zu erläutern. „Das Problem ist: Viele Autohändler wissen selbst nicht genug über die Sicherheitssysteme“, sagte Kellner.

Mit der neuen Datenbank schafft der DVR ein verbraucherfreundliches Informationsangebot, das auf das Sicherheitsbedürfnis vieler Autokäufer reagiert.
Das Angebot umfasst nahezu alle gängigen Modelle und wird regelmäßig aktualisiert. Zusätzlich finden sich leicht verständliche Informationen zum Sicherheits- und Komfortpotenzial der einzelnen Fahrerassistenzsysteme. „Jeder potenzielle Autokäufer ist dank der Datenbank in der Lage, die für ihn optimale Sicherheitslösung zu finden“, sagte Kellner.

Weitere Informationen über die Kampagne des DVR zu Fahrerassistenzsystemen sowie druckfähige Fotos und Infografiken erhalten Sie online unter
www.bester-beifahrer.de.


Die Kampagne
Elektronische Fahrerassistenzsysteme (FAS) bezeichnet der Deutsche Verkehrssicherheitsrat e.V. (DVR) als „beste beifahrer“. Fahrerassistenzsysteme besitzen ein unumstrittenes Sicherheitspotenzial, unterstützen den Fahrer in komplizierten Fahrsituationen und erhöhen damit den Fahrkomfort ohne den Fahrer aus der Verantwortung zu entlassen.

Da das Wissen über Fahrerassistenzsysteme in der Bevölkerung kaum vorhanden ist, hat sich der DVR zum Ziel gesetzt, Informationen über FAS zu verbreiten und Aufklärung über die bereits entwickelten Systeme zu betreiben.

Die Informationskampagne „bester beifahrer“ versteht der DVR dabei als flankierende Maßnahme zur nationalen Dachkampagne „Runter vom Gas“, die das Bundesministerium für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung zusammen mit dem DVR im März 2008 startete.


Pressekontakt:

Servicebüro FAS
Sören Mund
Köpenicker Straße 48/49
10179 Berlin
Telefon: +49 (0) 30/2 88 84 53-16
Telefax: +49 (0) 30/2 88 84 53-10
E-Mail:   info@bester-beifahrer.de


DVR-NEWSLETTER



TIPPS

Sicherheitstrainings und
-programme nach Richtlinien des DVR
www.dvr.de/sht
Gewinnspiel "Deine Sekunden"
Gewinnen Sie ein iPad Air 2!
www.dvr.de/programme/deines...